Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 17.12.2012

Verkehrsversuch in Verlar geht in die zweite Runde

Kreis Paderborn (krpb). An der Kreisstraße 61 in Salzkotten-Verlar wurde in der Vergangenheit nicht nur gefühlt zu schnell gefahren. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h und somit deutlich zu schnell, rauschten Autofahrer bisher in den Ort. Im Rahmen eines Verkehrsversuchs testen der Kreis Paderborn und die Stadt Salzkotten in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde seit Mitte Oktober, wie Raser am Ortseingang bestmöglich ausgebremst werden können.

Damit dies auch innerorts gelingt, wurde die Versuchsreihe nun auf Wunsch aller Beteiligten fortgesetzt und zwei zusätzliche, mobile Elemente in rund 100 m Entfernung zur ersten Fahrbahneinengung aufgestellt. Ob durch sie der „Durchraseeffekt“ auch an dieser Stelle gemildert wird, werden nachfolgende Geschwindigkeitsmessungen zeigen.

Wie die Elemente künftig in Verlar fest installiert werden könnten, darüber tauschen sich die zuständigen Vertreter des Kreises Paderborn gemeinsam mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe bestehend aus Anliegern, Landwirten, Stadtrats- und Kreistagsmitgliedern sowie Mitarbeitern der Stadt Salzkotten auch künftig aus.

„Anregungen und Änderungsvorschläge zum Verkehrsversuch sind weiterhin willkommen und können gern an uns weitergeleitet werden“, betont Michael Rüngeler. Der stellvertretende Kreisstraßenbauamtsleiter nimmt die Ideen direkt entgegen unter Tel.: 05251 1814 20.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie