Zu den Ämtern

 

Ihr Kontakt zu uns

05251 308-005251 308-444info@kreis-paderborn.deKontaktformular

Geschwindigkeitsüberwachungen

RAL - Gütezeichen "Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung"Bild: Ausbildung beim Kreis Paderborn

Logo Wir stellen ein
Logo FamilienRadar
Logo "audit - beruf und familie"
Logo: Radfahrsicherheit
Logo KATWARN

Logo Pendlerportal


 
 

Feinstaubplaketten

Umweltzonen / Feinstaubplaketten


Bild: Schild Zahlreiche Städte haben Umweltzonen angekündigt um die Schadstoffbelastung in ihren Innenstädten zu senken. Fahrzeuge mit besonders schlechten Abgaswerten wie ältere Dieselfahrzeuge ohne Partikelminderungssystem (Partikelfilter) und PKW’s mit Ottomotor ohne anspruchsvolle Abgasreinigung (geregelten Katalysator) dürfen dann nicht in die Umweltzonen fahren.

Die Kennzeichnung der mit Feinstaub belasteten Gebiete erfolgt mit dem Verkehrszeichen "Umweltzone". Ein Zusatzzeichen regelt, welche Fahrzeuge mit welchen Plaketten in der Umweltzone fahren dürfen.

Zufahrt mit Plakette


Bild: FeinstaubampelDie Kennzeichnung eines Fahrzeugs mit einer Plakette, die auch als "Feinstaubplakette" bezeichnet wird, ist freiwillig. Fahrzeuge ohne Plakette dürfen die Umweltzone jedoch nicht befahren, sonst drohen 40 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Dies gilt auch, wenn ein Fahrzeug ohne Plakette in die Umweltzone fährt, obwohl es auf Grund seiner Emissionsschlüsselnummer eine Plakette bekommen könnte. Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind, benötigen ebenfalls eine Plakette.

Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht


grundsätzlich ausgenommen von möglichen Verkehrsverboten und damit auch nicht plakettenpflichtig sind

  • Arbeitsmaschinen
  • land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen
  • zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • Krankenwagen und Arztwagen mit entsprechender KennzeichnungKraftfahrzeuge
  • mit denen Schwerbehinderte gefahren werden, die im Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit den Merkzeichen "aG", "H" oder "Bl" sind
  • Fahrzeuge, für die Sonderrechte nach der Straßenverkehrsordnung in Anspruch genommen werden können
  • Militärfahrzeuge und zivile Fahrzeuge, die Fahrten im Auftrag der Bundeswehr durchführen
  • Oldtimer-Fahrzeuge mit „H-Kennzeichen“ und Fahrzeuge mit dem „roten Oldtimerkennzeichen“


Wo und wann werden Umweltzonen in Deutschland eingerichtet?


Diese Informationen stehen Ihnen beim Umweltbundesamt unter der Internetadresse http://gis.uba.de/website/umweltzonen/start.htm zur Verfügung.

Statt der einzelnen Umweltzonen der Städte Dortmund, Düsseldorf, Essen mit den angrenzenden Städten Mühlheim/Ruhr, Oberhausen und Duisburg wird alternativ eine Großumweltzone Ruhrgebiet in Erwägung gezogen.

Wo bekomme ich eine Plakette?


Die Plaketten werden von der Zulassungsbehörde ausgegeben, Gebühr 5,00 €. Die Plaketten können auch von
Werkstätten oder Überwachungsorganisationen (TÜV, Dekra, KÜS, GTÜ etc.) ausgegeben werden, die zur Durchführung der Abgasuntersuchung anerkannt sind.

Die Ausgabestelle der Plakette trägt Ihr Autokennzeichen auf der Plakette ein. Die Plakette wird dann auf der Beifahrerseite innen auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geklebt. Die Plaketten gelten bundesweit.

Sie müssen nicht persönlich die Plakette bei der Zulassungsstelle beantragen. Sie können die Feinstaubplakette auch schriftlich beantragen (soweit es sich um ein Fahrzeug mit PB-Kennzeichen handelt). Schicken Sie einen formlosen Antrag mit dem Kennzeichen Ihres Fahrzeuges an den Kreis Paderborn, Kfz-Zulassungsstelle, Postfach 1940, 33049 Paderborn. Legen Sie 5 Euro in Form eines Verrechnungsschecks oder in bar dazu. Die Plakette wird Ihnen dann per Post zugeschickt.

Welche Plakette kann meinem Fahrzeug zugeteilt werden?


Das können Sie unter dem Link http://www.tuev-umweltplakette.de/ erfahren.