27. Dezember 2018

„Menschen funktionieren nicht auf Knopfdruck“

Stadt Bad Wünnenberg bildet in Kooperation mit dem Kreis städtische Kita-Leiterinnen fort

Fortbildung für Kita-Leitungen um Qualität der Einrichtungen weiter zu verbessern 
17 Kita-Leitungen, vier Trainer und ein Bürgermeister geben Startschuss für „Systemisch Führen“ – vordere Reihe, ab 3. v.l.: selbstständiger Trainer und Coach Martin Zirm, Susanne Fitzner, Bürgermeister Christoph Rüther, Andreas Neuhaus (Stellvertretender Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie des Kreises Paderborn) sowie Dr. Oliver Vorndran.

Wie einfach wäre das Arbeiten: Der Vorgesetzte will etwas und egal an welchen Mitarbeiter er die Aufgabe verteilt, es kommt immer dasselbe Ergebnis dabei heraus. „Wir Menschen funktionieren aber nicht auf Knopfdruck“, weiß Susanne Fitzner, Psychologin und Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie des Kreises Paderborn. Jeder reagiert anders, wenn Anforderungen oder Herausforderungen an ihn gestellt werden. „Das macht die Zusammenarbeit unter Menschen anspruchsvoller, aber auch spannender“, betont Fitzner. Wie Führungskräfte bei der Leitung ihres Teams die zwischenmenschlichen Fallstricke und auch die Einflüsse von außen – eigene Vorgesetzte, Kooperationspartner, Dienstleister oder Kunden – berücksichtigen, das lernen die Leiterinnen der städtischen Kindertagesstätten in Bad Wünnenberg nun bei der einjährigen Fortbildung „Systemisch führen“.

Alle zwei Jahre bieten die Psychologische Beratungsstelle und das Bildungs- und Integrationszentrum (BIZ) des Kreises Paderborn diese Fortbildung für Schul- und Kita-Leitungen an. Das Besondere an diesem neuen, zusätzlichen Kurs: Es sind ausschließlich Kita-Leiterinnen aus Bad Wünnenberg. „Wir waren bei einer Informationsveranstaltung des Kreises und wussten sofort: Das ist was für uns!“, freut sich Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther über die Kooperation mit dem Kreis.

Zehn Kindertagesstätten betreibt die Stadt – mit stetig wachsender Nachfrage. Wurden im Jahr 2015 noch 450 Kinder in den Kitas betreut, waren es 2018 schon 605. In der Folge wuchs die Zahl der Mitarbeitenden in den Einrichtungen und somit auch die Aufgaben der Leiterinnen. „Die Ansprüche an Führung werden immer höher. Deswegen ist es mir sehr wichtig, nun in eine neue Ära des Führens einzutreten und unsere Leitungen für die Zukunft zu wappnen“, so der Bürgermeister.

Den Blick in die Zukunft gerichtet hat auch der Kreis Paderborn. Er sieht das Fortbildungsangebot in erster Linie als Präventionsmaßnahme. Je besser die Führung ist, desto besser ist die Qualität der gesamten Einrichtung. Und das hat weitreichende positive Auswirkungen, sind die beiden Experten des Kreises überzeugt. „Kommen Kita-Kinder aus einer gut geführten Einrichtung in den sie optimal gefördert werden, klappt der Start in die Schulzeit besser“, so Susanne Fitzner und Dr Oliver Vorndran, Leiter des BIZ.

Für die beiden war daher schnell klar, als die Stadt Bad Wünnneberg mit ihrem Anliegen auf sie zukam, dass sie diesen zusätzlichen Kurs auf die Beine stellen werden. „Die Kooperation mit der Stadt klappt hervorragend und wir würden uns freuen, dieses Angebot auch für weitere interessierte Gemeinden umzusetzen“, bekräftigen Fitzner und Vorndran.

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren