03. Januar 2018

"Wir sind glimpflich davon gekommen“ - beide Straßensperren aufgehoben

Tief Burglind: 25 Einsätze seit Mitternacht, größere Äste und Bäume mussten von Straßen entfernt werden, niemand verletzt

Sturmtief Burglind zog über den Kreis Paderborn hinweg 
Sturmtief Burglind zog über den Kreis Paderborn hinweg

Beide Straßensperren sind aufgehoben! - Stand: 4. Januar 2018, 10:20 Uhr


Kreisstraße 2 zwischen Wewer und Borchen ab sofort gesperrt
- Tief Burglind: Bislang 25 Einsätze seit Mitternacht, herabstürzende Äste und umgestürzte Bäume mussten entfernt werden, niemand verletzt

Kreis Paderborn (krpb). Orkantief „Burglind“ hat nicht nur Sturm sondern auch viel Regen im Gepäck: Ab sofort muss die Kreisstraße 2 zwischen Wewer und Borchen (Auf der Schweiz) gesperrt werden, weil die Altenau über die Ufer getreten ist. Morgen früh wird sich entscheiden, ob die Straße wieder für den Verkehr frei gegeben werden kann.

Die Schäden halten sich nach Angaben der Kreisleitstelle Ahden nach wie vor in Grenzen: Insgesamt 25 Mal rückten die Feuerwehren im Kreisgebiet aus (Stand 16:50 Uhr), um Straßen von Ästen oder umgestürzten Bäumen zu befreien. Durch den anhaltenden Regen der vergangenen Tage sind die Böden so feucht, dass die Wurzeln keinen richtigen Halt mehr haben. Bäume stürzen schneller um. Die meisten Einsätze wurden in Paderborn (8), Delbrück (5) und Salzkotten (5) gefahren. Hinzu kommen zwei Einsätze in Hövelhof sowie ein Einsatz in allen anderen Kommunen. Lediglich in Borchen musste bislang keine Straße geräumt werden, vermeldet die Kreisleitstelle.

Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis 1 Uhr (Donnerstag, 4. Januar) vor Sturmböen mit Sturmstärken von 65 km/h und 85 km/h. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse mit schweren Sturmböen bis 100 km/h gerechnet werden.

Gesperrt ist auch die Kreisstraße 38 zwischen Paderborn-Dahl und Schwaney. Die Infos dazu finden Sie hier.

 
 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren