Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 22.12.2014

Neue Telefonnummern bei der Kreisverwaltung Paderborn / Umzug einiger Ämter ab Januar

Ab Januar gelten vierstellige Durchwahlnummern

Kreis Paderborn (krpb). Die Kreisverwaltung Paderborn überarbeitet und erweitert derzeit ihre Telefontechnik. Ab dem 5. Januar 2015 gelten deshalb für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Paderborner Kreishaus neue Telefon- und Faxnummern.
Die bisherigen dreistelligen Durchwahlnummern werden durch neue, vierstellige Nummern ersetzt. Die zentrale Faxnummer lautet dann 05251 - 308 8888.
Unverändert bleibt aber die zentrale Rufnummer: 05251 308-0. Über diese können interessierte Bürgerinnen und Bürger ab Januar die jeweilige Durchwahlnummer ihres gewünschten Ansprechpartners erfragen.

Wählt jemand aus Gewohnheit zu Jahresbeginn jedoch noch die alte Telefonnummer, läuft sein Gespräch nicht ins Leere: Soweit technisch möglich, werden extern eingehende Telefongespräche bereits direkt an den zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet. Sollte dies noch nicht möglich sein, gehen die Anrufe in der Telefonzentrale ein und werden von dort aus weitervermittelt.

Auf keine neuen Telefonnummern einstellen müssen sich Bürgerinnen und Bürger, die Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Nebenstellen wie dem Straßenverkehrsamt an der Talle, dem Kreisstraßenbauamt an der Alten Schanze, der Touristikzentrale Paderborner Land und dem Kreiskulturamt in Büren und der Wewelsburg haben. Dort gelten die Telefonnummern wie bisher.

Bei Fragen ist die Kreisverwaltung auch unter der E-Mail-Adresse: info@kreis-paderborn.de jederzeit erreichbar. 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Achtung: Einige Ämter ziehen um!

Das neue Bürogebäude im Innenhof der Paderborner Kreisverwaltung ist bezugsfertig. Ausgelegt ist es für 144 Arbeitsplätze, verteilt auf vier Etagen und einer Fläche von 2.640 m².

Bereits im Januar, gut 17 Monate nach Baubeginn, ziehen die ersten Ämter um. Den Anfang macht das Kreisordnungsamt, das ab dem 6. Januar in den neuen Gebäudetrakt neben dem Paderborner Kreishaus wechselt. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bußgeldstelle, die bislang in einem angemieteten Gebäude in der Bahnhofstraße 25 untergebracht waren, ziehen in den neuen Trakt um. Bis die Kartons ausgepackt und die neuen Büros bezogen sind, können ein paar Tage vergehen.

Die Kreisverwaltung Paderborn bittet um Verständnis, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisordnungsamtes vor allem am 6. und 7. Januar nur sporadisch erreichbar sein werden. Bis zum Ende der Woche soll der Umzug abgeschlossen sein.

Ab dem 9. Januar folgen laut Plan das Gebäudemanagement, Bereiche des Gesundheitsamtes (Verwaltung) sowie am 14. und 15. Januar das Bauamt. Voraussichtlich am 19., 20. und 21. Januar wechselt dann noch das Umweltamt in den neuen Bürotrakt. Das Rechnungsprüfungsamt bezieht am 14. Januar seine neuen Räume in der Bahnhofstraße 25 in Paderborn. Im Foyer der Paderborner Kreisverwaltung sind die neuen Standorte auf Säulen abgebildet.

Bei allen betroffenen Ämtern muss während der Umzugstage mit einer eingeschränkten Erreichbarkeit gerechnet werden.

Mehr Infos zum neuen Bürogebäude mit Hintergrund finden Sie hier.





 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie