Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Nachhaltigkeit in Unternehmen

Infolge der Globalisierung und dadurch begründeter ökologischer und sozialer Probleme ist Nachhaltigkeit zunehmend eine gesellschaftliche Anforderung an Politik und Unternehmen geworden. Sowohl auf internationaler als auch nationaler Ebene wurden verbindliche Klimaschutzziele und -programme festgelegt. Beispielhaft seien hier die Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen und Corporate Social Responsibilty (CSR) genannt, also die Verantwortung von Unternehmen für jeden Einfluss, den ihre Tätigkeit auf die Umwelt hat.

Das Thema Nachhaltigkeit ist daher aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für den Standort Kreis Paderborn. Viele Unternehmen implementieren bereits Maßnahmen zur Nachhaltigkeit in ihren Geschäftsmodellen, die auf gleichzeitigem und gleichberechtigtem Umsetzen von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen basieren.
Bei den Anforderungen der Kunden an Produkte und Dienstleistungen ist ein deutlicher Bewusstseinswandel eingetreten. Unter anderem wird die Devise „Hauptsache günstig“ immer deutlicher abgelöst von dem Bewusstsein der Konsumenten beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen darauf zu achten, dass der Anbieter sozial und ökologisch verantwortlich handelt.

Der Kreis Paderborn

  • bietet Unternehmen durch die Teilnahme am Projekt ÖKOPROFIT eine kostengünstige Möglichkeit, ein Umweltmanagementsystem einzuführen,
  • treibt den Klimaschutz mit verschiedenen Maßnahmen und Angeboten voran,
  • engagiert sich als Mitglied im CSR-Kompetenzzentrum OWL, das Beratung für kleine und mittlere Unternehmen anbietet,
  • bietet mit einer Übersichtskarte eine Plattform, um kreisweit Projekte zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu präsentieren.

Weitergehende Informationen und Beratung finden Sie darüber hinaus in verschiedenen Netzwerken.

 
 
 

Sustainable Development Goals (SDG)

CSM
CSM-Grafik

Die Sustainable Development Goals sind 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, die durch die Vereinten Nationen beschlossen wurden und bis 2030 umgesetzt werden. Man spricht hier auch von der Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung. Diese beinhaltet folgende Ziele:

  1. Armut in all ihren Formen und überall beenden
  2. Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
  3.  Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
  4. Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
  5. Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen
  6. Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
  7. Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern
  8. Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
  9. Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
  10. Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
  11. Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
  13. Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen
  14. Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen
  15. Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen
  16. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zum Recht ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
  17. Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen


Zur Konkretisierung der 17 Ziele wurde ein Katalog von 169 Zielvorgaben verabschiedet, darunter unter anderem das Auslaufen der Subventionen für fossile Energien und für Agrar-Exportsubventionen und aller Exportmaßnahmen mit gleicher Wirkung.

Die Umsetzung der SDG wird unter anderem durch das Statistische Bundesamt anhand verschiedener Kriterien trennscharf nach Kommunen gemessen.

Hier finden Sie die Ergebnisse für den Kreis Paderborn.

Corporate Social Responsibility (CSR)

CSR
Standarddatei

Unter Corporate Social Responsibility versteht man die freiwillige gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen für nachhaltiges Handeln in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Das nachhaltige Handeln bezieht sich auf alle Bereiche des Kerngeschäfts, nicht auf Engagement, das zusätzlich zur eigentlichen Tätigkeit des Unternehmens erbracht wird.

Welche Ziele mit CSR-Maßnahmen erreicht werden sollen, muss jedes Unternehmen für sich definieren. Empfehlenswert ist es, diese in einer CSR-Strategie niederzulegen. Dabei können Mitarbeitende einbezogen werden, um gemeinsam Ziele zu finden, die zum Leitbild des Unternehmens passen. Zu berücksichtigen sind aber auch Erwartungen, die von außen an das Unternehmen gestellt werden.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema CSR durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

CSR-Berichtspflichten für Unternehmen

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz legt seit 2017 besondere Berichtspflichten für Unternehmen fest. Große Unternehmen von öffentlichem Interesse (kapitalmarktorientierte Unternehmen, Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen), deren durchschnittliche Arbeitnehmerzahl während des Geschäftsjahres 500 übersteigt, müssen den Lagebericht um eine nichtfinanzielle Erklärung ergänzen. In dieser müssen Informationen in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte und die Bekämpfung von Korruption und Bestechung offengelegt werden.

Auf EU-Ebene zeichnet sich in Form der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) eine Ausweitung der Berichtspflichten auf eine größere Zahl von Unternehmen ab. Sofern die Richtlinie beschlossen und in deutsches Recht umgesetzt wird, könnten in Zukunft große Unternehmen (Bilanzsumme über 25 Mio. Euro, mind. 250 Beschäftigte) sowie alle an der Börse notierten Unternehmen mit Ausnahme von Kleinstunternehmen berichtspflichtig werden. Je nach Unternehmensart und -größe sind verschiedene Umsetzungsfristen von 2024-2026 vorgesehen.

Darstellung der möglichen Änderungen durch die CSRD auf der Homepage des Deutschen Nachhaltigkeits Kodex (DNK)

 
 
 

Ökoprofit®

Kreis Paderborn

ÖKOPROFIT® ist ein etabliertes kommunales Klimaschutz-Instrument, das Unternehmen bei der Einführung eines betrieblichen Umweltmanagementprogramms unterstützt. Während der einjährigen Projektphase werden Einsparpotentiale aufgespürt und Verbesserungen eingeführt. Die Ressourceneffizienz wird erhöht, die betrieblichen Risiken minimiert und die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert. Die teilnehmenden Unternehmen werden mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Weitergehende Informationen finden Sie hier.


CSR.TEAM Paderborn und CSR-Kompetenzzentrum OWL

Kreis Paderborn

Im Kreis Paderborn kooperieren das Amt für Wirtschaft & Tourismus der Kreisverwaltung, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn mbH und das CSR-Kompetenzzentrum OWL als CSR.TEAM Paderborn mit dem Ziel, die Unternehmen in Stadt und Kreis Paderborn rund um das Thema CSR zu sensibilisieren, zu qualifizieren und zu vernetzen. Verantwortungsvolle Unternehmensführung soll für Unternehmen praxisnah erlebbar und innerbetrieblich einfacher umsetzbar werden.

Der Start erfolgte mit einem dreiteiligen Online-Seminar im Jahr 2021: Unternehmer*innen & Unternehmens-Vertreter*innen lernen CSR 4.0 als Strategie für verantwortungsvolle Unternehmensführung und nachhaltige Geschäftserfolge kennen. In 2022 ging es in regelmäßigen Abständen weiter. Der erste Termin beim SC Paderborn als Gastgeber war ein echtes Heimspiel. „Vielfalt kommunizieren“ stand auf der Agenda des zweiten Termins bei der TMC GmbH -The Marketing Company in Paderborn.

Das CSR.TEAM.PADERBORN trifft sich in regelmäßigen Abständen. Sie wollen dabei sein? Durch unseren Veranstaltungskalender werden Sie rechtzeitig informiert.

Das CSR-Kompetenzzentrum OWL ist eine gemeinsame Institution u.a. der Kommunen und Branchenverbände aus OWL. Es unterstützt seit 2015 kleine und mittelständische Unternehmen der Region darin, eine eigene individuelle CSR-Strategie zu entwickeln, verantwortungsvolle Unternehmensziele zu definieren, CSR-Maßnahmen zu planen und ihre Erfolge zu kommunizieren.

Hier finden Sie weiterführende Informationen.


Klimaschutz

Maßnahmen für den Klimaschutz können ein wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Ausrichtung von Unternehmen sein. Der Kreis Paderborn stellt zu diesem Thema umfangreiche Informationen auf der Seite des Amtes für Umwelt, Natur und Klimaschutz bereit. 


Projektkarte Nachhaltigkeit

Hier finden Sie eine Übersicht über Nachhaltigkeitsprojekte von Kommunen, Unternehmen und Vereinen im Kreisgebiet. Um detaillierte Informationen zu den einzelnen Projekten zu erhalten, zoomen Sie bitte in die grün markierten Kreise hinein.

Sie kennen noch ein passendes Projekt? Gerne nehmen wir dieses ebenfalls auf. Füllen Sie dazu bitte den Projektsteckbrief aus und senden diesen an: wirtschaftundtourismus@kreis-paderborn.de
Nach redaktioneller Prüfung werden die Projekte in die Karte eingebettet.

 
 
 

Weitergehende Informationen und Netzwerke

  • Energy4Climate NRW

    Die Landesgesellschaft für Umwelt und Klimaschutz hat das Ziel den Transformationsprozess von Unternehmen in NRW hin zur Klimaneutralität zu beschleunigen und bietet dazu Informationen sowie Beratung, Vernetzung und Fördermittel an.
  • Effizienz-Agentur NRW

    Die Effizienz-Agentur NRW bietet Informationen und Beratung insbesondere zum Thema Ressourceneffizienz.
  • Innozent OWL

    InnoZent OWL ist ein Technologienetzwerk für nachhaltige Unternehmensentwicklung durch Forschung, Kooperation und Innovation.
  • Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen NRW

    Wissen und Marktinformationen zu den Themen Klimaanpassung und Unternehmen stehen bei diesem Netzwerk im Fokus. Darunter auch ein Klima-Selbstcheck.
  • Unternehmensnetzwerk Klimaschutz

    Das IHK-Netzwerk bietet unter anderem einen kostenlosen Online-Klima-Check sowie eine Ausbildung zum Energie-Scout an.
  • HandwerkhochN

    HANDWERKN ist ein umfangreiches Informationsportal, das kleine und mittlere Handwerksunternehmen mit verschiedenen Instrumenten (z.B. Nachhaltigkeits-Navigator) dabei unterstützt, ihren Betrieb nachhaltig auszurichten.
  • FörderNavi NRW

    Das Förder.Navi berät zu Fördermöglichkeiten für Maßnahmen zur Energieeinsparung oder zur Anwendung Erneuerbarer Energien.
  • Solarpotentialkataster NRW inklusive PV-Rechner

    Im Solarkataster NRW können Sie eine Photovoltaikanlage auf einer Dach- oder Freifläche bzw. eine Solarthermieanlage auf einer Dachfläche planen und auch deren Leistung berechnen.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“