20. Dezember 2016

„Spukgeschichten auf der Wewelsburg“ für Kinder ab sechs Jahren am Montag, 26. Dezember, 16 Uhr in der Wewelsburg

Kreismuseum Wewelsburg lädt zum eintrittsfreien Besuch am Mittwoch, 28. Dezember ein

Kamingeschichten für Kinder ab sechs Jahren (Foto: Oliver Krato für das Kreismuseum Wewelsburg) 
Kamingeschichten für Kinder ab sechs Jahren (Foto: Oliver Krato für das Kreismuseum Wewelsburg)

Manche Leute sagen, es gibt Gespenster, manche Leute sagen, es gibt sie nicht. Gespukt wird auf jeden Fall in Gespenstergeschichten. Was ist mit Hui Buh, dem Schlossgespenst, das gerne Streiche auf Schloss Burgeck ausheckt? Schafft es das kleine Gespenst von Burg Eulenstein, das den Mond und die Nacht so sehr liebt, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen? Spukt es auch in der Wewelsburg? Gibt es dort Gespenster? Museumspädagogin Manuela Gieseke von Rüden liest Kindern ab sechs Jahren am zweiten Weihnachtstag in der Wewelsburg aus Spukgeschichten vor. Treffpunkt ist am 26. Dezember das Foyer des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn. Kuscheltiere, Kissen und Decken dürfen mitgebracht werden. Beginn ist um 16 Uhr.

Eintritt: Erwachsene 3 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 6 €. Die Veranstaltungen sind für Inhaber einer Jahreskarte kostenlos.
Karten können unter der 02955 7622-0 reserviert werden.

Am Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr ist das Museum geschlossen.

Das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn und der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 –1945 lädt am Mittwoch, 28. Dezember zu einem eintrittsfreien Besuch ein. Aktuell läuft zusätzlich die Sonderausstellung „School of many colors“, ein Mail-Art-Projekt der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule aus Paderborn.

In 2017 gehen die „Geschichten für Kinder“ in der Wewelsburg weiter: Am 15. Januar liest Monne Lentz um 16 Uhr aus „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren. Am 22. Januar um 16 Uhr liest Sabine Angenendt aus „Die Bürger von Schilda“ von Erich Kästner.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren