Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

27. Oktober 2017

Von Rossinis Tanz und Tributen an Gershwin: ContrabbandTrio am Samstag, 25. November, 18 Uhr im Audienzsaal Schloß Neuhaus

Freundeskreis Mantua holt ContrabbandTrio aus Italien nach Paderborn – Karten ab sofort erhältlich

Das ContrabbandTrio: Luigi Correnti, Mario Milani und Laura Rapizza (Foto: ContrabbandTrio) 
Das ContrabbandTrio: Luigi Correnti, Mario Milani und Laura Rapizza (Foto: ContrabbandTrio)

Sie verbinden in ihrer Musik Klassisches mit Populärem, Ethnisches mit Jazz und Latinomusik: Das ContrabbandTrio aus der italienischen Provinz Mantua. Erneut ist es Ornella van Tongern als Vorsitzende des Vereins „Freundeskreises Mantua“ gelungen, hochkarätige italienische Musiker nach Paderborn zu holen.

Am Samstag, 25. November, laden der Verein und der Kreis Paderborn zu einem Konzert in den Audienzsaal des Neuhäuser Schlosses ein. Ab 18 Uhr steht das Trio unter dem Titel „Vetus et novum musicorum concentus“ auf der Bühne. Zu Deutsch bedeutet dieser lateinische Titel „Konzert aus alter und neuer Musik“. Und genau dafür steht das ContrabbandTrio auch. Zwischen ungewöhnlichen Klängen und emotionalen Musikpfaden, der Kombination aus verschiedenen Genres finden sich immer wieder Stücke aus dem klassischen Kanon wie Bach, Monteverdi und Rossini.

Der Verein „Freundeskreis Mantua“ unterstützt seit seiner Gründung im Jahr 2011 die Partnerschaft des Kreises Paderborn mit der italienischen Provinz Mantua und bietet regelmäßig Konzerte und Vorträge mit Italienbezug an. „Diese Partnerschaft und das freundschaftliche Miteinander der Menschen aus den beiden Regionen sind gelebtes Europa“, betont Landrat Manfred Müller. Daher bietet der Verein nach dem Konzert ein Abendessen mit den Künstlern im Restaurant „Zum Schlössle“ im Paderborner Stadtteil Schloss Neuhaus an. Die Zuhörerinnen und Zuhörer haben dabei Gelegenheit die Künstler und den Verein „Freundeskreis Mantua“ kennenzulernen und sich über Musik und Italien auszutauschen.

Gründer des ContrabbandTrios ist Mario Milani. Er studierte Klavier und Akkordeon in Brescia und Pesaro, lernte das Komponieren in Mailand, unterrichtet an Konservatorium „Lucio Campiani“ und leitet das „Little Orchestra Nuvolari“ am Konservatorium in Mantua. Milani ist musikalisch als Solist und in verschieden Gruppen wie dem berühmten Akkordeonquartett „Hans Brehme“ unterwegs. Vier CDs nahm er bereits auf und hat zahlreiche Publikationen über das Akkordeon in verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

Als ContrabbandDuo trat er zunächst mit dem Kontrabassmusiker Luigi Correnti auf. Correnti studierte Kontrabass und gab in seiner Heimat Italien, aber auch im Ausland zahlreiche Konzerte als Solist und in Orchester- und Kammergruppen. Im Duo spielte er mit Pianistin Gloria Griffini. Außerdem unterrichtet er an staatlichen Schulen, Gymnasien und Privatschulen und ist Professor für Kontrabass an der Musikschule in Mailand und dem Musikinstitut „Jubilate“ in Legnano.

Das Trio wird von Sängerin Laura Rapizza komplettiert. Die Sopranistin bringt mit ihrer Stimme anregende Klänge und neue Farben in die Musik. Ihre musikalische Ausbildung begann Rapizza im Alter von sechs Jahren mit Klavierunterricht. Im Jahr 2000 begann sie am Giuseppe Verdi Konservatorium in Mailand zu studieren. Es folgten weitere Spezialisierungen im Operngesang, im lyrisch-symphonischen Chorsingen, im experimentellen Singen und im Schauspiel. Seit 2011 arbeitet Rapizza mit dem Symphonieorchester „Microcosmos“ unter der Leitung von Fabio Gallazzi zusammen und hat auf verschiedenen Bühnen die Rolle der Musetta aus der Oper „La Bohème“ von Giacomo Puccini gesungen.

Beim Konzert im Neuhäuser Schloss spielt das Trio sowohl klassische Stücke als auch eigene Werke. Komponist ist dabei stets Milani. In seinen Werken verarbeitet er den Ungarischen Tanz, den Tanz des Balkans oder lässt den US-amerikanischen Musiker George Gershwin auferstehen.

Eröffnet wird das Konzert mit Bachs „Toccata in Re min“. Auf dem Programm stehen außerdem „Cantique de Noel“ von dem französischen Opern- und Ballettkomponisten Adolphe Adam, „La danza“ von Gioachino Rossini, das barocke Stück „Largo“ von Domenico Zipoli und viele weitere.

Eintritt und Anmeldung:

Der Eintritt für das Konzert beträgt 17 Euro pro Person.

Karten können bis zum Konzerttag am Freitag, 25. November, um 12 Uhr reserviert werden.
Informationen und Anmeldung sind bei Claudia Gaidies telefonisch unter  05251 308 8012 oder
unter gaidesc@kreis-paderborn.de möglich. Claudia Gaidies ist montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr telefonisch erreichbar.


Zusätzlich buchbar ist ein Abendessen mit den Künstlern nach dem Konzert im Restaurant „Zum Schlössle“ im Paderborner Stadtteil Schloss Neuhaus. Das Essen kostet 27 Euro pro Person (zzgl. Getränken). Hierfür ist eine Anmeldung bis Sonntag, 19. November, möglich.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3267 + 1

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie