Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

25. Oktober 2017

Verbotene Freundschaft: Musiktheater am Freitag, 27. Oktober um 15 Uhr in der Niedermühle in Büren

Eigentlich ist alles ganz klar: Die eigene Gang beschützt, dort wird man geliebt und unterstützt, die Feinde wohnen im Nachbarviertel.

„Verbotene Freundschaft“ in Büren: 15 Kinder und Jugendliche proben gemeinsam mit Ann-Britta Dohle Madrid und René Madrid (fehlen auf dem Foto) für die Premiere am kommenden Freitag Bildnachweis:  Ann-Britta Dohle Madrid 
„Verbotene Freundschaft“ in Büren: 15 Kinder und Jugendliche proben gemeinsam mit Ann-Britta Dohle Madrid und René Madrid (fehlen auf dem Foto) für die Premiere am kommenden Freitag Bildnachweis: Ann-Britta Dohle Madrid

Doch dann kommt es zur ersten Begegnung, aus der eine „Verbotene Freundschaft“ erwächst, so auch der Titel des Musiktheaterstücks am Freitag, 27. Oktober um 15 Uhr in der Niedermühle in Büren. Unter der Regie von Ann-Britta Dohle Madrid und René Madrid entwickelten Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren im Rahmen des Kulturrucksackprojekts eine Woche lang selbst die Rollen und Szenen der „Verbotenen Freundschaft“ und bringen das alles mit viel Musik auf die Bühne.

Der Eintritt ist frei.

Die Kinder und Jugendlichen sind in dem Musiktheaterprojekt Regisseur und Schauspieler zugleich. Über Improvisation, Musik und Tanz gilt es am Freitag vor Publikum die „Verbotene Freundschaft“ aufzudecken. Der Kurs zur Erarbeitung des Musiktheaterstücks wurde im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW angeboten. Der Kulturrucksack will Kindern und Jugendlichen die Türen zu Kunst und Kultur öffnen. Der Kreis Paderborn mit seinen Städten und Gemeinden und die Stadt Paderborn haben diesen Rucksack mit vielen Beteiligten gemeinsam gut gefüllt. In Büren lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur, was beim Theater vor und auf der Bühne zählt. Spielerisch setzten sie sich auch inhaltlich mit dem Thema Freundschaft auseinander und wie schnell vermeintliche Feindbilder sich auflösen können, wenn man einander kennenlernt.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5681 - 6

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie