Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

03. Februar 2017

Anmeldungen zur Ferienfreizeit ab sofort möglich

Sommerferien: Im Wald zelten oder auf hoher See segeln, das Kreisjugendamt macht`s möglich

Ferienfreizeit Zeltlager 2017

In den Ferien im Wald zelten

Kreisjugendamt veranstaltet Ferienfreizeit für Kinder zwischen acht und elf Jahren auf dem Jugendzeltplatz in Büren-Siddinghausen von Dienstag, 1. August, bis Montag, 7. August

Die Abende an Lagerfeuer verbringen und tagsüber Abenteuer erleben? Das geht in der dritten Sommerferienwoche mit dem Paderborner Kreisjugendamt. Der Jugendzeltplatz in Büren-Siddinghausen verwandelt sich von Dienstag, 1. August, bis Montag, 7. August, in ein Waldcamp. Mit dabei sein können 48 Kinder zwischen acht und elf Jahren.

Die Organisation des Zeltlagers übernehmen auch in diesem Jahr Anna Brathun und Carlos Tomé vom Paderborner Kreisjugendamt. Das Besondere: In jedem Jahr steht das Zeltlager unter einem anderen Motto. „Es gibt jedes Jahr etwas Neues zu erleben, sodass die Kinder auch ein zweites und drittes Mal am Zeltlager teilnehmen können, ohne dass es langweilig wird“, sagt Brathun.

In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Wald. „Bei der Lagerolympiade gibt es dann beispielsweise einen Tannenzapfenweitwurf“, erläutert Brathun. In den zahlreichen Bastelaktionen kommen Naturmaterialien, die die Kinder bei Wanderungen im Wald sammeln, zum Einsatz.

Geplant sind auch ein Besuch im nahegelegenen Freibad und eine Ralley durch die Stadt Büren. In sportlichen Wettkämpfen wie einem Völkerballturnier treten die Kinder gegeneinander an und beweisen Ausdauer und Disziplin. Für die nötige Abkühlung sorgt anschließend ein Eiswagen.

Das Zeltlager in Büren-Siddinghausen begeistert schon seit mehreren Jahrzehnten Kinder immer wieder neu. Das Erfolgsrezept dahinter: Ein qualifizierten und motivierten Betreuerteam, gutes Essen von erfahrenen Köchen und jede Menge Spaß. „Die Ferienfreizeit ist aus dem Programm des Jugendamtes gar nicht mehr wegzudenken. Die Kinder lieben es einfach“, bekräftigt Brathun.

Ins Reisegepäck der kleinen Abenteurer gehören Schlafsack, Taschenlampe, wetterfeste Kleidung, Alltagsutensilien und natürlich jede Menge Reisefieber. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 95 Euro pro Person.

Segeltour auf dem Ijsselmeer

Die Ferien auf hoher See verbringen

Kreisjugendamt bietet von Sonntag, 16. Juli, bis Freitag, 21. Juli, Segelfreizeit auf Nordsee und Ijsselmeer für Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren an, Anmeldungen ab sofort möglich

„Leinen los“ und „Schiff ahoi“ heißt es in der ersten Woche der Sommerferien. Das Paderborner Kreisjugendamt lädt Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren zu einer Segelfreizeit in Holland ein. Mit an Bord sind Anna Brathun und Carlos Tomé vom Paderborner Kreisjugendamt, die schon viele Ferienfreizeiten begleitet haben und viel Erfahrung einbringen. Die Ferienfreizeit beginnt am Sonntag, 16. Juli, und endet am Freitag, 21. Juni. Ein Reisebus bringt die Gruppe am ersten Tag von Paderborn ins niederländische Harlingen. Dort erobern die Jugendlichen den Zwei-Mast-Klipper „Hollandia“ und segeln sechs Tage lang auf der Nordsee und dem Ijsselmeer.

„Gesegelt wird nach Wind und Wetter“, erläutert Anna Brathun. Wie genau das Segeln funktioniert und was Begriffe wie Backbord und Steuerbord bedeuten, erklären ein Skipper und ein Matrose. Vorkenntnisse im Segeln sind also nicht erforderlich.

Das Highlight der Freizeit im vergangenen Jahr war das Trockenfallen des Schiffes bei Ebbe, erinnert sich Brathun. Die Jugendlichen liefen dann durch das Wattenmeer, badeten in Prielen, fingen Krabben und Muscheln. Bei Tag schippern die Jugendlichen übers Meer, erkunden Hafenstädte, sonnen sich an Stränden oder schwimmen im Wasser. Bei jedem Landbesuch muss auch ans Einkaufen gedacht werden, denn abends wird selbst gekocht. „Auf den Tisch kommt, was den Jugendlichen schmeckt. Im vergangen Jahr gab es Wraps, Hotdogs, Hühnersuppe und gegrillte Würstchen“, erinnert sich Brathun. Gemütlich wird’s dann am Abend auf dem Schiff, wenn alle zusammen sitzen und den Tag mit dem einen oder anderen Gesellschaftsspiel wie Tabu oder Kartenspiele ausklingen lassen. Die Nacht verbringen die Jugendlichen auf See in Zwei- oder Vierbettkabinen.

Der Preis inklusive aller Kosten für Unterkunft, Reise, Verpflegung, Betreuung und Programm liegt bei 295 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist ab sofort beim Kreisjugendamt möglich. Auf dem Segelschiff ist Platz für maximal 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Anmeldungen sowie weitere Informationenen gibt´s bei Anna Brathun vom Kreisjugendamt unter 05251 308-5121.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2765 + 8

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie