Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Coronaviren © fotoliaxrender
Coronaviren © fotoliaxrender

Informationen zu MERS-Coronaviren

Auf der arabischen Insel sind in der ersten Jahreshälfte vermehrt Infektionen mit MERS-Coronaviren aufgetreten. Am 20. Mai 2015 wurde der Erreger in Südkorea bei einem 68-jährigen nachgewiesen, der gerade aus dem Nahen Osten zurückgekehrt war. Inzwischen sind 122 Menschen erkrankt (Stand: 12. Juni 2015), 10 Menschen starben. Das Virus wurde erstmals in 2012 in Saudi-Arabien nachgewiesen.

MERS steht für das Middle East Respiratory-Syndrome und bezeichnet eine Infektion der Atemwege. Dei Infektion kann sehr verschieden laufen: Manche Menschen bemerken sie gar nicht, andere haben eine leichte, und wieder andere eine sehr schwere und zum Teil tödliche Atemwegserkrankung. Der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e.V. (BVÖGD) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) haben dazu Informationen zusammengestellt, die fachlich mit dem Robert Koch-Institut (RKI) abgestimmt wurden. Diese finden Sie hier. Zudem gibt es gesonderte Reiseinformationen für Pilger-Reisende nach Mekka (Umra(h) und Haddsch) für diejenigen muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich nach Ende des begonnenen Ramadan auf die Reise nach Saudi-Arabien machen, um die heiligen Stätten des Islam zu besuchen.

Stand: Juni 2015

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie