Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Logo Präventionsrat

Kriminalpräventive Gremien in Stadt und Kreis Paderborn

Name Ziele/Ausrichtung Aktionen/Projekte Mitglieder
Arbeitskreis zur Verhütung und Bekämpfung von Jugendkriminalität Seit 1979 Jugendschutz und Jugend-kriminalität
Polizei , Staatsanwaltschaft, Gericht, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe, Jugendamt Stadt und Kreis PB
Arbeitskreis Gewalt gegen Frauen Seit 1993 Verhinderung von Gewalt gegen Frauen Broschüre „Sexuelle Gewalt -Vergewaltigung", SB/SV-Kurse in Schulen, Ausstellung „Prominente zeigen Gesicht", Ausstellung „Tatmotiv Ehre", Politisches Frauenfrühstück „Gewalt gegen Frauen", Fach-tagungen, Bürgerfunksendung Polizei, Gleichstellungsstelle Stadt PB, Gleichstellungsbeauftragte Kreis PB, Frauenberatungsstellen Lilith u. Belladonna, Frauenhaus PB, In Via, KIM, AWO, SKM, Weißer Ring
Kooperationsprojekt Häusliche Gewalt Seit Juni 2003 Erarbeitung gemeinsamer Handlungsstrategien zur Umsetzung des Gewaltschutzgesetzes); Öffentlichkeitsarbeit Broschüre „Schutz und Recht nach häuslicher Gewalt", Plakat-aktion, Fachtagung „Wenn der Papa die Mama haut" Polizei, Gleichstellungsbeauftragte Stadt PB, Jugendamt Stadt und Kreis PB, Frauenberatungsstellen, Frauenhäuser, Familiengericht, Staatsanwaltschaft
Arbeitskreis Sexuelle Gewalt gegen Kinder Seit Mai 1998 Verhinderung von sexueller Gewalt gegen Kinder; Vernetzung von Prävention und Repression
Polizei, Gleichstellungsbeauftragte Stadt PB, Jugendamt Stadt und Kreis PB, Schulpsychologische Beratungsstelle Kreis PB, Frauenberatungsstellen Lilith und Belladonna, Frauenhaus Paderborn, Salvator Kolleg, Weißer Ring, Lobby, St. Vincenz Kinderklinik, Ambulanz und Tagesklinik für Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Beratungsstelle für Eltern-Kinder-Jugendliche, Freies Beratungszentrum Nordstraße, Bewährungshilfe, Staatsanwaltschaft
„Prävention und Beratung­Netzwerk gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch für Menschen mit Behinderung" Seit Oktober 2006 Verhinderung von sexueller Gewalt gegen Menschen mit Behinderung; Vernetzung von Prävention und Beratung
Polizei, freie Gestalttherapeutin, Lebenshilfe NRW, Schlosswerkstätten, Mach mit e.V., Bethel, Caritas (Kontakt- und Beratungsstelle u. „ABW"- ambulantes betreutes Wohnen - für Menschen mit Behinderung der Caritas Wohn- und Werkstätten), Lilith e.V., Belladonna
Arbeitskreis Suchtprävention Seit Februar 1995 Initiierung und Durchführung suchtpräventiver Aktionen/Projekte Aktionswochen „Sucht hat immer eine Geschichte", Multiplikatorenarbeit, Pressekampagnen, „Kein Alkohol in Kinderhand", „Papilio" und „Märchenmobil" (Kindergarten) , „Eigenständig werden" (Grundschule), Soziales Lernen (Kl. 5/6), „Check it" (Kl. 8) Polizei, Suchtkrankenhilfe PB, Jugendamt Stadt und Kreis PB, Krankenkassen AOK u. BEK, Koordinator für Suchtprävention und Gesundheitsförderung für das Schulamt für den Kreis Paderborn (bis 12/2007)
Arbeitskreis Migration und Sucht Seit Mai 1996 Suchtprävention für Migranten/-innen; Koordination und Mitarbeit; Sportnachtprojekt Kaukenberg Polizei, Suchtkrankenhilfe PB, AWO - Jugendmigrationsdienst, In Via, Diakonie PB-HX, Lobby, Sportjugend im Stadtsportverband Paderborn
Kriminalpräventiver Rat Delbrück Seit März 1996 Kriminalprävention
Polizei, Stadtverwaltung Delbrück, Jugendamt Kreis PB, Jugendtreff Delbrück, AWO, Vertreter der örtlichen Schulen
Gemeindekonferenz der Stadt Delbrück Seit Januar 2006 Kriminalprävention; Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder, Jugendliche und Familien
Polizei, Stadtverwaltung Delbrück, Jugendamt Kreis PB, Schulvertreter (Hauptschule), Jugendtreff Delbrück, AWO, Caritas-Verband PB, Stadtsportverband
Runder Tisch Stadtheide Seit September 2003 Kriminalität
Polizei (BD, zeitweise K KV/OS), Jugendamt Stadt Paderborn, Leiter der städtischen Kindergärten und Schulen, Ratmitglieder, Vertreter örtlicher Vereine, Vertreter der evangelischen, katholischen, baptistischen und syrisch-orthodoxen Kirche
Arbeitskreis Kinder und Jugendliche in der Stadtheide Seit November 2007 Jugendkriminalität
Polizei, Jugendamt Stadt PB, Leiter der städtischen Kindergärten und Schulen, Vertreter örtlicher Vereine mit Jugendgruppen, Spar- und Bauverein, Vertreter der evangelischen, katholischen, baptistischen und syrisch-orthodoxen Kirche
Runder Tisch Innenstadt Seit Dezember 2005 Jugendkriminalität
Polizei ,Ordnungsamt/B.O.S.S., Jugendamt Stadt und Kreis PB, AWO, Suchtkrankenhilfe, Lobby, Betreiber von Jugendtreffs
Arbeitskreis Kinder und Jugendliche in der Paderborner Oststadt Seit November 2007 Jugendkriminalität
Polizei, Jugendamt Stadt PB, Leiter der städtischen Kindergärten und Schulen, Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchen, britische Rheinarmee, Vereine mit Jugendgruppen, Spar- und Bauverein
Paderborner Aktionsbündnis „Kein Alkohol in Kinderhand" Seit Juli 2008 Verhinderung von Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen
Polizei , Jugendamt Stadt und Kreis PB, Ordnungsamt PB, Sozialpsychiatrischer Dienst Kreis PB, Caritas Verband mit Suchtkrankenhilfe und Lobby, Krankenkassen, LWL Ambulanz und Tagesklinik Marsberg, Diakonie PB-HX, KIM Soziale Arbeit e.V., Sprecherin der Paderborner Ärte/-innen, Stadtsportverband PB e.V., Sportjugend im Stadtsportverband e.V., Werbegemeinschaft Paderborn e.V.und evtl. weitere Behörden/Institutionen
Verein zur Förderung der kommunalen Kriminalprävention Ordnung und Sicherheit im Stadtgebiet Paderborn Seniorenprävention, „Rote Karte" Gewerbetreibende, Privatpersonen, Bürgermeister, Landrat
Runder Tisch Lieth/Kaukenberg/ Goldgrund Verbesserung der Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen Freizeitangebote, Angebote in Jugendhilfe und Schule Jugendamt, ev. & kath. Kirche, Caritas, Diakonie, Anlaufstelle Kaukenberg, Grundschulen, Gesamtschule, Liethforum, KIM, TV 1875, Ratsfrau
Forum Jungenarbeit Initiierung jungespezifischer Angebote
Jugendamt, AIDS-Hilfe, ev. Kirchenkreis, Frauenhaus, Freies Beratungszentrum, Gleichstellungsstelle, Johannes Jugendzentrum, Kreis Paderborn, Jugendhaus Heide, Jugendrotkreuz, Jugendtreff Delbrück, Jugendtreff Büren, Kinderbüro Stadt Paderborn, Minou GBR, Pro Familia, STEP Bad Lippspringe
Diverse Stadteilkonferenzen Weiterentwicklung des Gemeinwesens

Leiterinnenkonferenzen der städt. Kindertagesstätten Prävention und Bildung
Leitungen der städt. Kindertageseinrichtungen und Fachberatung
Arbeitsgruppe § 78 Hilfen zur Erziehung Flexible Jugendhilfeangebote
Stat./teilstat. Heimeinrichtungen, Jugendamt, ambulante Jugendhilfeanbieter, LWL
Arbeitsgruppe § 78 Jugend Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendschutz
div. freie und öffentliche Träger, Sportvereine, Jugendfeuerwehr, Jugendeinrichtungen,
Beirat „Schule und Beruf" Übergang Schule und Beruf, Praktikumsmöglichkeiten, Berufsbörsen
und Kreis Paderborn, ARGE, Berufsschulen, weiterführende Schulen
Gemeindekonferenz Borchen Förderung der Jugendhilfe, Gewaltprävention Gewaltprävention/Konflikttraining/ Selbstbehauptung in Altenauschule, Selbstbehauptungskurse in Grundschulen Gemeinde Borchen, Schulen, Kirche, Jugendbetreuer
Gemeinwesen Büren Netzwerk zur Beratung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien Vernetzung untereinander, Info-Broschüre für Ratsuchende, Elternabende Jugendtreffs, Mühlenkampschule, AWO, Caritas, kath. Jugendarbeit, ev. Jugendarbeit, Jugendamt, Bethel
Arbeitskreis „Innere Sicherheit Bad Lippspringe" 1998 bis 1999 Entwicklung eines Sicherheitskonzepts, Lokalisierung von Unsicherheitszonen und Entwicklung geeigneter Maßnahmen zur Stärkung des Sicherheitsgefühls Bürger- und Jugendbefragung, Runder Tisch mit allen Vereinen, öffentliche Bürgeranhörung, Ordnungspartnerschaft Stadt und ; Polizei; Präsenzsteigerung und Sanktionen, Verbesserung der Beleuchtungssituation, „Handys für Senioren", Ausweitung des Sportangebots für Jugendliche Stadt Bad Lippspringe, Ordnungsamt, Stadtratsmitglieder, Kreispolizeibehörde
Runder Tisch Hövelhof Bis 2005 Dann: Arbeitskreis „Suchtprobleme von Jugendlichen in Hövelhof" Stärkung von Kindern, Jugendlichen und Familie Befragung von Kindern und Jugendlichen in Hövelhof zum Konsumverhalten; „spielzeugfreier Kindergarten", „Papilio", „Rauchfreie Schule", „Be smart, dOn't start", „Check it", „Let's fetz - unser Slogan gegen Drogen", Mitarbeiterinformationen zum Jugendschutz, Kindergärten, Schulen, HOT, ASD, Caritas, Kreispolizeibehörde, Ordnungsamt, Politiker, KatHo
Erweitertes HOT-Kuratorium Pädagogische Konzeption Stärkung der dezentralen HOT-Arbeit, Kooperation Jugendarbeit und Schule, breites Programm m it Kooperationen der Vereine, Gemeindeveraltung, Jugendamt, Kirchen, Schule, Salvatorkolleg, JVA Hövelhof, Jugendrat
Runder Tisch Jugendhilfe Konzeption eines ganzheitlichen Angebots für die Kinder- und Jugendarbeit Vernetzung und Fachaustausch, soziale Trainingskurses im HOT, Vermittlung von Freizeitangeboten, Einzelfallarbeit Jugendamt, Schulsozialarbeit, HOT, LOBBY
Gewaltprävention Lichtenau Gewalt- und Suchtprävention für Kinder und Jugendliche Projekt „Menschen in Begegnung" Lichtenau: Infoabende: Starke Kinder, starke Eltern; Jugendschutz, Suchtprävention, Medienkompetenz, Sexueller Missbrauch; Erlebnispädagogik, ; Offene Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde: Entwicklung von Umgangsregeln, Gesprächs- und Spielrunden zur Suchtproblematik; Konfliktbewältigung und Kommunikation; Caritas, Kreispolizeibehörde, Stadt, Jugendhilfe

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie