Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

18. Dezember 2019

Weihnachten ist für alle da

Landrat Manfred Müller und Malteser Hövelhof laden Bedürftige zum Drei-Gänge-Menü ein

zu sehen sind die Beteiligten mit vollen Tabletts auf denen die Speisen angerichtet sind 
Mittendrin, statt nur vom Rande zugucken zu können – laden Obdachlose zum Weihnachtsessen ein: v. l. Volker Merschmann, Manfred Huschen, Ernst Kuhnt, Franz Kudak, Dirk Tschischke, Landrat Manfred Müller, Joachim Veehnhof (Geschäftsführer SKM), Thorsten Keck (Sparkasse Paderborn), Prälat Thomas Dornseifer und Schulleiter Andreas Czorny

Eine festliche Gans mit Rotkohl und Klößen? Oder doch der traditionelle Kartoffelsalat mit Würstchen? Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum und viele bunt verpackte Geschenke. Das alles ist für die Menschen, die sich im Helene-Weber-Berufskolleg im Paderborn versammelt haben, höchstens eine vage Erinnerungen an bessere Zeiten. Vielleicht haben sie diese Idylle aber auch nie gekannt, weil ihr Leben von Anfang an unter ungünstigen Bedingungen litt. Rund 70 obdachlose und bedürftige Menschen sind der Einladung der Malteser aus Hövelhof zum gemeinsamen Weihnachtsessen gefolgt. Bereits zum sechsten Mal findet dies im Berufskolleg des Kreises statt – unter tatkräftiger Unterstützung der dortigen Schülerinnen und Schüler.

„Weihnachten ist für alle da. Deswegen wollen wir mit diesem Essen ein Zeichen setzen, dass wir alle zur Gesellschaft gehören und alle ein feierliches Weihnachtsessen verdient haben“, begrüßt Landrat Manfred Müller, der Schirmherr und Initiator dieses Weihnachtsdessens für Obdachlose ist, die Gäste. Die Tische sind mit weißen Stoffdecken, Platztellern und Servierten eingedeckt, aufmerksame Kellner reichen Essen und Getränke am Tisch und in der Küche zaubern Profis ein Drei-Gänge-Menü. Köstliche Gerüche erfüllen den Raum und von der Vorspeise bis zum Dessert lassen sich die Anwesenden jeden Gang schmecken. Das Weihnachtsessen bedeutet für sie jedoch mehr als nur ein Essen: „Bedürftige stehen sonst am Rande, dürfen nur zugucken, wie andere Menschen sich auf ein Weihnachtsessen mit ihrer Familie vorbereiten. Heute stehen sie mal im Mittelpunkt und viele Freiwillige haben fleißig mit angepackt, um aus diesem Essen etwas Besonderes zu machen“, erklärt Franz Kudak, Ortsbeauftragter der Malteser Hövelhof.

Rund 40 Stunden Vorbereitung haben die Profi-Köche bereits in den Tagen zuvor in das Menü investiert. Beim Weihnachtsessen selbst steht das achtköpfige Team um Dirk Tschischke, Vorsitzender der Köchevereinigung Paderborn e.V., bereits seit 9 Uhr in der Küche des Helene-Weber-Berufskollegs. „Wir geben immer unser Bestes und wollen es perfekt machen. Deshalb legen wir ganz viel Wert auf Details und auch auf die Präsentation“, erzählt der Koch, der jedes Jahr seine Freizeit für das Weihnachtsessen der Malteser opfert. Auch die jungen Kellnerinnen und Kellner sind heute ehrenamtlich hier. Es sind Schüler des Berufskollegs, die eine Ausbildung zur Hotel- oder Gastronomiefachkraft absolvieren. Für diesen speziellen Einsatz haben sie sich freiwillig gemeldet. „Es tut einem das Herz weh, wenn man die obdachlosen Menschen sonst auf der Straße sieht, besonders jetzt bei den kalten Temperaturen. Deswegen freuen wir uns, ihnen zu Weihnachten eine Freude bereiten zu können“, erzählen die Schülerinnen Lara Klibutat und Darleen Römer.

Für besinnliche Stimmung sorgen gemeinsam gesungene Lieder und der Kinderchor der Familie Merschmann. Prälat Thomas Dornseifer spricht das Gebet. Am Ende des Nachmittags gibt es für die überraschten Gäste noch weitere Geschenke. 200 Paar Socken haben die Malteser mitgebracht, ein wertvolles Gut gegen die Kälte für Menschen, die keine wärmende Heizung ihr Eigen nennen können. „Ich bedanke mich bei allen, die diese Veranstaltung ermöglichen: den Köchen, den Maltesern, der Schule, die für uns ihre Pforten öffnet, und der Sparkasse Paderborn, die auch in diesem Jahr wieder den Kauf der Lebensmittel durch eine großzügige Spende unterstützt hat“, sagt Manfred Müller gerührt.

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“