Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

08. November 2019

Forum „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn“ mit Vorträgen und Informationsständen am Samstag, 23. November im Burgsaal der Wewelsburg

Informationen und Austausch zur regionalen Rechtsgeschichte, Eintritt frei

Historische Stätte der Rechtsgeschichte: Das Alte Patrimonialgericht Fürstenberg repräsentiert die vom Mittelalter bis ins frühere 20. Jahrhundert geltende Zivil- und Kriminalgerichtsbarkeit des Paderborner Landes Bildnachweis: Antonius Monkos, Historisches Fürstenberg gemeinnützige GmbH 
Historische Stätte der Rechtsgeschichte: Das Alte Patrimonialgericht Fürstenberg repräsentiert die vom Mittelalter bis ins frühere 20. Jahrhundert geltende Zivil- und Kriminalgerichtsbarkeit des Paderborner Landes Bildnachweis: Antonius Monkos, Historisches Fürstenberg gemeinnützige GmbH
Das Paderborner Land besitzt eine Fülle von spannenden Stätten zur regionalen Rechtsgeschichte. Am Samstag, 23. November, können Interessierte beim „Forum Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn“ von 14 bis 18 Uhr in der Wewelsburg diese historischen Orte kennenzulernen und mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen. Fachvorträge beleuchten die Bedeutung rechtsgeschichtlicher Denkmäler. Zudem werden aktuelle Forschungsergebnisse zur regionalen Hexenverfolgung vorgestellt. Mitgenommen werden können viele Anregungen und Tipps für außergewöhnliche und abwechslungsreiche Exkursionen. Der Eintritt ist frei.

Partner von Kommunen und Institutionen aus dem Kreis Paderborn und angrenzendem Hochsauerlandkreis engagieren sich seit Anfang des Jahres gemeinsam im Leader-Projekt „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn“ mit dem Ziel, das Potenzial dieser Orte zu nutzen und die rechtshistorischen Sehenswürdigkeiten zu einer neuen kulturtouristischen Marke auszubauen. Beim „Forum Streitkulturen“ im Burgsaal der Wewelsburg stellt der Historiker Frank Huismann das gesamte Projekt vor und fragt nach der Rolle rechtsgeschichtliche Denkmäler als Erkenntnis- und Besuchsobjekte. Die Historikerin Sarah Masiak, wie Huismann als Autorin für das Projekt tätig, präsentiert ihre aktuellen Forschungsergebnisse zur regionalen Hexenverfolgung. Dazwischen gibt es bei Kaffee und Gebäck reichlich Zeit, sich an den sieben Informationsständen der Projektpartner zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Um Anmeldung unter der Tel. 02955 7622-13 wird bis Freitag, 22. November, gebeten.

Hintergrund:
LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Kerngedanke des LEADER-Prinzips ist es, dass Menschen aus der Region selbst mitentscheiden können, welche Maßnahmen für ihre Dörfer und ihre Region wichtig sind und welche Projekte in den fünf LEADER-Kommunen des Südlichen Paderborner Landes verwirklicht werden sollten.

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“