Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

04. November 2019

Nicht nur für Autofahrer: Winterdienst des Kreises Paderborn bekommt motorisierte Verstärkung für Radwege

1.750 Tonnen Salz und Sand sind in drei Hallen eingelagert

zu sehen ist Mitarbeiter Hendrik Schulte, der in einer großen Lagerhalle voller Salz den Streuwagen füllt 
Hendrik Schulte hat seinen Streuwagen beladen – 26 Mitarbeiter des Kreises Paderborn sind auf den Wintereinbruch vorbereitet

Ab sofort stehen sie bereit: Wenn es draußen schneit oder die Straßen glatt werden, sind 26 Straßenwärterinnen und Straßenwärter des Kreises Paderborn unterwegs, um für Sicherheit zu sorgen. Ab drei Uhr morgens beginnen sie im Schichtdienst mit der Wetterbeobachtung, um bei einsetzenden Frost oder Schneefall bis zum Beginn des Berufsverkehrs um 7 Uhr die rund 320 Kilometer Kreisstraßen zu streuen. Rund 1.750 t Salz lagern in den Hallen in Lichtenau, Büren-Harth und Hövelhof-Klausheide. „Wir sind startklar“, sagt Timm Rosenthal, Leiter der Kreisbauhöfe.

Intensiver geräumt werden in diesem Jahr die Radwege des Kreises. Dafür kommt erstmals ein zweiter Schmalspur-Streuwagen zum Einsatz, um auch die Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern sicher zu ihrem Zielort zu bringen. „Immer mehr Pendler steigen der Umwelt und dem Klimaschutz zuliebe auf das Rad um, mit und ohne elektrische Unterstützung. Dies wollen wir natürlich nach Kräften fördern und haben daher auch beim Winterdienst aufgerüstet“, erklärt Landrat Manfred Müller.

Die Straßenwärter arbeiten im Drei-Schichtbetrieb. Für die Frühschicht beginnt der Tag um 3 Uhr, die Spätschicht sorgt dann bis 22 Uhr abends für freie Straßen. Zuerst geräumt werden vielbefahrene Straßen wie zum Beispiel die Kreisstraße 37 in Richtung Flughafen und die Strecke Diebesweg und George-Marshall-Ring (K 29). Gestreut wird mit Feuchtsalz. Das ist eine Mischung aus Trockensalz und Salzsole, die dafür sorgt, dass es schnell taut und zudem umweltfreundlicher ist.

Um das große Streckennetz zu bewältigen, arbeitet das Winterdienstteam mit zwei externen Dienstleister zusammen. Bei enormen Schneemengen oder auch Blitz-Eis stehen auf Abruf zwei weitere Unternehmen bereit.

Die Straßenwärter sorgen zwar soweit es geht für freie Straßen, dennoch sollte man im Winter vorsichtig sein. „Wichtig ist es, die Geschwindigkeit anzupassen und mehr Zeit für die Strecke einzuplanen“, mahnt Rosenthal. Wer noch keine Winterreifen aufgezogen hat, sollte jetzt schnellstmöglich die Werkstatt aufsuchen.

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“