03. September 2019

Deutsche Orchester, die “Volksgemeinschaft” und die Verfolgung der Juden 1933-1945

Vortrag von Prof. Dr. Neil Gregor am Donnerstag, den 19. September, um 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg, Eintritt frei

Bild: Prof. Dr. Neil Gregor (Copyright: Prof. Dr. Neil Gregor) 
Bild: Prof. Dr. Neil Gregor (Copyright: Prof. Dr. Neil Gregor)

Auf welche Weise manifestierte sich während der nationalsozialistischen Diktatur Antisemitismus im deutschen Konzertleben? Anhand vieler Beispiele von prestigeträchtigen städtischen Institutionen wie den Münchner Philharmonikern bis hin zu kleinen Provinztheater-Orchestern zeigt Neil Gregor am Donnerstag, 19. September auf, wie auch das Erlebnis eines Symphoniekonzerts von der rassistischen Agenda der Nationalsozialisten infiziert wurde. Beginn ist um 19 Uhr,
der Eintritt ist frei.

Neil Gregor ist Professor für Moderne Europäische Geschichte an der Universität von Southampton. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert.

Der Vortrag im Burgsaal der Wewelsburg ist Teil der Reihe „Britische Blicke auf Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert“, die im Rahmen der LWL-Wanderausstellung „Briten in Westfalen“ angeboten wird und ist in deutscher Sprache.

 
 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren