Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Sprachbildung

Lehrer lernt mit Schülern
© pressmaster / Fotolia

Ansprechpartnerin

Frau Westermeier
Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn
Projektleitung Bildungs- und Integrationszentrum

Tel. 05251 308 - 4642
Fax 05251 308 - 894699
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 

Das Bildungs- und Integrationszentrum orientiert sich an dem Konzept der "Durchgängigen Sprachbildung". Sprachbildung umfasst die gesamte sprachliche Bildung aller Kinder - mit und ohne Migrationshintergrund.


Sie versteht sich als durchgängiges Prinzip, das durch die ganze Lern- und Lebensbiographie des Kindes und durch alle Fächer hindurch vorhanden sein sollte. Sprachbildung ist damit als Querschnittsaufgabe aller außerunterrichtlichen Angebote im Ganztag zu sehen.

Konkretisiert wurde das Konzept "Durchgängige Sprachbildung" im Modellprogamm des Kompetenzzentrums Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (FÖRMIG) der Uni Hamburg in drei Dimensionen:

  • einer bildungsbiographischen Dimension; hier geht es um den allmählichen Aufbau bildungssprachlicher Fähigkeiten an der Bildungsbiographie entlang, ohne dass es zum Bruch an den Übergängen im Bildungssystem kommt
  • einer thematischen Dimension; hier geht es um den koordinierten systematischen Zugang zu bildungssprachlichem Können und Wissen über die Lernfelder und Themen, später über die Gegenstandsbereiche und Fächer des Unterrichts hinweg
  • einer Mehrsprachigkeitsdimension; hier geht es zum einen um die Berücksichtigung der sprachlichen Bildungsvoraussetzungen, die Mehrsprachigkeit als Lebensbedingung für die Aneignung bildungssprachlicher Fähigkeiten ansieht, und zum anderen um die Erschließung von Mehrsprachigkeit als Ressource bei der Aneignung bildungssprachlicher Kompetenz.


Quelle: Uni Hamburg, abgerufen am 09.09.2014

Lehrer lernt mit Schuelern

Unsere Förderer

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10–14
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 4610
Telefax: 05251 308 - 4699
E-Mail senden

Hinweise