Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Paderborn

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Paderborn

Das Integrierte Klimaschutzkonzept für den Kreis Paderborn wurde in der Zeit von Dezember 2010 bis Dezember 2011 erarbeitet und am 12.12.2011 vom Kreistag des Kreises Paderborn beschlossen. Die Maßnahme wurde anteilig aus Bundesmitteln im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative gefördert. (Foto: Thaut Images / Fotolia)

Ergebnisse und Ziele

Inhalt des Konzeptes ist im Wesentlichen die Erstellung einer fortschreibbaren Energie- und CO2- Bilanz für den Kreis Paderborn sowie die Ermittlung der maßgeblichen Aufgabenfelder und Akteure für den Klimaschutz. Weiterhin wurden die Potenziale für den Ausbau der Energieerzeugung mit Erneuerbaren Energien im Kreis ermittelt. In Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Akteuren ist ein Maßnahmenkonzept erarbeitet worden, dessen Umsetzung den Kreis Paderborn in die Lage versetzt, den Klimaschutz effektiv voran zu bringen.

 

Wichtigste Handlungsziele sind dabei:

  • Stromversorgung des Kreisgebietes vollständig aus eigenen erneuerbaren Energiequellen bis spätestens zum Jahr 2020 (bilanziell) und
  • Strom- und Wärmeversorgung des Kreisgebietes vollständig aus eigenen erneuerbaren Energiequellen bis spätestens zum Jahr 2050 (bilanziell).

Daher müssen sowohl die Steigerung der Energieeffizienz und das Energiesparen als auch der Ausbau der Energieerzeugung mit regenerativen Energieträgern vorangetrieben werden.

Um diese Ziele zu erreichen, müssen die technischen Infrastrukturen in den Bereichen Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Gewerbe, Abfallwirtschaft, Mobilität/Verkehr und bei der Erzeugung von Strom und Wärme aus regenerativen Energien und die Zusammenarbeit der regionalen Akteure optimiert werden.

Daraus ergeben sich als übergreifende Handlungsfelder für den Kreis Paderborn

  • Management des Klimaschutzprozesses
  • Energieversorgungsstrukturen
  • Öffentlichkeitsarbeit / Bürgerinformation

Sektorale Handlungsfelder sind

  • Energiemanagement kreiseigener Liegenschaften
  • Energieeffizienz im Bereich Bauen und Wohnen
  • Energieeffizienz in Wirtschaft und Gewerbe
  • Energieerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern
  • Klimafreundliche Mobilität
  • Abfallwirtschaft.

Eine Auflistung der Einzelmaßnahmen findet sich im Klimaschutzkonzept ab Seite 126.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“