22. Juni 2020

Neue Allgemeinverfügung: Tönnies-Beschäftigte und Haushaltsangehörige stehen unter Quarantäne

Die Zahlen der Infizierten im Kreis Paderborn mit Stand vom 22.06.2020, 17:30 Uhr

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Foto: ©iStock.com/ BlackJack3D
Corona-Update 22.06.2020

Zwei weitere Neuinfektionen: 689 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Paderborn
- Unverändert 10 Fälle sind dem Ausbruchsgeschehen im Kreis Gütersloh zuzuordnen
- neue Allgemeinverfügung: alle Tönnies-Beschäftigte mit Wohnsitz im Kreis Paderborn und Angehörige stehen unter angeordneter Quarantäne

Im Kreis Paderborn sind zwei weitere Menschen (je ein Fall in Hövelhof und Paderborn) positiv getestet worden. Beide Fälle stehen nicht im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruchsgeschehen bei der Firma Tönnies im Kreis Gütersloh. Die Zahl der infizierten Tönnies-Mitarbeitenden mit Wohnsitz Kreis Paderborn beträgt unverändert 10 gegenüber dem Wochenende. Insgesamt haben rund 50 Beschäftigte des Unternehmens ihren Wohnsitz im Kreis Paderborn.

Alle am Unternehmensstandort Rheda-Wiedenbrück beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Haushaltsangehörigen mit Wohnsitz im Kreis Paderborn stehen unter angeordneter Quarantäne. Diese Anordnung gilt für alle Beschäftigten, unabhängig davon, ob sie im direkten Anstellungsverhältnis, zur Tönnies-Unternehmensgruppe oder zu Subunternehmen stehen, selbständig sind oder dort im Auftrag der Tönnies-Unternehmensgruppe, tätig sind. Die Tönnies-Mitarbeitenden bleiben, unabhängig vom Testergebnis, bis zum 2. Juli in häuslicher Quarantäne. Angeordnet wurde für die Beschäftigten zudem eine so genannte Arbeitsquarantäne. Sofern kein positives SARS-CoV-2-Testergebnis vorliegt und sie symptomfrei sind, dürfen sie sich auf direktem Wege, ohne Unterbrechung, zum Betriebsstandort begeben und dort, im Rahmen des mit dem Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh abgestimmten Konzepts „Arbeitsquarantäne“, tätig werden. Dies gilt nur, soweit sie eine vom Kreis Gütersloh ausgestellte Bescheinigung für die Arbeitsquarantäne erhalten haben. Die Angehörigen des Tönnies-Beschäftigten, die im gleichen Haushalt leben, müssen solange zu Hause bleiben, bis ein negatives Testergebnis des Tönnies-Mitarbeitenden vorliegt, längstens bis zum 2. Juli.


Das Infotelefon des Gesundheitsamtes ist erreichbar unter der Tel. 05251 308-3333:

Mo-Fr: von 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Sa: von 12:00 bis 16:00 Uhr


Landrat Manfred Müller hatte zunächst am Freitag per Allgemeinverfügung für alle im Kreis Paderborn wohnenden Tönnies-Beschäftigte, die am Standort Rheda-Wiedenbrück arbeiten, Quarantäne angeordnet. Den Angehörigen war entsprechend den Richtlinien des RKI dringend empfohlen worden, zu Hause zu bleiben. Da der Kreis Gütersloh und andere Nachbarkreise angesichts des Ausmaßes des Ausbruchs am Standort Rheda-Wiedenbrück nun auch Angehörige unter angeordnete Quarantäne stellen, passt der Kreis Paderborn seine Regelungen an: Die neue Allgemeinverfügung ist sofort vollziehbar, wird im Amtsblatt veröffentlicht und kann hier eingesehen werden.

Die aufsummierte Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen beträgt jetzt 689, Stand 20. Juni, 17 Uhr.

Unverändert 614 Menschen sind genesen, haben also eine COVID-19-Infektion überstanden. Drei Patienten werden zurzeit in einem Krankenhaus behandelt, einer davon befindet sich auf der Intensivstation. 34 Menschen sind seit Beginn der Corona-Pandemie im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn, aufgeschlüsselt nach Orten:


Bestätigte Fälle

Todesfälle

Genesene


Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Altenbeken

40

40

3

3

31

31

Bad Lippspringe

15

15

1

1

14

14

Bad Wünnenberg

42

42



34

34

Borchen

18

18



13

13

Büren

32

32

3

3

26

26

Delbrück

74

74

1

1

67

67

Hövelhof

52

51

4

4

47

47

Lichtenau

13

13



13

13

Paderborn

347

346

21

21

315

315

Salzkotten

56

56

1

1

54

54

GESAMT

689

687

34

34

614

614

Aktive Fälle – Zahl jener Menschen, die aktuell mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, aufgeschlüsselt nach Orten:
(Die Zahl erhält man, wenn man von der aufsummierten Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der Genesenen und die Todesfälle abzieht).

  • Altenbeken: 6
  • Bad Lippspringe: 0
  • Bad Wünnenberg: 8
  • Borchen: 5
  • Büren: 3
  • Delbrück: 6
  • Hövelhof: 1
  • Lichtenau: 0
  • Paderborn: 11
  • Salzkotten: 1


Aktuell sind 41 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Zwei Kommunen, Bad Lippspringe und Lichtenau, gelten derzeit als coronafrei: Hier ist aktuell niemand infiziert.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren