Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Hygieneüberwachung und Umwelthygiene

Die untere Gesundheitsbehörde überwacht die Einhaltung der Hygienevorschriften, insbesondere bei

  • Anlagen zur Versorgung mit Trinkwasser und Brauchwasser
  • Anlagen zur Entsorgung von Abwasser und Abfällen
  • Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen nach § 107 SGB V sowie Einrichtungen des Kur- und Bäderwesens
  • Einrichtungen des Rettungsdienstes sowie der Notfallrettung und des Krankentransports, von Unternehmen des Blutspendedienstes, des Zivil- und Katastrophenschutzes
  • ambulanten Pflege- und Behandlungseinrichtungen,
    Schulen und Schulheimen
  • Kinder- und Jugendeinrichtungen, insbesondere Tageseinrichtungen für Kinder, Spielplätzen, Jugendfreizeit- und Bildungsstätten, Dauer- und Sonderheimen, Kinder und Jugenderholungseinrichtungen
  • Pflegeheimen, Einrichtungen für alte Menschen
  • Tageseinrichtungen, Heimen oder gleichartigen Einrichtungen für Behinderte
  • Sport- und Freizeitanlagen, Campingplätzen, Schwimm- und Badeanstalten, Badegewässern,
    Gemeinschaftsunterkünften
  • Justizvollzugs- und Jugendarrestanstalten
  • Häfen, Flughäfen und Bahnhöfen
  • Einrichtungen des Leichen- und Bestattungswesens
Amt
Gesundheitsamt
Straße
Aldegreverstraße 10 - 14
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308 - 3333
Telefax
05251 308 - 895304
Gebäude
Nebengebäude B, Gesundheitsamt, 1. Obergeschoss
Raumnummer
B.01.22
Lageplan
Lageplan ansehen
Montag: 07.30–16.00 Uhr
Dienstag: 07.30–16.00 Uhr
Mittwoch: 07.30–16.00 Uhr
Donnerstag: 07.30–16.00 Uhr
Freitag: 07.30–12.00 Uhr

Ansprechpartner

Infotelefon Corona:

Allgemeine Fragen zu Corona

05251 308-3333

erreichbar von
Mo-Fr: 9:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr und

Sa: 12:00 - 16:00 Uhr

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“