12. September 2017

Von der Flüchtlingsarbeit zur Integrationsarbeit: Integrationskonferenz am Freitag, 6. Oktober

Kreis und Stadt Paderborn laden zur Integrationskonferenz am Freitag, 6. Oktober, von 15 bis 19 Uhr in der Neuhäuser Schlosshalle

Wie kommen wir von der reinen „Flüchtlingsarbeit“ hin zu einer gelingenden Integrationsarbeit? Um diese Frage dreht sich die Integrationskonferenz am Freitag, 6. Oktober, von 15 bis 19 Uhr in der Neuhäuser Schlosshalle (Im Schlosspark 20) im Paderborner Stadtteil Schloss Neuhaus.
Die Konferenz steht unter dem Titel „Integration im Wandel - Gemeinsam Gesellschaft gestalten“ und wird von Kreis und Stadt Paderborn veranstaltet. Kooperationspartner sind die Integrationsagenturen - angesiedelt bei AWO, Caritas und Diakonie - sowie der Integrationsrat der Stadt Paderborn als politisches Gremium der Migrantinnen und Migranten. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wollen sie Perspektiven entwickeln und Wege für die zukünftige Integrationsarbeit in den Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn aufzeigen.
Integrationskonferenzen haben sowohl im Kreis Paderborn als auch in der Stadt Paderborn seit Jahren einen festen Platz in der Integrationsarbeit. Sie dienen vor allem der Vernetzung der Akteure untereinander. Erstmals veranstalten Kreis und Stadt nun gemeinsam eine solche Konferenz.
Mit einem Trialog zwischen Landrat Manfred Müller, Bürgermeister Michael Dreier und dem Vorsitzenden des Integrationsrates der Stadt Paderborn Recep Alpan beginnt die Konferenz. Ab 15.30 Uhr werden an Thementischen Fragen der Integrationsarbeit erörtert.
Einen Impulsvortrag hält Stephanie Krause, Leiterin der Hagener Freiwilligenzentrale und Sprecherin aller Freiwilligenagenturen in NRW um 16.10 Uhr. Daran schließt sich um 17.10 Uhr ein Worldcafé an. Mit einem gemeinsamen Essen klingt der Abend aus.
Eine Anmeldung zur Konferenz ist online unter http://bit.ly/2el8D5P möglich bis Montag, 25. September. Telefonische Anmeldungen nehmen Johanna Leifeld unter Tel.: 05251 / 308 4633 (montags und mittwochs von 8 bis 15 Uhr) oder bei Oxana Schlidt unter Tel.: 05251 / 88 19 9 79 (dienstags und donnerstags von 8 bis 13 Uhr) entgegen.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren