01. Oktober 2020

Pflegemaßnahmen in Geschützten Landschaftsbestandteilen

Kreis entnimmt Sträucher und Bäume in Büren

Eigentlich wachsen hier überwiegend Halb- und Trockenrasen sowie Magergrünland – deshalb sind die Landschaftsbestandteile südöstlich der Stadt Büren „Erlenschlag“ und „Halbtrockenrasen am Schwalenberg“ unter Schutz gestellt. Doch im Laufe der Zeit wachsen hier auch für die Landschaft untypische Sträucher und niedrige Bäume.

Um die hier heimischen Pflanzen und Tiere zu fördern, entnimmt das für den Landschaftsschutz zuständige Umweltamt des Kreises Paderborn daher in der kommenden Vegetationsruhe bei geeigneter Witterung einige der Gehölzer. Aufgrund der derzeit noch trockenen Bodenverhältnisse starten die Arbeiten in Kürze.

Zukünftig ist geplant, die Wiederausbreitung der Gehölze durch das Weiden von Schafs- und Ziegenherden in dem Gebiet zu verhindern. Daher werden bei den jetzigen Pflegemaßnahmen im Randbereich und vereinzelt auf den Flächen Gehölze stehengelassen, um zukünftig den Weidetieren Schutz bei heißer oder nasser Witterung zu bieten.

Bei den Landschaftspflegemaßnahmen werden alle artenschutzrechtlich relevanten Belange berücksichtigt. Auftraggeber ist der Kreis Paderborn, die Mittel werden anteilig durch die Bezirksregierung Detmold bereitgestellt.
 
 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren