Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Paderborner Kreissozialamtes sind mit Ausnahme der Bereiche Schwerbehindertenangelegenheiten und Betreuungsstelle in andere Büroräume in der sechsten Etage des Kreishauses in der Aldegreverstraße 10-14 in Paderborn umgezogen.

Ausgehängte Raumpläne bieten den Besuchern Orientierung.

Die Telefonnummern bleiben unverändert.

Pflegeberatung / Pflegestützpunkt

Ein Schlaganfall, ein schwerer Sturz oder einfach nur das Alter, und plötzlich braucht der Mensch Pflege. „Wie wird sich unser Leben verändern?“ Eine bange Frage, die sich viele Angehörige dann stellen, wenn ein nahestehender Verwandter absehbar oder von jetzt auf gleich pflegebedürftig wird. 

Im Kreis Paderborn gibt es zu diesen Fragen einen Pflegestützpunkt, den die Pflegeberatung des Kreises gemeinsam mit der AOK NORDWEST und der BARMER-GEK betreibt. Dort werden Sie u.a. zu folgenden Fragen beraten:

  • Welche Angebote der ambulanten Anbieter kommen in Frage?
  • Wo bekommen pflegende Angehörige Hilfe?
  • Was bezahlen die Kranken- und Pflegekassen?
  • Wie kann die Gesamtfinanzierung sichergestellt werden?
  • Welche Hilfen gibt es für dementiell veränderte Menschen?
  • Welche Angebote, Ausstattungen und speziellen Pflegeangebote bieten die Einrichtungen?
  • Wo gibt es freie Plätze?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten kommen in Frage?
  • Für welches Krankheitsbild können welche Häuser empfohlen werden?

Ziel der Pflegeberatung soll die Information über vorhandene wohnortnahe Hilfen sowie die Unterstützung bei der Schaffung von Auswahlmöglichkeiten zwischen bedarfsgerechten Leistungsanbietern sein. Durch eine individuell gewählte Versorgung des Pflegebedürftigen kann evtl. ein möglichst langer Verbleib in der gewohnten Umgebung erreicht werden. Auf Wunsch findet eine Vermittlung und Koordinierung der Pflege - und Hilfsdienste durch die Mitarbeiter der Pflegeberatung statt. Unterstützung erhalten auch die pflegenden Angehörigen zu den sozialrechtlichen Konsequenzen einer Pflegetätigkeit. Verschiedene Formen der Versorgung können gegenübergestellt werden, damit eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden kann. Auf Wunsch kann die Beratung auch in der Wohnung des Pflegebedürftigen stattfinden.

Die Mitarbeiter des Pflegestützpunktes unterstützen bei der Klärung des individuellen Hilfebedarfs, bei Antragsstellungen und der Organisation von Unterstützung.

Durch ihre vielfältigen Kontakte zu Ärzten und Krankenhäusern, Pflegediensten, Ehrenamtlichenkreisen und vielen unterschiedlichen Dienstleistern erhalten die Menschen alles Wissenswerte und die für sie nötige Unterstützung.

Pflegenden oder betreuenden Bezugspersonen wird Entlastung in oft schwierigen Situationen geboten.

Eine erste Kontaktaufnahme zum Pflegestützpunkt kann aber auch über die jeweiligen Stadt-/ Gemeindeverwaltungen sowie über die die Geschäftstellen der beteiligten Krankenkassen erfolgen.


Suche eines Pflegeplatzes

Der Kreis Paderborn bietet unten auf dieser Internet-Seite Interessierten mit verschiedenen Links die Möglichkeit, in Ruhe das passende Altersheim oder Pflegeeinrichtung nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu finden.

Die Suche kann dabei auf einen bestimmten Ort eingegrenzt werden. Auch ist es möglich, die Betreuungseinrichtung nach bestimmten Vorlieben, bevorzugten Serviceleistungen, nach konfessionellen oder privaten Trägern oder nach finanziellen Vorstellungen auszuwählen. Darüber hinaus ist jeweils der aktuelle Stand der freien Plätze erkennbar. Bei den Links der Kranken- und Pflegekassen sind teilweise auch Qualitätsberichte über die jeweiligen Einrichtungen abrufbar.

Einen ersten Eindruck über die in Frage kommenden Einrichtungen, Informationen zu Leistungen, Angeboten der Pflege und Betreuung sowie eine Beschreibung und Ansichten des Hauses erhält man dabei meist durch Anklicken des Namens der Einrichtung.

Für weitergehende Informationen ist in den meisten Fällen durch Verwendung der Links ein direkter Zugriff auf die Homepage der jeweiligen Einrichtung möglich.

Sollten Fragen oder Probleme bei der Heimplatzsuche entstehen, stehen die MitarbeiterInnen der Pflegeberatung und der Heimaufsicht gerne zur Verfügung.

Links zu weiteren Informationen

Wichtiger Hinweis für die Suche eines Pflegeplatzes:

Bei den folgenden Links handelt es sich um Inhalte, die nicht vom Kreis Paderborn gepflegt werden und daher nicht in redaktioneller Verantwortung des Kreises Paderborn stehen. Sie stellen auch keine qualitative Bewertung des Kreises Paderborn dar.

Die Angaben bei den einzelnen Links werden teilweise auch nicht von den Betreibern der Links, sondern von den jeweiligen Anbietern gepflegt.

Amt
Sozialamt
Straße
Aldegreverstraße 10 - 14
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308 - 5028 bis 5029
Telefax
05251 308 - 895028 bis 895029
E-Mail-Adresse
E-Mail senden
Gebäude
Kreishaus, 6. Obergeschoss
Raumnummer
A.06.17
Lageplan
Lageplan ansehen
Dienstag: 09.00–12.00 Uhr
Mittwoch: 09.00–12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00–18.00 Uhr

Ansprechpartner

(alphabetische Auflistung)

  • Frau Kröger

    Sozialamt

    Pflegeberatung

    Aldegreverstraße 10 – 14 33102 Paderborn Tel. 05251 308 - 5028 Fax 05251 308 - 895028
  • Frau Wippermann

    Sozialamt

    Pflegeberatung

    Aldegreverstraße 10 – 14 33102 Paderborn Tel. 05251 308 - 5029 Fax 05251 308 - 895029
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL-Gütezeichen Logo
Logo audit berufundfamilie