07. November 2017

Martinstag in der Wewelsburg: Von zwei Martins, die Geschichte schrieben

Museumspädagoge Reinhard Fromme liest am Samstag, 11. November, um 17 Uhr im Turmzimmer der Wewelsburg

Foto: Museumspädagoge Reinhard Fromme liest „Martin hoch zwei“ am Samstag, 11. November um 17 Uhr im Turmzimmer der Wewelsburg (Foto: Oliver Krato) 
Foto: Museumspädagoge Reinhard Fromme liest „Martin hoch zwei“ am Samstag, 11. November um 17 Uhr im Turmzimmer der Wewelsburg (Foto: Oliver Krato)

Am 10. November 1483 wurde den Eltern Margarethe und Hans Luther ein Sohn geboren. Sie nannten ihn Martin, nach dem bekannten Heiligen, Martin von Tours. Vor 500 Jahren veränderte dieser Martin Luther die Welt. Er war gegen die damalige Kirche und wollte etwas verändern. Er änderte sein Leben, was sein Namenspatron über tausend Jahre zuvor auch schon gemacht hat.
Der Museumspädagoge des Kreismuseums Wewelsburg, Reinhard Fromme, liest am Samstag, 11. November, von 17 – 18 Uhr aus den Geschichten von Sankt Martin und Martin Luther vor.
Kinder ab 6 Jahren erfahren am kommenden Samstag, wer die Laternenumzüge erfunden hat und warum es Gänsebraten und Stutenkerle gibt. Eigene Laternen können gerne mitgebracht werden. Alle Martins und Martinas haben freien Eintritt!

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder/ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 6 €. Die Veranstaltung ist für Inhaber einer Jahreskarte kostenlos.
Kartenreservierungen können unter der 02955 7622-0 vorgenommen werden.

Informationen und Veranstaltungen der Wewelsburg finden Sie unter www.wewelsburg.de.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren