16. November 2018

Neuer Leitfaden des kreisweiten Antrags zur besseren Versorgung von bislang unterversorgten Gebieten mit Breitbandanschluss jetzt noch effektiver

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur veröffentlicht neuen Leitfaden zur Unterstützung des Breitbandausbaus mit erweiterten Förderbestimmungen

Breitbandausbau 
Turbointernet im Kreisgebiet: Servicestelle Wirtschaft der Paderborner Kreisverwaltung übernimmt für Kommunen alle Formalitäten

Der gestern erschienene Leitfaden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ebnet den Weg für noch mehr Turbointernet im Kreisgebiet. Bislang förderfähig waren Gebiete bzw. Adresskoordinaten mit einer aktuellen Versorgung von unter 30Mbit/s im Download. Nun dürfen auch Haushalte, die bislang mit Kupferanschluss mit mehr als 30 Mbit/s als versorgt galten, „mitgenommen werden“ . Sie dürfen damit schon während der geförderten Baumaßnahmen gleichzeitig ans Glasfasernetz angeschlossen werden.

„Der kreisweite Antrag für Glasfaseranschlüsse in den Kommunen wird damit noch effektiver“, erklärt Landrat Manfred Müller.

Die erweiterten Förderbestimmungen seien ein weiterer Meilenstein in Richtung einer möglichst vollständigen Versorgung aller Haushalte mit leistungsfähigen Gigabitanschlüssen.




 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren