Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

21. November 2022

Weihnachtsfreude schenken – Tafel Paderborn bittet um Weihnachtspäckchen für Bedürftige

- Hauptannahmetag bei der Tafel Paderborn am 13. Dezember von 10 bis 19 Uhr im Bayernweg 58 oder am 14. und 15. Dezember im Paderborner Kreishaus

(v.l.) Wolfgang Hildesheim, Vorsitzender der Tafel Paderborn, und Landrat und Schirmherr, Christoph Rüther, rufen gemeinsam dazu auf, ein bisschen Weihnachtsfreude zu verschenken 
(v.l.) Wolfgang Hildesheim, Vorsitzender der Tafel Paderborn, und Landrat und Schirmherr, Christoph Rüther, rufen gemeinsam dazu auf, ein bisschen Weihnachtsfreude zu verschenken

Wenn Kinderaugen strahlen, erwärmt der Anblick jedes Elternherz. Was aber, wenn schon kleinste Wünsche gerade zur Weihnachtszeit nicht erfüllt werden können, weil schlicht und einfach das Geld fehlt? Auch im Kreis Paderborn leben Menschen an der Armutsgrenze. Ohne die jährliche Weihnachtspäckchenaktion der Tafel Paderborn könnten sich viele von ihnen nicht einmal ein vernünftiges Mittagessen leisten, geschweige denn, es sich am Weihnachtsabend ein kleines bisschen festlich und gemütlich machen.

„Es ist traurig, wenn die Sorgen der Eltern beim Blick auf den Kalender von Tag zu Tag größer werden, weil das Weihnachtsfest vor der Tür steht“, betont Landrat und Schirmherr der Tafel Paderborn, Christoph Rüther, der die Aktion bereits zum dritten Mal gerne unterstützt.

Wer die Sorgen und Nöte der Menschen sehr gut kennt, ist Wolfgang Hildesheim, der Vorsitzende des Vereins. Sein großer Wunsch ist es, dass alle Menschen ein Weihnachtsfest feiern dürfen, „an das sie gern zurückdenken“, so Hildesheim. Die Tafel Paderborn bittet daher auch in diesem Jahr um Päckchen für Bedürftige und Unterstützung aus der Bevölkerung. „Gerade in diesen Zeiten, in denen das Geld an jeder Stelle noch knapper ist als sowieso schon, muss jeder Cent mehr als nur einmal umgedreht werden. Da bleibt einfach nicht viel“, berichtet der Paderborner.

Bis zum 13. Dezember nimmt die Tafel deshalb Lebensmittelpäckchen mit allem entgegen,
was schmeckt, haltbar ist und zu Weihnachten Freude schenkt.

Und auch im Paderborner Kreishaus ist im Foyer viel Platz
für jede Menge schön verpackte Geschenke.
Am 14. und 15. Dezember ist hier eine Abgabe bis 18 Uhr möglich.

Im letzten Jahr wurden allein im Kreishaus rund 700 Päckchen gesammelt. Die große Hoffnung des Vereins mit seinen rund 130 ehrenamtlichen Helfern ist es, in diesem Advent insgesamt 1.600 Päckchen in dankbare Hände abgeben zu können. Denn dann würden alle bedürftigen Familien in der Stadt mit ein bisschen Weihnachtsfreude bedacht.

In die Päckchen darf alles, was zu Weihnachten Freude macht: Haltbare und verpackte Lebensmittel wie z.B. Weihnachtsgebäck, Schokolade, Nudeln, Obstsäfte, Konserven oder eingeschweißte Fleischprodukte zählen dazu. Bekleidung, Hygieneartikel, eine CD oder auch Weihnachtsdekoration wie Kerzen und Servietten erfreuen ebenfalls die Beschenkten. Nur Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, dürfen nicht hinein. Damit es auch nach Bescherung aussieht, sollten die Päckchen zudem liebevoll dekoriert werden, aber offen sein.

Abgabe der Weihnachtspäckchen: Die Weihnachtspäckchen können ab sofort montags bis samstags von 8 bis 13.30 Uhr in der Ausgabestelle der Tafel Paderborn, Bayernweg 58, abgegeben werden. Der Hauptannahmetag ist allerdings der 13.12. von 10 bis 19 Uhr.
Am 14. und 15. Dezember werden die Päckchen zudem bis jeweils 18 Uhr im Kreishaus angenommen. Die Päckchen werden später im Rahmen der normalen Essensausgabe der Tafel an die Bedürftigen verteilt.

 
 
 

Kontakt

Tafel Paderborn e.V.

Bayernweg 58
33102 Paderborn

05251 8790760

www.tafel-paderborn.de

info@tafel-paderborn.de

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“