Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

27. November 2017

Querflöten und Singen lernen

Kreismusikschule bietet freie Plätze im Unterricht für Querflöte und Gesang ab Januar 2018, Schnupperunterricht am Donnerstag, 30. November um 16 Uhr im Waschhaus des Mallinckrodthofs in Nordborchen, Montag, 4. Dezember, 16 Uhr im Musikraum der Concordiaschule in Bad Lippspringe

Kreismusikschule bietet freie Plätze im Unterricht für Querflöte und Gesang (Foto: © danimages/fotolia.com) 
Kreismusikschule bietet freie Plätze im Unterricht für Querflöte und Gesang (Foto: © danimages/fotolia.com)

In den Fächer Gesang und Querflöte gibt es ab Januar 2018 wieder freie Plätze an der Kreismusikschule. Unterrichtsorte sind Borchen, Bad Lippspringe und Salzkotten. Vorab bietet Musiklehrerin Margaret Fitzgerald Schnupperzeiten an: Am Donnerstag, 30. November um 16 Uhr im Waschhaus des Mallinckrodthofs in Nordborchen sowie am Montag, 4. Dezember, um 16 Uhr im Musikraum der Concordiaschule (Triftstraße 5) in Bad Lippspringe werden die Unterrichtsinhalte und das Instrument vorgestellt. Fitzgerald ist vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung.

Die Querflöte kann mannigfaltig eingesetzt werden - von Kammermusik bis Orchester, von Jazz bis Pop. „Die Querflöte ist ein schönes Instrument. Mozart und Bach, aber auch der Impressionist Debussy haben viele Stücke für sie geschrieben“, sagt Fitzgerald. Gute Voraussetzungen bringen Schülerinnen und Schüler mit, die bereits Blockflöte spielen können. Die Griffe sind gleich, der Unterschied liegt in der Anblastechnik. Der Unterricht ist aber auch für Interessierte ohne Vorkenntnisse geeignet. Schülerinnen und Schüler lernen im Unterricht Notenlesen genauso wie Griffe und Grifftechniken.
Der Unterricht kann einzeln oder in einer Kleingruppe von zwei Schülern gebucht werden. Für Kinder sind die Unterrichtseinheiten 22,5 Minuten und für Erwachsenen und Gruppen 30 Minuten lang.

Ihren Gesangsunterricht startet Fitzgerald immer mit Stimmübungen oder „Stimmgymnastik“, wie sie es selbst nennt. „Dabei lernen die Schüler mit ihrer Stimme umzugehen.“ Bei den Liedwünschen gibt es keine Grenzen. Fitzgerald hat mit Schülern schon Stücke von Adele oder Ed Sheeran eingeübt. Der Unterricht findet einzeln statt. Eine Unterrichtseinheit ist 30 Minuten lang.

Fitzgerald ist seit 25 Jahren Lehrerin an der Kreismusikschule und hat zuvor in ihrer Heimat den USA und an der Hochschule für Musik in Detmold eine Musik- und Gesangsausbildung gemacht. Sie hat in Opern gesungen und war Konzertflötistin. Lehrerin ist sie geworden, um ihr Wissen über die Musik weiterzugeben. „Musik machen ist mehr, als nur die richtigen Töne zu treffen. Man muss auch ins Herz treffen und seine eigene Kunst schaffen“, sagt Fitzgerald.

Alle Unterrichtsangebote der Kreismusikschule eigenen sich für Kinder und Erwachsenen – auch für Erwachsene, die bereits Musikunterricht hatten und ihre Kenntnisse auffrischen wollen. Weitere Infos gibt  es hier oder telefonisch unter 02951 970 - 224.

Hintergrund:
1200 Schülerinnen- und Schüler lernen an der Kreismusikschule ein Instrument – die meisten von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Der Unterricht ist aber auch für Erwachsenen offen. Unterrichtet werden sie von 37 Musiklehrerinnen und Lehrer. Sie sind ausgebildete Musiker und haben bereits langjährige Erfahrung. Ihr Unterricht zielt vor allem auf die musikalische Grundausbildung und die Breitenförderung ab. Die Musiklehrerinnen und -lehrer entdecken und fördern aber auch Talente oder bereiten auf ein Musikstudium vor.

Die Kreismusikschule gibt es seit 1961. Damals wurde sie als Jugendmusikschule im Altkreis Büren gegründet und 1975 als Kreismusikschule vom neu gegründeten Kreis Paderborn übernommen. Das Besondere an der Kreismusikschule ist, dass sie im gesamten Kreisgebiet Übungsräume hat (mit Ausnahme der Gemeinde Hövelhof und der Stadt Paderborn, die eigenen Musikschulen haben). Genutzt werden öffentliche Räume in Bürgerhäusern, Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

6095 - 6

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie