Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

02. November 2017

„Momentaufnahmen aus Deutschlands schwerer Zeit – Das Kriegstagebuch des Joseph Friedel 1914 – 1919“

Vortrag von Stadt - und Kreisarchivar Wilhelm Grabe am Mittwoch, 8. November, um 19 Uhr, im Kreishaus Paderborn, Eintritt frei

Stadt- und Kreisarchivar Wilhelm Grabe (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler)  
Stadt- und Kreisarchivar Wilhelm Grabe (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler)

Das Kriegstagebuch des Marienloher Dorfschullehrers Joseph Friedel ist eine bedeutende Quelle zur Geschichte des Ersten Weltkriegs im Paderborner Land. Stadt- und Kreisarchivar Wilhelm Grabe beschäftigt sich damit am Mittwoch, 8. November, in seinem Vortrag „Momentaufnahmen aus Deutschlands schwerer Zeit – Das Kriegstagebuch des Joseph Friedel 1914 – 1919“. Beginn ist um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Paderborner Kreishaus (Aldegreverstraße 10 - 14).
Friedel schildert den Krieg aus einer Perspektive von unten, wobei das vom „vaterländischen“ Geist getragene Pathos manchmal schwer zu ertragen ist. Seine handschriftlichen Aufzeichnungen, und das macht das Kriegstagebuch so außergewöhnlich, ergänzte er mit zahlreichen Fotografien, Postkarten, Zeitungsausschnitten, Flugblättern, Lebensmittelkarten, Notgeld und Totenzetteln.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungen zur Regional -und Zeitgeschichte 2017 des Kreisverbandes Paderborn im Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. statt.

Landrat Manfred Müller lädt als Vorsitzender des Kreisverbandes ausdrücklich auch interessierte Schülerinnen und Schüler ein, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Der Eintritt ist frei.

 
 
 
 

Kontakt

Geschäftsstelle Volksbund Deutsche Kriegsgrüberfürsorge e.V., Kreisverband Paderborn

Herr Vogt
Jugendamt

Tel. 05251 308 - 5104
Fax 05251 308 - 5199
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7225 + 8

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie