Einzelintegration von Kindern mit Behinderung in Kindertageseinrichtungen

Kinder mit besonderem Förderbedarf werden auf Antrag der Eltern integrativ betreut und gefördert. Dadurch haben sie die Möglichkeit, sich in einer Gemeinschaft innerhalb ihres alltäglichen Lebens bestmöglich zu entwickeln. Die integrative Arbeit bedeutet einen großen Gewinn an sozialen Lernerfahrungen für alle Kinder und trägt dazu bei, dass Einfühlungsvermögen, Akzeptanz und Toleranz für die Kinder selbstverständlicher werden.

Der gesetzliche Auftrag jeder Kindertageseinrichtung ist, die Integration behinderter Kinder besonders zu fördern. Im Tagesablauf der Kindertageseinrichtung soll jedes einzelne Kind erleben, dass es ein gleichwertiges und anerkanntes Mitglied in der Kindergruppe ist. Auf diese Art und Weise lernen die Kinder, so verschieden sie in ihrer Behinderung bzw. Nichtbehinderung auch sind, in der gemeinsamen Auseinandersetzung im Alltag der Kindertageseinrichtung voneinander und miteinander.

Frau Brinkmann
Jugendamt

Tel. 05251 308 - 5123
Fax 05251 308 - 5199
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren