Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Corona-Krise: Unterstützung für Unternehmen

Unternehmen stehen durch die Corona Krise vor ernsthaften Herausforderungen. Zur Abfederung von Umsatz- und Einnahmerückgängen bzw. finanziellen Engpässen bieten die Bundesregierung und die Landesregierung NRW verschiedene  Hilfsmaßnahmen an, die nachfolgend in einem Überblick dargestellt werden.

Auch sonstige Organisationen und Vereine können Corona-Unterstützung beantragen, z.B. für Liquiditäts-Engpässe.  Hier finden Sie die einschlägigen Förderprogramme des Landes NRW:

Übersicht der Förderprogramme des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen


Wegweiser
Foto: © iStock.com/ 3D_generator

Eine Hotline des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz hilft Ihnen ferner bei allgemeinen wirtschaftsbezogenen Fragen zum Coronavirus

Montag - Freitag, 9 – 17 Uhr

Tel. 030 12002-1031 / -1032

 
 
 
 

Hilfsmaßnahmen im Überblick

 
 

Überbrückungshilfe IV

  • Mit der Überbrückungshilfe IV wird die Hilfe für die weiterhin von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen, Soloselbstständigen und Freiberuflern für den Förderzeitraum Januar 2022 - Juni 2022 fortgesetzt. Die Bedingungen entsprechen weitestgehend denjenigen der Überbrückungshilfe III Plus.
  • Unternehmen aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro im Jahr 2020 und mit mindestens 30 Prozent Umsatzeinbruch können die gestaffelte Fixkostenerstattung erhalten.
  • Besonders von der Pandemie betroffene Unternehmen wie die Reisebranche oder die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft können zusätzliche Förderungen beantragen. Bei Erstantragstellung werden Abschlagszahlungen in Höhe von 50 Prozent der beantragten Förderung gewährt (maximal 100.000 Euro pro Monat beziehungsweise insgesamt bis zu 300.000 Euro).
  • Die Antragstellung erfolgt über Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und vereidigte Buchprüfer.
  • Antragsfrist: 15.06.2022
  • Nähere Informationen finden Sie hier.
 

Bei Fragen zur Überbrückungshilfe steht Ihnen eine Hotline zur Verfügung:

Tel. 0211-7956 4996

 
 
 

Rückmeldeverfahren der NRW-Soforthilfe 2020

Rückmeldung zum Liquiditätsengpass ist für alle Soforthilfe-Empfänger für die tatsächlich benötigte Förderhöhe verpflichtend.

Phasen des Rückmeldeverfahrens:

  • Ab Mitte Juni 2021 erhalten alle Soforthilfe-Empfängerinnen und -Empfänger, die bislang noch keine Rückmeldung abgegeben haben, eine E-Mail, die zur Rückmeldung auffordert und die Informationen und Links für die Rückmeldung zur NRW-Soforthilfe 2020 enthält.
  • Mit den Informationen aus dieser E-Mail müssen Sie die Rückmeldung zur NRW-Soforthilfe 2020 vornehmen. Verwenden Sie für Ihre Rückmeldung bitte ausschließlich das in der E-Mail verlinkte Online-Formular. Sie erhalten anschließend einen Schlussbescheid mit der neuen Förderhöhe.
  • Bitte senden Sie auch dann Ihr ausgefülltes Rückmelde-Formular, wenn Sie die Soforthilfe bereits vollständig zurückgezahlt haben (verkürzte Rückmeldung).
  • die Rückzahlung von zu viel erhaltenen Mitteln ist bis 30.06.2023 möglich.
  • Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite des Landes NRW

Ausführliche FAQs zum Rückmeldeverfahren

Erklärvideo zum Rückmeldeverfahren

 
 

Kurzarbeitergeld

Erleichterung bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld:

Auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit finden Sie differenzierte Informationen sowie entsprechende Antragsformulare zum Kurzarbeitergeld.

Video - Kurzarbeitergeld - Bundesagentur für Arbeit

Gern wird Ihnen auch persönlich weitergeholfen. Wenden Sie sich an den Arbeitgeber-Service,
erreichbar Montag – Freitag, 8 -18 Uhr, Tel. 0800 4 555520 (gebührenfrei)

Arbeitsagentur Paderborn

 
 

Grundsicherung für Selbstständige

Selbstständige können über die Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) ihren Lebensunterhalt sicherstellen. Die Antragstellung erfolgt beim zuständigen Jobcenter.

FAQ - Grundsicherung

Das Jobcenter Paderborn  ist  wie nebenstehend telefonisch erreichbar oder per E-Mail   Paderborn-Geldleistungen@jobcenter-ge.de

Rufnummern des Jobcenters Paderborn

Montag - Freitag, 8 - 18 Uhr

für Anträge und Auskünfte zur Grundsicherung

Tel. 05251 5409 0

in Notfällen

Tel. 05251 5409 600

 
 
 

Entschädigungen wegen Quarantäne oder Tätigkeitsverbot sowie Kinderbetreuung

Betreuungsentschädigung NRW

Die Landesregierung hat mit der „Betreuungsentschädigung NRW“ ein eigenes Programm aufgelegt, um privat Versicherte (beispielsweise Selbständige und Freiberufler) sowie freiwillig gesetzlich Versicherte ohne Anspruch auf Krankengeld und Landwirte ohne Anspruch auf Krankengeld zu unterstützen. Auch gesetzlich Versicherte, deren Kinder privat versichert sind, können die Leistung erhalten.

Ab sofort können Anträge auf Betreuungsentschädigung online bei der Bezirksregierung gestellt werden. Die Anträge können rückwirkend bis zum 5. Januar 2021 geltend gemacht werden.


Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Zuständig für die Entschädigung von Verdienstausfällen sind in NRW die Landschaftsverbände. Für den Kreis Paderborn ist dies der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Amt für Entschädigungsrecht).
Details zu den Entschädigungszahlungen finden Sie hier:

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Fragen werden unter Hotline: 0800 933 63 97 Montags bis Samstags von 7 bis 20 Uhr beantwortet.

 
 

Liquiditätssicherung

Zur Deckung kurzfristiger Liquiditätsengpässe stehen Unternehmen in NRW verschiedene Förderinstrumente zur Verfügung.
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW informiert:

Informationen zum Unterstützungsprogramm - MWIDE

Sollten Sie sich nicht sicher sein oder allgemeine Informationen benötigen, hilft Ihnen die landeseigene Förderbank NRW.BANK gerne weiter:

NRW.BANK-Service-Center Tel. 0211 91741 4800


Weitere Links:

KfW - Kredite für Unternehmen

Bürgschaftsbank NRW

 
 

Steuerliche Maßnahmen

Zur Verbesserung der Liquidität von Unternehmen wird die Stundung von Steuerzahlungen erleichtert und Vorauszahlungen können leichter herabgesetzt werden. Auf Vollstreckungen und Säumniszuschläge wird im Zusammenhang mit den Corona-Auswirkungen verzichtet.

steuerliche Maßnahmen - Bundesfinanzministerium

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen: Finanzverwaltung NRW

 
 

NRW Digitalzuschuss Einzelhandel

Als eine Folge der Pandemie wird die Digitalisierung des stationären Einzelhandels durch das Land NRW gefördert.

  • antragsberechtigt sind Klein- und Kleinstunternehmen aus dem stationären Einzelhandel
  • Antragstellende können jeweils eine Maßnahme auswählen, um das Geschäftsmodell unter Berücksichtigung von Digitalisierungsansätzen weiterzuentwickeln (z.B. Software, Produktfotografie, Abholstationen)
  • die Förderhöhe ist auf maximal 2.000 € begrenzt.

Weitere Informationen und Online-Antrag: Digihandel NRW

 
 

Ansprechpersonen vor Ort zu vg. Themen

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld hat eine Sonderseite rund um das Thema Coronavirus mit den wichtigsten Informationen für Unternehmen eingerichtet.

Mitgliedsunternehmen im Kreis Paderborn können die Zweigstelle Paderborn + Höxter per Mail wie folgt erreichen:

Dr. Claudia Auinger   c.auinger@ostwestfalen.ihk.de
Daniel Beermann      d.beermann@ostwestfalen.ihk.de
Tobias Kaufmann      t.kaufmann@ostwestfalen.ihk.de

Sollten sich Fragen ergeben, die nicht per Mail beantwortet werden können, stehen die Ansprechpersonen auch telefonisch zu Verfügung:

Frau Dr. Auinger     05251 1559-12
Herr Beermann      05251 1559-19
Herr Kaufmann      05251 1559-43


Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld hat auf ihrer Homepage ebenfalls für ihre Mitgliedsunternehmen Informationen zum Coronavirus zusammengestellt .


Die Ansprechpersonen der Betriebsberatung für den Kreis Paderborn erreichen Sie per Mail wie folgt:
Lisa  Büngeler                  lisa.buengeler@hwk-owl.de
Nicolas Westermeier     nicolas.westermeier@hwk-owl.de

Sofern Sie darüber hinaus Fragen haben, erreichen Sie die o. g. Ansprechpersonen unter Tel. 05251 877-6880.



Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Paderborn stellt auf Ihrer Homepage ebenfalls Informationen bereit.

Die Ansprechpersonen erreichen Sie per Mail begleitung@wfg-pb.de oder telefonisch

Jessica Krüger     05251 160 90-62
Maria Reimer       05251 160 90-54
Heike Süß             05251 160 90-64
Frank Wolters      05251 160 90-50

Die Hotline der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld ist

Montag bis Donnerstag 8 - 17 Uhr und Freitag 8 - 15 Uhr erreichbar

Tel. 0521 554-450

 
 

Die Hotline der Handwerks-kammer Ostwestalen-Lippe zu Bielefeld ist

Montag bis Freitag

8 - 18 Uhr erreichbar

Tel. 0521 5608-444

 

Ansprechperson

Frau Rehmann-Decker
Wirtschaft & Tourismus

Tel. 05251 308-8100
Fax 05251 308-898199
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren



Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“