Kommunale Alten- und Pflegeplanung

Kommunale Alten- und Pflegeplanung

Die Lebenserwartung der Menschen, auch im Kreis Paderborn, steigt. Im Zuge dieser Entwicklung wird sich die Anzahl der älteren Menschen in den nächsten Jahrzehnten fast verdoppeln. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko pflegebedürftig zu werden. Aber auch Menschen, die einen Bedarf an Hilfe- und Pflegeleistungen haben, möchten weitgehend selbständig und selbstbestimmt in ihrem gewohnten oder selbstgewählten Wohnumfeld leben – so lange es geht. (Foto: Barabas Attila / Fotolia)

Mit diesen Vorstellungen und Bedürfnissen der älteren Bevölkerung einhergehend gewinnen für die kommunale Alten- und Pflegeplanung u.a. folgende Fragen an Bedeutung:

  • Welche pflegerischen und pflegeergänzenden Versorgungsstrukturen gibt es im Kreis Paderborn?
  • Stehen ausreichend Angebote zur Verfügung?
  • Welche weiteren Maßnahmen und Angebote sind zur Sicherung und Weiterentwicklung erforderlich?
  • Was brauchen Menschen an Versorgung, Unterstützung und sozialer Teilhabe, um selbstständig und selbstbestimmt so lange wie möglich in ihrem Wohnumfeld (Quartier) leben zu können?

In Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden und mit allen wichtigen Akteuren sollen im Kreis Paderborn gute Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass ältere und pflegebedürftige Bürgerinnen und Bürger auf ein gutes Netzwerk und eine wohnortnahe pflegerische Infrastruktur zurückgreifen können.

Kontakt und Ansprechpartner

Frau Becker
Sozialamt

Tel. 05251 308 - 5017
Fax 05251 308 - 895017
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren