Vemessungstechniker/in


Azubi vermisst mit Tachimeter, Wewelsburg im Hintergrund
© Kreis Paderborn

Allgemeine Infos

In der Ausbildung zum/zur Vermessungstechniker/-in erlernt man die Grundlagen der Geoinfomation und des Geodatenmanagements, das Erfassen, Beschaffen, Bearbeiten und Visualisieren von Geodaten sowie die vermessungstechnische Methodik und Durchführung von vermessungstechnischen Berechnungen.

Weiterhin gehört zu den Lerninhalten der Ausbildung die Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen, von naturwissenschaftlichen und mathematischen Grundlagen der Geoinformationstechnologie sowie das Anwenden von berufsbezogenen Rechts- und Verwaltungsvorschriften. Der Ausgabenbereich umfasst ebenfalls das Erteilen von Auskünften aus dem Liegenschaftskataster sowie die Grundstückbewertung.

  • Ausbildungsbeginn ist der 1. August eines jeden Jahres.
  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung erfolgt im Amt für Geoinformation, Kataster und Vermessung der Kreisverwaltung.
  • Der Außendienst findet im gesamten Gebiet des Kreises Paderborn statt. Darüber hinaus wird in der Regel ein einmonatiges Praktikum bei einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur abgeleistet.
  • Die theoretische Ausbildung findet in Teilzeitform an 1 – 2 Tagen pro Woche im Carl-Severing-Berufskolleg für Handwerk und Technik in Bielefeld statt.

Lerninhalte am Berufskolleg:

  • Geodatenmanagement
  • Geodatenerhebung
  • Poltik/Wirtschaft
  • Deutsch
  • Religion
  • Sport

Prüfungen

  • schriftliche Zwischenprüfung am Anfang des 2. Ausbildungsjahres
  • schriftliche Abschlussprüfung nach dem 3. Ausbildungsjahr

Abschluss

  • Vermessungstechniker/in

Einstellungsvoraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss

Persönliche Eigenschaften

  • Interesse an Mathematik, Physik, Erdkunde sowie an moderner Informationstechnologie
  • Teamfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Genauigkeit und Sorgfalt

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr: 888,26 € brutto
  • 2. Ausbildungsjahr: 938,20 € brutto
  • 3. Ausbildungsjahr: 984,02 € brutto


  • Jahressonderzahlung
  • einmalige Abschlussprämie (400 €) nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung
  • vermögenswirksame Leistungen

Einsatz nach Abschluss der Ausbildung

Vermessungstechniker/in im Amt für Geoinformation, Kataster und Vermessung in den Sachgebieten:

  • Vermessungsunterlagen
  • Katasterauskunft
  • Vermessungen
  • Geobasisdaten

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

  • Weiterbildung zum staatlich geprüften Vermessungstechniker
  • Studium u.a. im Bereich Geodäsie, Geoinformatik

Ansprechpartner