07. Februar 2020

Öffentliche Gedenkfeier für Frank Whelan am Samstag, 8. Februar, um 18:30 Uhr in der Jesuitenkirche Büren

Die Volkstanzgemeinschaft der Jugendfestwoche im Kreis Paderborn trifft am kommenden Samstag, 8. Februar 2020, um 18.30 Uhr, in der Jesuitenkirchen in Büren zu einer feierlichen Gedenkfeier für Frank Whelan zusammen.

Bildunterzeile: Noch im Juni letzten Jahres hatte Landrat Manfred Müller (links im Bild) die Verdienste von Frank Whelan (dritter von links) mit einer Ehrenurkunde im Beisein der musischen Leiter der Festwoche, Dietmar Kellerhoff und Markus Smolin, gewürdigt.  Bildnachweis: Kreis Paderborn. 
Noch im Juni letzten Jahres hatte Landrat Manfred Müller (links im Bild) die Verdienste von Frank Whelan (dritter von links) mit einer Ehrenurkunde im Beisein der musischen Leiter der Festwoche, Dietmar Kellerhoff und Markus Smolin, gewürdigt. Bildnachweis: Kreis Paderborn.
Der irische Präsident der Volkstanzcompany Dublin war ein überzeugter Förderer des europäischen Kulturgedankens. Über 50 Jahre lang reiste er aus Irland in den Kreis Paderborn, um mit seiner Tanzgruppe an der Jugendfestwoche teilzunehmen. In dieser Zeit knüpfte er viele Verbindungen nach Irland. Ihm gelang es immer wieder, irische Gruppen für die alle zwei Jahre statt findende Internationale Jugendbegegnung zu gewinnen. Noch im Juni letzten Jahres hatte Landrat Manfred Müller Whelans jahrzehntelanges Engagement für die Internationale Jugendbegegnung im Kreis Paderborn mit einer Ehrenurkunde gewürdigt.

Pfarrer Peter Gede wird mit Wort- und Musikbeiträgen der heimischen Volkstanzgruppen den Gottesdienst zum Gedenken an Frank Whelan gestalten. Auch Familie und Freunde werden aus Irland anreisen. Landrat Manfred Müller würdigt in seiner Gedenkrede noch einmal die Verdienst des Verstorbenen für den Kreis Paderborn und für den europäischen Geist der heimischen Jugendfestwochengemeinschaft. Frank Whelan war im Dezember 2019 in Irland verstorben. Der Gottesdienst ist öffentlich.
 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren