Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Allgemeine Informationen

1. Bildungsziel – Abschluss – Berechtigungen

NEU: Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es die Berufsfachschule Agrarwirtschaft

Die Berufsfachschule wird im Berufsfeld Agrarwirtschaft angeboten. Die Berufsfachschule ist ein einjähriger, vollzeitschulischer Bildungsgang, der berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt.
SchülerInnen, die die Berufsfachschule besuchen, haben Anspruch auf Fahrkostenerstattung mit Eigenanteil.

Ziele des Bildungsganges

  • Hauptschulabschluss nach Kl. 10, bzw. Fachoberschulreife evtl. mit Q-Vermerk
  • Ausbildungsreife erlangen
  • Berufliche Grundkenntnisse erlangen, die den Einstieg in eine Ausbildung erleichtern
  • Erfüllen der Berufsschulpflicht

2. Aufnahmevoraussetzungen

Angeboten werden die beiden einjährigen Berufsfachschulen BFS 1 und BFS 2.
Die Klassen sind folgendermaßen organisiert:

  • 4 Tage Schule pro Woche
  • Praktikum im Bereich der Agrarwirtschaft (Gartenbau, Floristik, Landwirtschaft, Tierpflege, Forstwirtschaft) 1 Tag pro Woche
  • + 1 Woche Praktikum im ersten Halbjahr
  • + 1 Woche Praktikum im zweiten Halbjahr

BFS 1:

Die BFS 1 ist einjährig.
Voraussetzungen für die Aufnahme ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und ein Praktikumsvertrag im Berufsfeld der Agrarwirtschaft.

Mit dem Erwerb der beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten wird ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss erworben. 

Anschließend kann die BFS 2 besucht werden, um die FOS-Reife ggf. mit Q-Vermerk zu erlangen. Alternativ kann eine Ausbildung im Bereich der Agrarwirtschaft oder einem anderen Beruf aufgenommen werden.

Werden die Anforderungen für den Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Kl. 10 nicht erfüllt, erhalten die SchülerInnen ein Abgangszeugnis. Die Schulpflicht in der Sekundarstufe 2 ist erfüllt, sofern kein Ausbildungsverhältnis begonnen wird.

BFS 2:

Die BFS 2 ist einjährig.
Voraussetzungen für die Aufnahme ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und ein Praktikumsvertrag im Berufsfeld der Agrarwirtschaft.

Mit dem Erwerb der beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten wird der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben, der mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe verbunden sein kann.

Anschließend kann die Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie des GMBK oder eine Fachoberschule eines anderen Berufsfeldes besucht werden. Alternativ kann eine Ausbildung im Bereich der Agrarwirtschaft oder in einem anderen Beruf aufgenommen werden.

3. Anmeldung

Informationen erhalten Sie ganzjährig während der Öffnungszeiten des Sekretariats (vormittags).

Der Anmeldung sind ein tabellarischer Lebenslauf, ein Passbild sowie eine Kopie des letzten Zeugnisses beizufügen.

Anschrift

Gregor-Mendel-Berufskolleg
Bleichstraße 41a
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 87005 - 7
Telefax: 05251 87005 - 99
E-Mail senden

Hinweise