Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

01. September 2017

„Kindern eine Stimme geben“

Weltkindertag am Mittwoch, 20. September, von 15.30 bis 19 Uhr in und um die Schützenhalle Lichtenau

Landrat Manfred Müller (hinten links), Bürgermeister Josef Hartmann (hinten rechts) und Annabell Timmer (ASD-Kinderschutzdienst) freuen sich zusammen mit Nele und Mieke auf den Weltkindertag in Lichtenau (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler)  
Landrat Manfred Müller (hinten links), Bürgermeister Josef Hartmann (hinten rechts) und Annabell Timmer (ASD-Kinderschutzdienst) freuen sich zusammen mit Nele und Mieke auf den Weltkindertag in Lichtenau (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler)

Kinder haben besondere Rechte – und zwar speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Seit wann gibt es diese Rechte und was steht in ihnen geschrieben? Fragen wie diese können Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Paderborn beim Weltkindertag am Mittwoch, 20. September, in einem Kinderrechte-Quiz beantworten. Dazu gibt es viele Aktionen wie Kegeln, Kinderschminken, eine Hüpfburg und ein Bühnenprogramm mit Tanz und Musik.

Wie in jedem Jahr veranstaltet das Kreisjugendamt Paderborn den Weltkindertag. Diesmal in Kooperation mit der Stadt Lichtenau – daher findet der Weltkindertag in und um die Lichtenauer Schützenhalle statt. Los geht’s um 15.30 Uhr.

Anfahrtskizze zur Schützenhalle Lichtenau (Quelle: Google Maps) 
Anfahrtskizze zur Schützenhalle Lichtenau (Quelle: Google Maps)

In diesem Jahr steht der Weltkindertag bundesweit unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“. Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland rufen damit dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland zu schaffen.
„Auch Kinder haben Bedürfnisse, Wünsche und Meinungen, die angehört werden müssen. Kinder haben ein Recht auf Beteiligung“, sagt Landrat Manfred Müller und bezieht sich damit auf die UN-Kinderrechtskonvention. Am 20. November 1989 wurde sie von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Müller weist darauf hin, dass die Kinderrechte an vielen Stellen noch nicht richtig beachtet werden. „Deshalb braucht es auf der ganzen Welt Menschen, die sich dafür einsetzen“, sagt der Landrat. Der Rahmen des Weltkindertages mit Spiel, Spaß und Information eigne sich daher gut, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

Lichtenaus Bürgermeister Josef Hartmann freut sich, Ausrichter des Weltkindertages zu sein. Im Bezug auf das Motto sei man da in diesem Jahr in Lichtenau ganz richtig, sagte er. „Aktuell sind wir dabei, in Lichtenau einen Jugendtreff einzurichten. Und den Namen suchen natürlich die Kinder aus.“

Zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Hans-Bernd Janzen wird Hartmann den Weltkindertag eröffnen. Anschließend stellen die Schülerinnen und Schüler der Realschule Lichtenau das Motiv für den Schulferienkalender 2018 vor. Der Schulferienkalender im praktischen Hosentaschenformat wird 20.000 Mal gedruckt und an alle Schulen im Kreis Paderborn verteilt.

Die Realschüler waren dazu aufgerufen, das Motto des Weltkindertages mit selbst gemalten Bildern zu veranschaulichen. Außerdem wollen sie auf der Bühne mit einem Poetry Slam, einem Theatersketch und einem Tanz begeistern.

Zum Bühnenprogramm tragen außerdem bei: Das Familienzentrum St. Kilian, die Kilian Grundschule, der VfL Lichtenau, die Kita Wunderland aus Husen, die Kita Tao aus Henglarn, das Familienzentrum Sonnenschein, die Kita Regenbogenland aus Kleinenberg und die Kita Holtheim.

Viele weitere Aktionen warten auf große und kleine Besucher: Sie können auf Stelzen laufen, Vier-Gewinnt spielen oder eigene Ansteckbuttons gestalten. Am Stand der Malteser können sich Kindern und Eltern einen Krankenwagen von innen anschauen und bei der Feuerwehr ausprobieren, wie man mit einem Löschschlauch Feuer bekämpft.

Alle Angebote sind kostenlos.

Hier geht es zur Internetseite des Weltkindertages.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3977 + 9

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie