Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
#Pflegeportal

Direkt zur Ihrer Kommune

 
 
 

Familienpass

in der Kommune:Delbrück

Familienpass

Mit der Herausgabe des Delbrücker Familienpasses will die Stadt Delbrück zur finanziellen Entlastung der Familien beitragen und somit einen kommunalen Beitrag zur Familienpolitik leisten. Anspruchsvoraussetzungen: • Familien mit mindestens 3 Kindern • Alleinerziehende/r mit mindestens 1 Kind • Empfänger von Wohngeld mit mindestens 1 Kind • Bezieher/innen von Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II und Sozialgeld II), dem SGB XII (Sozialhilfe, Grundsicherung) und von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz mit mindestens 1 Kind • Familien mit mindestens 1 körperbehindertem Kind (50 GdB), für das Anspruch auf Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz besteht • Empfänger von Kindergeldzuschlag Vergünstigungen: • Eintrittsgelder Hallenbad • Eintrittsgelder für kulturelle Veranstaltungen der Stadt • Mitgliedsbeiträge der Vereine • Kursgebühren der VHS • Kreismusikschule • Klassenfahrten (mehrtägig) • Kommunale Gebühren (jährlich ein Beitrag von 13€ pro Kind)

Was?

Form des Angebots

sonstiges

Zielgruppe

Eltern und Kinder

Link zum Angebot

www.stadt-delbrueck.de

Alter

-

Wer?

Stadt Delbrück

Marktstraße 6
33129 Delbrück

Ansprechperson

Telefon: 05250/996191
E-Mail: info@stadt-delbrück.de
Webseite: www.stadt-delbrueck.de

Kursleitung


Anmeldung

Anmeldung erforderlich

-

Anmeldung bis

-

Anzahl der Plätze

-

Kosten des Angebots

-

Wann?

Angebotszeitraum

Montag bis Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr Montag bis Mittwoch: 14 - 16:30 Uhr Donnerstag: 14 - 18 Uhr

Dauer des Angebots:

-

Wo?

Träger des Angebots




Telefon: 05250/996191
E-Mail: info@stadt-delbrück.de
Webseite: www.stadt-delbrueck.de

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“