Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

08. März 2018

Videos drehen oder eine Sitzgelegenheit bauen

Kulturrucksack-Projekt steht in diesem Jahr unter dem Motto „Europa“, Anmeldungen ab sofort möglich

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit: Kunst, Kultur, Musik, Theater und jede Menge Spaß. Das Kreiskulturamt und das Stadtkulturamt Paderborn haben erneut das Kulturrucksack Projekt in den Kreis Paderborn geholt. Bis Ende Oktober können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an verschiedenen Workshops teilnehmen und sich als Malerin oder Maler, Tänzerin oder Tänzer, Theaterregisseurin oder Theaterregisseur, Schriftstellerin oder Schriftsteller ausprobieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Projekt steht unter dem Motto „Europa“. „Wenn wir Europäer sein möchten, dann brauchen wir einen Grund, warum wir Europa lieben können. Und den finden wir vielleicht gemeinsam heraus“, heißt es in dem Vorwort der Programmbroschüre.

Zum Auftakt gibt es daher von Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März, ein Europa-Dings-Videoprojekt in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Delbrück (Kirchplatz 12). Unter der Anleitung von Bartholomäus Rymek lernen Kinder und Jugendliche vor und hinter der Kamera zu arbeiten und wie Videos geschnitten werden. Am Ende soll ein Video über Europa entstanden sein. „Wir suchen uns spezielle Länder in Europa als Ratebegriff aus und umschreiben das Land mit unseren eigenen Worten“, erklärt Workshop-Leiter Rymek. Der Workshop startet am Freitag um 16 Uhr und endet um 18.30 Uhr. Weiter geht es jeweils samstags und sonntags von 10 bis 15 Uhr.

Der Treffpunkt Europa soll im Workshop mit Manfred Webel und dem pensionierten Handwerkers Dieter Zoyke geschaffen werden. Aus Holz bauen die beiden mit den Kindern und Jugendlichen eine Sitzgelegenheit. Das Besondere: In das Holz sollen Botschaften über Europa geschnitzt werden. Der Workshop startet mit Musik von DJ Cut Spencer und der Frage, was Rapper über Europa sagen. Kinder und Jugendliche können in dem Workshop ihren Erfindergeist beim Zeichnen, Konstruieren und handwerkliches Geschick im Umgang mit Holz und Werkzeugen einbringen. Der Workshop findet in der ersten Osterferienwoche von Montag, 26. März, bis Donnerstag, 29. März, jeweils von 13 bis 18 Uhr im Haus der Jugend (HoT) Hövelhof (Sennestraße 36) statt.

Eine Anmeldung ist online möglich unter www.kreis-paderborn.de/kulturrucksack

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie