Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

16. September 2019

Samba, Flamenco und Gardetanz – Tanzfeuerwerk auf der Bühne

Kostenloses Bühnenprogramm mit Tänzen aus aller Welt im Ahorn-Sportpark am Sonntag 22. September um 15 Uhr

Foto: Flamenco – hier der klassisch spanische – vorgeführt beim Tanz aller Kulturen im letzten Jahr.  
Foto: Flamenco – hier der klassisch spanische – vorgeführt beim Tanz aller Kulturen im letzten Jahr.
Samba, Flamenco und Gardetanz – diese und andere Tänze aus aller Welt können während eines zweistündigen, kostenlosen Bühnenprogramms entdeckt und genossen werden. Am Sonntag 22. September ab 15 Uhr laden das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Paderborn und der KreisSportBund Paderborn zum „Tanz aller Kulturen“ in den Ahorn-Sportpark ein.
„Ob Orient oder Lateinamerika, in diesem Jahr sind wieder besondere Rhythmen und Tänze vertreten“, freuen sich die Organisatorinnen Katrin Neumann vom Kommunalen Integrationszentrum und Maren Schwede vom KreisSportBund Paderborn. Sportvereine, Volkstanzgruppen und Migrantenselbstorganisationen haben das bunte Bühnenprogramm zusammengestellt. Indischer Bollywood Dance, Hip-Hop, Samba, Capoeira und viele mehr entführen das Publikum von Paderborn aus in ferne Welten. „Erfreuen Sie sich mit uns an dem vielfältigen Programm und dem, was uns alle vereint: dem Spaß an Tanz und Musik“, laden Katrin Neumann und Maren Schwede ein.
Vor dem Bühnenprogram werden ab 13 Uhr ebenfalls kostenlose Tanz-Workshops angeboten. „Hier sind noch Plätze frei, sodass auch Kurzentschlossene noch ihre Tanzschuhe rausholen können“, so die Organisatorinnen. Anmeldungen für die Workshops werden online www.kreis-paderborn.de/tanz-aller-kulturen entgegengenommen. Eine Anmeldung zum Bühnenprogramm ist nicht erforderlich.

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“