Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

02. September 2021

Konservieren, restaurieren, rekonstruieren? Sanierungskonzepte der Wewelsburg im 19. und 20. Jahrhundert

Öffentliche Führungen am „Tag des offenen Denkmals“ Sonntag, 12. September um 11 und 15 Uhr

Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“ mit dem Rundgang „Konservieren, restaurieren, rekonstruieren? Zu den Sanierungskonzepten der Wewelsburg im 19. und 20. Jahrhundert“ am Sonntag, 12. September um 11 und 15 Uhr (©Kreismuseum Wewelsburg) 
Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“ mit dem Rundgang „Konservieren, restaurieren, rekonstruieren? Zu den Sanierungskonzepten der Wewelsburg im 19. und 20. Jahrhundert“ am Sonntag, 12. September um 11 und 15 Uhr (©Kreismuseum Wewelsburg)

So wie die Wewelsburg heute auf dem Bergsporn über dem Almetal steht, sah sie nicht immer aus. Schon bei ihrer Entstehung 1603 war sie kein reiner „Neubau“, sondern mittelalterliche Vorgängerbauten wie das Turmhaus im Südflügel oder ein Torhaus im Ostflügel wurden miteinbezogen. Über die Jahrhunderte war sie ständigen Veränderungen unterworfen: Sie wurde teilweise zerstört, verfiel und wurde im Laufe der mehrfach umgebaut.

Zum „Tag des offenen Denkmals“ bietet das Kreismuseum Wewelsburg eine kostenfreie Führung an: Bei „Konservieren, restaurieren, rekonstruieren? Zu den Sanierungskonzepten der Wewelsburg im 19. und 20. Jahrhundert“ wird den Veränderungen dieses besonderen Baudenkmals nachgegangen. Die rund 90-minütige Führung wird um 11 und 15 Uhr angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und ein offizieller 3G-Nachweis ist Voraussetzung. „3G“ bedeutet geimpft, genesen oder getestet. Ein Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Der Nachweis ist nur in Verbindung mit einem Ausweisdokument (z.B. Personalausweis) gültig. Kinder unter 16 Jahre gelten als getestete Personen. Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eineBescheinigung der Schule ersetzt.

Am Tag des offenen Denkmals ist der Eintritt ins Historische Museum des Hochstifts Paderborn frei.
Der normale Museumsbesuch ist ohne Testnachweis möglich!

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“