Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

05. Mai 2021

Impfung: Schrittweise Öffnung der Prioritätsgruppe 3 für ausgewählte Personengruppen

Ab Donnerstag, 6. Mai

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat den weiteren Impffahrplan vorgestellt: Ab Donnerstag, 6. Mai, werden ausgewählte Personengruppen aus der Prioritätsgruppe 3 einen Impftermin vereinbaren können. Neben Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen gehören zu den nun Impfberechtigten auch Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten. Darüber hinaus erhalten Beschäftigte an weiterführenden Schulen ein Impfangebot, genauso wie einzelne Personengruppen der Justiz.

Die Terminbuchung ist online möglich über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil: Für Westfalen-Lippe und somit für den Kreis Paderborn ist das die Tel. 0800 116 117 02, erreichbar täglich von 8 bis 22 Uhr.

Für alle Personengruppen kommt mRNA-Impfstoff zum Einsatz – das heißt von BioNTech oder Moderna. Eine Wahl des Impfstoffs ist nicht möglich.

Im Einzelnen können folgende Personengruppen ab dem morgigen Donnerstag, 6. Mai,

  • Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren: Anspruchsberechtigt sind maximal zwei Kontaktpersonen je schwangere Person bzw. je nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person (d.h. die pflegebedürftige Person muss zu Hause gepflegt werden). Als Nachweis ist das vom MAGS bereitgestellte Formular zu verwenden. Kontaktpersonen von Schwangeren haben darüber hinaus eine Kopie des Mutterpasses vorzulegen. Kontaktpersonen von sich nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Personen haben eine Kopie des Nachweises der Pflegekasse über den Pflegegrad der pflegebedürftigen Person vorzulegen. Die Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen müssen nicht als Pflegepersonen bei der Pflegekasse benannt sein. Das Alter und die Art der gesundheitlich bedingten Beeinträchtigung der pflegebedürftigen Person sind für die Impfberechtigung unerheblich.
  • Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen: Eltern von minderjährigen Kindern mit einer Vorerkrankung nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 CoronaImpfV, die selbst nicht geimpft werden können, sind den Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen gleichgestellt. Dem Impfzentrum ist eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen sowie ein von den Eltern ausgefülltes Formular, die bestätigt, dass das Kind der Personengruppe nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 CoronaImpfV zuzuordnen ist. Eine Pflegebedürftigkeit ist nicht nachzuweisen.
  • Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten: Dazu zählen grundsätzlich alle im Verkauf Beschäftigten inkl. der Teilzeitbeschäftigten, Auszubildenden oder Minijobber.
  • Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Beschäftigte an weiterführenden Schulen
  • Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten
  • Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher
  • Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte
  • Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der Justiz


Der Nachweis der Impfberechtigung muss bei den Berufsgruppen über eine Arbeitgeberbescheingiung erfolgen. Diese ist zum Impftermin im Impfzentrum mitzubringen.

Personen, die in Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern untergebracht oder tätig sind, sind bis zum 31. Mai 2021 zu impfen.

Die Termine werden je nach Verfügbarkeit angeboten. Da im Impfzentrum ab kommender Woche schwerpunktmäßig mit der Zweitimpfung begonnen wird, müssen alle Impfberechtigten Geduld mitbringen: Da der Impfstoff immer noch limitiert ist, kann nicht jedem Impfberechtigten sofort ein Impfangebot gemacht werden. Die Termine werden je nach Verfügbarkeit frei geschaltet.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

68  Kommentare

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Peter P.
    06.05.2021 09:06 Uhr

    Können Sie mir sagen, was wir unter 60 jährigen Vorerkrankten der heute freigegebenen Impfpriogruppe 3 ( Krebskranke, Asthma etc.) machen sollen? Wir können weder einen Termin im Impfzentrum, noch bei einem Hausarzt machen. Wurden wir bei der Freischaltung der Gruppe 3 vergessen?
    Alle anderen können sich ja jetzt impfen lassen!
    Danke für die Antwort!
    P.P.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Nicola
    12.05.2021 12:20 Uhr

    ... die Vorerkrankung nach Paragraph 4 interessiert die Hausärzte nicht einmal, vermutlich zu viel Aufwand die Patienten tatsächlich nach Prio zu impfen. Vitamin B hilft sicher... ein moderat erhöhtes Mortalitätsrisiko scheint nicht von Belang. In BW wäre ich übrigens schon an der Reihe, dort ist die Reihenfolge genau andersherum. Ohne Worte!!

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Eltern
    06.05.2021 09:15 Uhr

    Also so wie ich es verstanden habe, werden erst nach und nach die jeweiligen Gruppen in der Priorität freigegeben. Seltsam und für uns mit einem Herzerkrankten 18 Jährigen auch nicht nachvollziehbar, wieso einige Berufsgruppen jetzt sofort geimpft werden können, während Kinder/Jugendliche, die wirklich KRANK sind, immer noch nicht dran kommen. Hier ist Schulunterricht verpflichtend und das Risiko hoch. Aber man kann da nix machen, außer sich evtl. beim Hausarzt auf die Warteliste sitzen lassen.
    Vergessen wird hier sicher keiner, jedoch müssen wir wohl weiter Geduld haben... wie in letzter Zeit auch. Der Blick geht dennoch weiter nach vor. Stark bleiben ;) Wir sind auf dem Endspurt

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Schnurz
    15.05.2021 10:10 Uhr

    Schau mal §4, Absatz 1, Ziffer 2, Punkt c der CoronaImpfV. Wenn das zutrifft, dann ist die entsprechene Prio gegeben. Dann muss der Arzt auch eine entsprechende Bescheinigung ausstellen und ggf. auch Impfen oder einen Termin im Impfzentrum beantragen.
    Die Verordnung gibt nach meiner Kenntniss keine Unterpriorisierung her.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Florian
    06.05.2021 09:53 Uhr

    Guten Tag,
    ich wollte einmal fragen, ob für die Impfung einer Pflegebedürftigen Person der Schwerbehindertenausweis reicht oder ob ein spezielles Dokument der Pflegekasse benötigt wird?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Jens
    06.05.2021 11:30 Uhr

    Gilt bei den Kontaktpersonen weiterhin das Wohnortprinzip?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Jens
    06.05.2021 11:30 Uhr

    Gilt bei den Kontaktpersonen weiterhin das Wohnortprinzip?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    06.05.2021 13:23 Uhr

    Laut Erlass ist das Arbeitsstättenprinzip für alle beruflich indizierten Impfungen aufgehoben. Heißt also: Berufsgruppen der Prio 3 - s. o.a. Pressemitteilung - können sich bei einem Impfzentrum ihrer Wahl impfen lassen. Für Kontaktpersonen gilt nach wie vor das Wohnortprinzip.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    D.Venus
    06.05.2021 14:09 Uhr

    Warum können sich die Menschen mit Vorerkrankungen der Prioritätsgruppe 3 nicht impfen lassen? Sie sind doch am meisten jetzt gefährdet und das unabhängig vom Alter? Haben Sie diese Personengruppe vergessen?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Christine S.
    06.05.2021 14:56 Uhr

    Guten Tag,
    gibt es als Angehöriger einer Prioritätengruppe die Möglichkeit sich auf die Warteliste für Restdosen am Abend setzen zu lassen? Gerade für Personen die in direkter Nähe des Impfzentrums warten und daher schnell zur Stelle sein könnten?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    06.05.2021 15:23 Uhr

    Guten Tag, wir impfen nach Termin. Wir führen eine solche Liste nicht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Christine S.
    07.05.2021 11:19 Uhr

    Ich weiß nicht genau, wer die Liste führt, aber da ich mehrere Personen persönlich kenne, die über Freiwillige Feuerwehr und Co. über diese Abend-Restdosenvergabe geimpft wurden, stimmt das wohl so nicht.
    Auch Personen, die aus anderen Gründen eine Priorität haben und noch keinen Impftermin sollten die Möglichkeit haben auf dieser Liste geführt zu werden.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    06.05.2021 15:27 Uhr

    Menschen mit Vorerkrankungen, die in § 3 Abs. 1 Nr. 2 der Coronavirus-Impfverordnung genannt sind, können seit Freitag, 30. April über die Kassenärztlichen Vereinigungen Impftermine für das Impfzentrum des Kreises Paderborn in der Sälzerhalle in Salzkotten buchen. Gestern sind weitere priorisierte Personengruppen dazu gekommen. Alle Infos dazu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: kreis-paderborn.de/impfen

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    L.E.
    06.05.2021 17:43 Uhr

    Gilt das auch für die Erkrankungen nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 der Coronavirus-Impfverordnung? Also die aus Prioritätsgruppe 3? Denn hiernach wurde ja gefragte. Der von Ihnen erwähnte Paragraph regelt die Erkrankungen aus Prioritätsgruppe 2. Wie Sie schreiben sind diese Menschen schon längst an der Reihe.
    Aber gefragt wurde nach Asthma, Herzerkrankungen, Krebskranken etc. - diese Kranken werden bisher nicht erwähnt. Dürfen sich nun nur Berufsgruppen aus Gruppe 3 impfen lassen, wie z.B. Lehrer, während die Vorerkrankten aus Gruppe 3 noch warten müssen?

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    A. Lanzinger
    06.05.2021 15:36 Uhr

    was ist mit den Menschen mit Vorerkrankungen der Prioritätsgruppe 3? Wurden die vergessen?
    Menschen mit Vorerkrankungen i.S.d. § 3 Abs. 1 Nr. 2 der Coronavirus-Impfverordnung ist ja klar!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    T.B.
    06.05.2021 16:01 Uhr

    Laut § 4 Abs. 1 Nr.8 der Coronavirus-Impfverordnung gilt:
    "Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen, die nicht von § 3 Absatz 1 Nummer 9 erfasst sind, oder an Hochschulen tätig sind"
    Heißt also, das Mitarbeiter der Universitäten sowie Fachhochschulen sich eigentlich jetzt auch einen Impftermin besorgen könnten?(Prio Gruppe 3)

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    N.L
    06.05.2021 17:15 Uhr

    Hallo, ich bin laut Berufsgruppe in der 2. Prioritätsgruppe. Wo muss ich mich jetzt melden? Impfzentrum in Bali vergibt nur noch an Gruppe 1 und Salzkotten nur 3.
    Liebe Grüße und weiter so!! Ihr macht super Arbeit.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    06.05.2021 18:04 Uhr

    Ganz lieben Dank! Wenn Sie zu eine der Berufsgruppen in der 2. Priorität zählen, die unter kreis-paderborn.de/impfen aufgeführt sind, können Sie einen Termin für das MZG buchen. Den Buchungslink finden Sie auch auf der Sonderseite: kreis-paderborn.de/impfen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Ich
    06.05.2021 22:41 Uhr

    Hallo liebes Team vom Kreis Paderborn. Im ursprüngichen Stufenplan der STIKO zur Priorisierung der COVID-19-Impfung (*), der mit 6 Stufen, galt noch in Stufe 3 "Enge Kontaktpersonen bzw. Pflegende von Personen mit hohem Risiko." Jetzt scheint es nur noch für Personen zu gelten, die zwingend einer Pflegestufe angehören. Wie Florian bereits oben gefragt hatte, würde ich die Frage erneut stellen, falls diese evtl. untergegangen sein sollte. Personen mit einer Vorerkrankung nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 CoronaImpfV und zusätzlich im Besitz eines Schwerbehindertenausweis fallen nicht mehr unter diese Regelung und dürfen keine 2 enge Kontaktpersonen benennen, da auf dem Formular zwingend ein Bescheid der Pflegekasse gefordert wird. Ist das so richtig verstanden?

    Danke für die Bemühungen die Fragen zu beantworten.

    PS: Personen mit Adipositas (BMI > 30) waren bei der STIKO in 3 und sind eigentlich auch in Prio 3 nach CoronaImpfV. Wird für diese Personen - und die anderen Personen mit Vorerkrankungen in Prio 3 - überhaupt noch ein Impfangebot im Mai geben? Denn im Juni soll es ja keine Gruppen mehr geben.

    (*) https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Stufenplan.pdf?__blob=publicationFile

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    07.05.2021 09:31 Uhr

    Hallo,
    nach der rechtlich verbindlichen Impfverordnung reicht es nicht für eine Impfberechtigung aus, wenn die "Pflegeperson" lediglich über eine Vorerkrankung im Sinne des § 3 Coronavirus-Impfverordnung verfügt. Auch der Schwerbehindertenausweis ist hierfür nicht relevant. Es kommt hierbei allein auf den Pflegegrad an, der über den Pflegebescheid nachzuweisen ist.

    Zu Ihrer zweiten Frage: Die anspruchsberechtigten Personen innerhalb der Priogruppe 3 belaufen sich auf ca. 10 Mio. deutschlandweit. Daher ist es nicht möglich - bei noch nicht ausreichend vorhandenen Impfstoff - allen Berechtigten parallel ein Impfangebot zu unterbreiten. Einen genauen Starttermin für die BMI >30 wird das MAGS für NRW dann noch veröffentlichen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    N.L
    07.05.2021 09:35 Uhr

    Guten Morgen! Noch eine Frage. Mein Mann ist im Bereich der energieversorgung tätig und hat bereits ein Schreiben seines Arbeitgebers bekommen. Darf er sich auch schon einen Termin holen .. da er ja in der Gruppe 3 auftaucht oder sind noch nicht alle Berufsgruppen der Gruppe 3 frei gegeben?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    07.05.2021 10:06 Uhr

    Guten Tag, die große Gruppe der Priorität 3 kann auch nur schrittweise geöffnet werden. Der Impfstoff ist und bleibt limitierender Faktor. Bislang haben die o.a. Berufsgruppen die Möglichkeit, einen Termin zu buchen. Sobald das Ministerium weitere Gruppen für die Impfung öffnet, erfahren Sie das auch hier auf unseren Seiten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Christina Glaeske-Kattelmann
    07.05.2021 14:42 Uhr

    Möchte mich als Beschäftigte impfen lassen, jedoch ist das aktuell nicht möglich. Nach dem eingeben des Geburtsdatums erscheint, dass die Seite nicht gefunden wird.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    08.05.2021 15:52 Uhr

    Guten Tag! Beschäftigte der Prioritätsstufe 2 werden im MZG geimpft und können einen Termin über den Kreis Paderborn vereinbaren. Sie finden den Link unter www.kreis-paderborn.de/impfen. Ich habe mir dort eben das Buchungssystem angesehen und konnte den von Ihnen beschriebenen Fehler nicht finden. Sollten Sie hier weiterhin Probleme haben, wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes unter 05251 308 3333, mo-fr 9 bis 16 Uhr und sa 12-16 Uhr.
    Wenn Sie zu den Beschäftigten der Prioritätsstufe 3 gehören, vereinbaren Sie einen Termin über die Kassenärztlichen Vereinigungen. Sollten Sie hier Probleme bei der Buchung haben, wenn Sie sich bitte an die KV unter 0800 116 117 02.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Mirana Türedi
    07.05.2021 16:04 Uhr

    Guten Tag ,
    Wie sieht es mit den Postlern aus,laut Priorisierung gehören wir der Gruppe 3 an,die scheint aber immer noch nicht freigegeben worden sein...oder doch?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    08.05.2021 15:54 Uhr

    Guten Tag, die große Gruppe der Priorität 3 kann auch nur schrittweise geöffnet werden. Der Impfstoff ist und bleibt limitierender Faktor. Bislang haben die o.a. Berufsgruppen die Möglichkeit, einen Termin zu buchen. Sobald das Ministerium weitere Gruppen für die Impfung öffnet, erfahren Sie das auch hier auf unseren Seiten.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    10.05.2021 16:16 Uhr

    Die Prioritätsgruppe 3 wird schrittweise geöffnet: Wir haben auf unseren Impfsonderseiten - kreis-paderborn.de/impfen alle impfberechtigten Berufsgruppen aufgeführt. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Tim
    07.05.2021 17:16 Uhr

    @Kreis Paderborn
    Stimmt es, dass für Kontaktpersonen immer noch das Wohnortprinzip gilt?
    Laut folgendem Dokument scheint dies nicht mehr Voraussetzung zu sein: https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/corona-schutzimpfung_terminorganisation_06.05.2021.pdf
    "Das Wohnortprinzip ist aufgehoben, damit kann eine Impfung im Impfzentrum der Wahl erfolgen."
    Was ist denn nun wirklich der Fall?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    10.05.2021 16:11 Uhr

    Auch hier gab es zwischenzeitlich eine Änderung: Das Wohnortprinzip wurde aufgehoben. Eine Impfung kann im Impfzentrum der Wahl erfolgen.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    D.K.
    10.05.2021 14:41 Uhr

    Impfgruppe 3 für Verkäuferin
    Versuche schon seid 8.Mai einen Termin zu bekommen.
    Es ist nur möglich einen Termin zu buchen und für die Zweitimpfung gibt es keine.Lehrer werden eher geimpft wie Verkäuferin obwohl die meiste Zeit Distanz Unterricht war. Wie lange soll das denn so weitergehen?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Anke Wisniewski
    10.05.2021 16:10 Uhr

    Mein Mann war heute als Lebensmittelverkäufer in Bad Lippspringe zur Impfung. Er hat Samstag den Termin gebucht und ist heute schon das erste Mal geimpft worden.Online lief es ohne Probleme.Versuchen Sie es da...LG Anke

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    D.k
    10.05.2021 16:14 Uhr

    Danke für die Info

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    10.05.2021 15:55 Uhr

    Wir verstehen Ihren Ärger sehr gut. Termine werden immer dann frei geschaltet, sobald genug Impfstoff da ist und sie somit verfügbar sind. Bitte schauen Sie mal auf unsere Impfsonderseite: kreis-paderborn.de/impfen. Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel sowie Drogeriemärkten können sowohl Termine im Impfzentrum in Salzkotten als auch in der Impfstelle im MZG Bad Lippspringe buchen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Nicole Althaus
    11.05.2021 14:07 Uhr

    Hallo!
    Unser Sohn arbeitet im Hessen (wohnhaft NRW) bei der Bank und hat auch eine
    entsprechende Arbeitgeberbescheinigung. Im Hessen wird diese Berufsgruppe schon geimpft.
    Durch die freie Wahl des Impfzentrums meine Frage:
    Kann unser Sohn in einem Impfzentrum in NRW geimpft werden,
    oder kann/muss er sich in einem Impfzentrum in Hessen anmelden?
    Vielen Dank für eine Antwort

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Alex S.
    12.05.2021 00:42 Uhr

    Hallo,
    ich habe von meinem Arbeitgeber (Landesbetrieb öffentl. Dienst ) eine Arbeitgeberbescheinigung mit folgendem Inhalt bekommen, dass mir bescheinigt, dass ich in einer besonders relevanter Position im Bereich der Kritischen Infrastruktur (Informationstechnik) beschäftigt bin und aus diesem Grund einen Anspruch auf Schutzimpfung mit erhöhter Priorität habe (§ 4 Abs. 1 Nr. 5 CoronaImpfV). Nun stelle ich fest, dass nach neuer Bestimmung vom 6. Mai diese Gruppe nicht mehr erwähnt wird (in der alten Impfpriosierung war die "Informationstechnik" noch in der Liste).
    Das heisst meine Bescheinigung von meinem Dienstherr kann ich nun wegschmeissen?
    Vielen Dank für eine Antwort

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    12.05.2021 09:12 Uhr

    Guten Morgen, unser Rat, bitte die Bescheinigung gut aufbewahren. Das Land hat die große Gruppe der Priorität 3 schrittweise geöffnet. In Abgängigkeit von Impfstofflieferungen und Verfügbarkeit von Terminen dürften weitere Öffnungen dazu kommen. Und die Erfahrung zeigt, dass das sehr schnell gehen kann. Sobald weitere Gruppen impfberechtigt sind, erfahren Sie das selbstverständlich auch auf diesen Seiten!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    ichwillmichimpfenlassen
    12.05.2021 09:57 Uhr

    Guten Tag,
    mein Mann arbeitet in der Lebensmittelbranche (Herstellung). Laut seinem AG gehört er zur Gruppe 3. Die Lebensmittelherstellung ist in Ihrer Liste allerdings nicht aufgeführt.
    Kann er sich (mit einer Bescheinigung des AG?) zum Impftermin in BaLi anmelden?
    Vielen Dank.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Schwede
    16.05.2021 05:20 Uhr

    Guten Tag,
    das Arbeitsstättenprinzip wurde aufgehoben. Daher die Frage: Ich wohne mit der Familie in NRW, arbeite aber unter der Woche im Verkauf im Lebensmitteleinzelhandel in der Schweiz. Gilt die Arbeitgeberbestätigung auch für ausländische Arbeitgeber, so dass ich mich in einem Impfzentrum in NRW impfen lassen kann?
    Vielen Dank für kurze Rückantwort.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Dag. W.
    17.05.2021 22:42 Uhr

    Bitte teilen Sie uns mit, da die Prioritätengruppen zum 07.06. aufgehoben werden, wann Termine für die Gruppe der Vorerkrankten der Priorität 3 freigeschaltet werden. Trotz mehrfacher Bemühungen konnten wir keinen Termin beim Hausarzt und Facharzt erhalten.
    Gerade als chronisch Vorerkrankter warten wir dringend auf die Terminfreigabe.
    Wir bitten um eine kurze Rückmeldung. Vielen Dank im Voraus.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    AlisonDiLaurentis
    19.05.2021 11:31 Uhr

    Hallo,
    ist schon absehbar ab wann sich die Asthmatiker in Gruppe 3 impfen lassen können? In anderen Bundesländern ist das bereits möglich. Danke und viele Grüße!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    HA
    19.05.2021 11:59 Uhr

    Das würde mich auch brennend interessieren. Wenn ich sehe, wer sich mit Vitamin B und/oder durch irgendwelche Schlupflöcher schon alles hat impfen lassen obwohl man in Gruppe 4 ist, fühle ich mich unfair behandelt. Und wenn am 07. Juni tatsächlich die Priorisierung aufgehoben wird wird es wohl noch schwieriger einen Termin zu bekommen.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    MR
    19.05.2021 16:33 Uhr

    Ich finde es ebenfalls nicht in Ordnung den Personenkreis in Gruppe 3 mit Vorerkrankung vollkommen im Unklaren darüber zu lassen, wann Sie für die Impfung vorgesehen sind, während gleichzeitig in Aussicht gestellt wird, dass die Impfpriorisierung komplett aufgehoben wird. Das heißt ggf. müssen sich die Betroffenen dann letztendlich um Impftermine bewerben mit Leuten, die deutlich weniger gefährdet sind.
    Zumindest ob die Personen gemäß §4 Ziffer 2 noch vor Aufhebung der Impfpriorisierung einen Termin vereinbaren können, wäre das Mindeste was kommuniziert werden sollte.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    NH
    20.05.2021 11:23 Uhr

    Guten Tag,
    ich bekomme in meinem Bekanntenkreis nun immer öfter zu hören und zu sehen, dass die sich auch Impfen lassen können aufgrund der Chronischen Erkrankung Asthma Bronchiale. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass dies nicht möglich ist. Ich gehöre nämlich auch zu der Gruppe und bekomme immer unterschiedliche Aussagen. Eine Bescheinigung von meinem Hausarzt habe ich bereits diesbezüglich erhalten. Kann ich mich nun auch um einen Termin beim Impfzentrum bemühen?
    Besten Dank im Voraus.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    20.05.2021 18:26 Uhr

    Wir haben leider derzeit immer noch viel zu wenig Impfstoff. Deshalb hat das Land NRW die große Gruppe der Priorität 3 - Informationen dazu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten - kreis-paderborn.de/impfen - auch nur schrittweise öffnen können. Nicht allen kann, was auch wir sehr bedauern, gleichzeitig ein Impfangebot gemacht werden. Die Gruppe der chronisch Erkrankten laut § 4 der Coronavirus-Impfverordnung, dazu zählen auch die Erkrankung Asthma Bronchiale, hat derzeit die Möglichkeit, sich an ihren Hausarzt zu wenden. Die Arztpraxen sind seit etwa fünf Wochen in die Impfkampagne mit eingebunden. Deshalb dürften Ihre Bekannten von ihrem Hausarzt geimpft worden sein. Aber auch hier ist der Impfstoff derzeit noch sehr begrenzt und der Andrang groß. Sicherlich haben Sie heute auch den Medien entnehmen können, dass die Praxen viel weniger Impfstoff als bestellt erhalten haben. Die Hausärzte haben zwar einen Ermessensspielraum, impfen jedoch zunächst Patienten aus der Priorisierungsgruppe 1 und 2 und dann chronisch Kranke. Erschwerend kommt hinzu, dass derzeit schwerpunktmäßig die Zweitimpfungen verabreicht werden. Wir hoffen mit Ihnen, dass sehr bald wesentlich mehr Impfstoffdosen die Arztpraxen erreichen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Schmidt
    20.05.2021 22:47 Uhr

    Warum können sich chronisch kranke der Prioritätsgruppe drei weder beim Hausarzt noch im Impfzentrum impfen lassen?. Der Hausarzt hat nicht genügend Impfstoff, im Impfzentrum kann man sich nicht anmelden. Wenn in zweieinhalb Wochen die Impfpriorisierung aufgehoben wird, kann ich wahrscheinlich bis Weihnachten 2021 auf eine Impfung warten. Wirklich traurig.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Schmidt
    20.05.2021 22:51 Uhr

    Noch ein Nachtrag: Ich habe mich schon mehrfach an meinen Hausarzt gewendet. Das ist aussichtslos, wie es scheint. in Zwei Wochen ist dann wohl gar nichts mehr möglich. Traurig.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    21.05.2021 14:46 Uhr

    Aussichtslos ist nichts in dieser Pandemie: Im Kreis Paderborn haben bereits 43,53 % die Erstimpfung erhalten. Derzeit laufen naturgemäß wegen der Fristen die Zweitimpfungen. Und bitte nicht vergessen: Zu Beginn sind die Schwächsten geimpft worden. Und die große Gruppe der Prio 3 kann nur schrittweise geöffnet werden, weil der Impfstoff fehlt. Wir verstehen jeden, der jetzt und sofort ein Impfangebot haben möchte. Letztlich freuen wir uns über diese hohe Impfbereitschaft, denn mit der Impfung schützt man sich und andere. Also verlieren Sie nicht den Mut, die Hoffnung. Wir hoffen mit Ihnen auf noch mehr und ganz viel Impstoff. Das Team in unserem Impfzentrum ist hoch motiviert, die Hausärzte sind es auch und seit fünf Wochen mit im Boot. Wir betonen noch einmal: Auch die Hausärzte bekommen derzeit zu wenig Impfstoff und können nur dann Termine anbieten, wenn mehr Impfstoff da ist.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    TS
    21.05.2021 12:23 Uhr

    Guten Tag, aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit gehöre ich zur Prioritätsgruppe 3 und habe von meinem Arbeitgeber eine entsprechende Bescheinigung erhalten. Leider ist es aktuell ja nur für ausgewählten Personengruppen möglich, einen Termin in einem Impfzentrum zu buchen und von meinem Hausarzt wurde mir auf wenig Hoffnung auf eine zeitnahe Impfung gemacht. Es ist also davon auszugehen, dass ich vor dem Tag der Aufhebung der Impfpriorisierung am 07.06.21 keine Impfung erhalten werde. Bedeutet das, dass die Bescheinigung meines Arbeitgebers ab 07.06.21 dann quasi wertlos wird?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    21.05.2021 14:27 Uhr

    Bitte unbedingt die Bescheinigung aufbewahren. Leider ist der Impfstoff knapp. Im Impfzentrum werden schwerpunktmäßig die Zweitimpfungen durchgeführt. Die Ärzte sind seit etwa fünf Wochen in die Impfkampagne eingebunden, haben einen Ermessensspielraum, müssen jedoch auch die vom Land vorgegebene Impfreihenfolge einhalten. Deshalb impfen Hausärzte zunächst Patienten aus der Priorisierungsgruppe 1 und 2 und dann chronisch Kranke. Also jene zuerst, die ein hohes Risiko haben, schwer zu erkranken oder sogar an Covid-19 zu sterben. Wir wünschen uns genau wie Sie, möglichst viel Impfstoff zu bekommen. Es war ja heute auch in den Medien zu lesen. "Der Impfstoff ist das Nadelöhr".

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Schmidt
    21.05.2021 21:24 Uhr

    Wir chronisch Kranken werden vertröstet, wir müssten Geduld haben. Bis Ende Juni kann man nun keinen Erstimpftermin mehr bekommen ( nur Zweitimpfen auch bei Hausärzten, wie meine Hausärztin mir mitteilte) und ab 07.06. wird die Impfpriorisierung aufgehoben. Also müssen wir chronisch Kranken dann mit Schülern und allen gesunden jungen Menschen um Impftermine konkurrieren. Die Impfpriorisierung wird uns still und heimlich einfach weggenommen. Und darüber darf man sich sehr wohl aufregen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    VE
    23.05.2021 16:08 Uhr

    Guten Tag,

    gibt es für §4 Abs. 9 (sonstige Personen, bei denen aufgrund ihrer Arbeits- oder Lebensumstände ein deutlich erhöhtes Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. ) eine nähere Auflistung bzw. Auslegungshinweise für NRW? Baden-Württemberg und Thüringen erwähnen hier auch betriebliche Ersthelfer, Rheinland-Pfalz auch Schuldnerberater. Wie ist es in NRW mit betrieblichen Ersthelfern und Mitarbeitern in Beratungsstellen? Das Land gibt hierauf keine Antwort.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    25.05.2021 09:50 Uhr

    Guten Tag, wir impfen nach dem Impfplan des Landes NRW. Umfangreiche Informationen mit weiterführenden Links finden Sie auf unseren Sonderseiten zum Thema "Impfen": kreis-paderborn.de/impfen. Dort sind auch detailliert alle Personengruppen aufgelistet, denen aktuell ein Impfangebot gemacht werden kann. Sie erreichen das Infotelefon unseres Gesundheitsamtes unter der 05251 308-3333, erreichbar Mo - Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Frau
    26.05.2021 09:19 Uhr

    Hallo , wie sieht das eigentlich mit Übergewichtigen Leuten aus , bekommen die jetzt schon eine Impfe und wenn ja , wo muss man sich dann melden ?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    26.05.2021 10:14 Uhr

    Hallo, Sie haben sich eine Pressemitteilung vom 5. Mai angeschaut. Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40) sind priorisiert und können einen Impftermin buchen. Alle fortlaufend aktualisierten Infos inklusive Buchung finden Sie auf unserer Sonderimpfseite: kreis-paderborn.de/impfen

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Claudia Elwart
    27.05.2021 17:27 Uhr

    Hallo,
    ab wann kann man denn mit der weiteren Öffnung der Prio Gruppe 3 rechnen??? Ich habe eine Arbeitgeberbescheinigung und bin auch Impfberechtigt, aber darf nur zum Arzt, wo man aktuell verständlicherweise keinen Termin bekommt, im Impfzentrum in Gütersloh wurde ich leider unverrichtet Dinge wieder nach Hause geschickt. Gibt es da mehr info´s zu??

    Danke

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    G.Feldmann
    27.05.2021 21:28 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    erklären Sie mir bitte warum man trotz ärztlichem Attest, welches chronische Erkrankungen im Sinne der Prio-Gruppe 2 bescheinigt, also schon längst impfberechtigt ist, KEINEN Impftermin im Impfzentrum erhält! So geht es nach meinen Informationen etlichen chronisch Kranken (zB Diabetiker in meinem Bekanntenkreis). Gibt es evtl rechtliche Schritte, die man zur Durchsetzung dieses Anspruchs einleiten kann?
    Mit freundlichen Grüßen

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    28.05.2021 14:30 Uhr

    Sowohl Impfzentren als auch Hausarztpraxen können im Moment nicht so impfen, wie es gern täten, weil schlicht der Impfstoff fehlt. In unserem Impfzentrum laufen derzeit vor allem die Zweitimpfungen, die ja an Fristen gebunden sind. Die Impfzentren bekommen ihre Impfstofflieferungen vom Bund, die Arztpraxen über die Apotheken vom Land. Und auch in den Hausarztpraxen kann nur das verimpft werden, was geliefert wird. Wir verstehen natürlich sehr gut Ihren Wunsch nach einer Impfung! Zwischendurch werden immer wieder Termine frei geschaltet. Den Link zur Buchung und zur Telefonnummer der Kassenärztlichen Vereinigung ( 0800 116117 02), täglich erreichbar von 8 bis 22 Uhr, finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: kreis-paderborn.de/impfen. Wir hoffen mit Ihnen, dass sowohl den Impfzentren als auch Arztpraxen möglichst bald genügend Impfstoff zur Verfügung gestellt werden kann.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    MB
    31.05.2021 10:05 Uhr

    Ich habe 30.6.21 einen Zweittermin (6 Wochen nach der Erstimpfung) im MZG, diesen kann ich aus beruflichen Gründen nicht einhalten, wenn ich den online absage, bekomme ich automatisch einen Ausweichtermin vorgeschlagen?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    31.05.2021 18:27 Uhr

    Auch für Sie noch einmal der Hinweis, dass Sie sich eine Pressemitteilung vom 6. Mai angeschaut haben. Sie erreichen das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) unter www.116117.de - auf unseren Impfsonderseiten kreis-paderborn.de/impfen finden Sie den direkten Link. Sie erreichen die KV aber auch telefonisch unter der 0800 116 117 02, täglich von 8 bis 22 Uhr.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    DK
    31.05.2021 10:15 Uhr

    Was für ein tolle Seite, um einen möglichen Impftermin zu buchen.

    Könnte diese Woche eine Corona Impfung machen, aber da mir bei der Zweitimpfung kein Termin angeboten wird, kann ich nicht mal die Erstimpfung buchen bzw. absenden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    31.05.2021 18:24 Uhr

    Sie haben sich eine Seite bzw. Pressemitteilung vom 6. Mai angeschaut. Sie finden alle Infos inklusive Buchungsmöglichkeiten auf unseren Impfsonderseiten unter kreis-paderborn.de/impfen, die wir fortlaufend aktualisieren. Dort finden Sie auch den Hinweis, dass im Impfzentrum aufgrund des knappen Impfstoffs derzeit die gelieferten Impfdosen fast alle für die Zweitimpfungen genutzt werden, weil hier ja Fristen eingehalten werden müssen. Wir hoffen mit Ihnen, dass wir und natürlich auch die Hausarztpraxen bald genügen Impfstoff zur Verfügung gestellt bekommen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    KD
    01.06.2021 09:22 Uhr

    Sehr geehrtes Team,
    bei der Impfterminvergabe der KVWL fällt auf, dass oft zeitnah Termine in paderborn frei sind, es aber keinen Zeitslot für Zweittermine gibt (und somit doch kein Temrin gebucht werden kann, außer die Menschen, die Johnson&Johnson bekommen).
    Bei der Hotline (-3333 am Ende) scheint etwas kaputt zu sein... Was ist da los? Haben Sie das mit den Zweitterminen auf den Schirm?
    Gefrustete Grüße, KD

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    01.06.2021 10:32 Uhr

    Guten Tag, zunächst auch für Sie gern der Hinweis, dass Sie sich eine Seite bzw. eine Pressemitteilung vom 6. Mai angeschaut haben. Fortlaufend aktualisierte Informationen finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: kreis-paderborn.de/impfen. Dort finden Sie auch den Hinweis, dass der Impfstoff nach wie vor Mangelware ist und deshalb im Impfzentrum erst einmal vorrangig die Impfdosen für die Zweitimpfungen genutzt werden, weil
    Fristen einzuhalten sind.
    Die Hotline haben wir grad ausprobiert, funktioniert ohne Probleme. Bei unserer Hotline 05251 308-3333 gibt es aber keine Impftermine. Hier werden Fragen rund um das Thema Corona beantwortet. Die Buchungen laufen grundsätzlich über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung bzw. über die Telefonnummer 0800 116 117 02, sofern Sie in Westfalen-Lippe wohnen. Aber auch die Kassenärztliche Vereinigung hat bereits am Wochenende öffentlich kommuniziert, dass der Impfstoff schlicht fehlt. Natürlich verstehen wir Ihren Ärger, Ihren Frust. Wir hoffen mit Ihnen, dass bald genügend Impfstoff zur Verfügung steht, damit Impfzentren und natürlich auch die Hausarztpraxen wieder "mit Volldampf" impfen können.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Martina S.
    02.06.2021 06:30 Uhr

    Guten Morgen,
    ich bin Asthmatiker §4 und bekomme nirgends einen Impftermin. Mittlerweile bin ich so verärgert darüber, da der größte Teil meiner Freunde u Arbeitskollegen ohne irgendeine Art von Prio schon geimpft sind. Wann sind wir dran?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Martina S.
    02.06.2021 06:30 Uhr

    Guten Morgen,
    ich bin Asthmatiker §4 und bekomme nirgends einen Impftermin. Mittlerweile bin ich so verärgert darüber, da der größte Teil meiner Freunde u Arbeitskollegen ohne irgendeine Art von Prio schon geimpft sind. Wann sind wir dran?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    02.06.2021 18:40 Uhr

    Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat heute informiert, dass der Impfstoff so knapp ist, dass bis Mitte Juni keine Erstimpfungen mehr in den Impfzentren möglich sind:
    https://www.mags.nrw/pressemitteilung/aufhebung-der-priorisierung-am-7-juni-bis-mindestens-mitte-juni-nur-zweitimpfungen
    Diese Information wird Ihren Ärger nicht mildern. Das ist uns bewusst. Und wir hoffen mit Ihnen, dass sehr bald genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Wenn es soweit ist, informieren wir selbstverständlich auch auf unseren Impfsonderseiten unter kreis-paderborn.de/impfen
    Wir wü

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Ittry
    09.06.2021 21:37 Uhr

    Hallo,
    Wie ich weiß, die Zahnärzte sollen aufgrund des Patientenkontaktes sofort geimpft werden!
    Aber bisher konnte ich gar keinen Termin für die Impfung bekommen!
    MFG

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Redouan
    15.06.2021 21:32 Uhr

    Hallo,
    Ich bin ein internationales Student, ich will mal wissen ob ich mich impfen lassen kann!
    Mfg

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“