Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Kerze und Sicherungen

Vorsorge bei Stromausfall

Aufgrund der Reduzierung der russischen Gaslieferungen sendet der Bund und die Bundesnetzagentur klare Signal an alle Gasverbraucher - von der Industrie bis zu den privaten Haushalten – dass dort, wo es möglich ist, Gas eingespart werden muss.

Auch der Kreis Paderborn beschäftigt sich bereits seit längerem mit Energieeinsparmöglichkeiten in kreiseigenen Gebäuden. „Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet auf, ebenfalls weiterhin in den eigenen vier Wänden und im eigenen Handeln Energiesparpotentiale aufzudecken“, appelliert Landrat Christoph Rüther und fährt fort: „Um bestmöglich ohne Worst-Case-Szenario durch den Winter zu kommen, ist nun der Einsatz jedes Einzelnen gefragt.“

Maßnahmen des Kreises

Logo vom  Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz

Wichtige Informationen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz hat wichtige Informationen für Sie zum Energiesparen und auch zur Vorsage für den Stromausfall zusammengestellt

Fragen und Antworten

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen – was bedeutet das?

Notfallplan Gas Alarmstufe ausgerufen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat am 23. Juni 2022 die zweite Stufe des Notfallplans Gas, die sogenannte Alarmstufe, ausgerufen.

  • Aktuell ist die Versorgungssicherheit gewährleistet, aber die Lage ist angespannt.

Mit der Alarmstufe wird die Beobachtung der Gasversorgungslage noch einmal intensiviert. Das Krisenteam Gas arbeitet und ist im ständigen Austausch mit allen Akteuren. Daneben sind zusätzliche Maßnahmen zur Gaseinsparung erforderlich. Weitere Informationen zur Alarmstufe Gas finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz:

Informationen zur Alarmstufe Gas auf der Website des BMWK


Was ist der Notfallplan Gas?

Der Notfallplan Gas regelt die Gasversorgung in Deutschland in einer Krisensituation.

Der Notfallplan Gas besteht aus drei Stufen:

  1. Frühwarnstufe
  2. Alarmstufe
  3. Notfallstufe

Die aktuellsten Informationen zur Versorgungssicherheit und detaillierte Informationen zur Alarmstufe Gas finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz:

Informationen zum Notfallplan auf der Website des BMWK

Werde ich weiter verlässlich mit Gas heizen können?

Sollte es zu Einschränkungen der Gasversorgung kommen, würden bestimmte Kunden besonders geschützt werden:

  • Haushaltskundinnen und -kunden
  • bestimmte soziale Dienste und Fernwärmeanlagen
  • Gaskraftwerke, die zur Aufrechterhaltung der Stromversorgung benötigt werden

Das bedeutet, dass die Gasversorgung von Bürgerinnen und Bürgern in ihrem Zuhause höchste Priorität hat.

Nichtsdestotrotz ist es wichtig, überall dort Gas einzusparen, wo es möglich ist – und viele tun das bereits. Sparen wir Energie, beispielsweise beim Strom und der Heizung, hilft das in der aktuellen Situation Versorgungseinschränkungen zu vermeiden und die Gasspeicher für die Heizperiode zu füllen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie die Verbraucherzentralen haben hierzu einige Informationen und Tipps zusammengestellt.


Informationen des BMWK zum Thema „Energie sparen“:

Tipps zum Energiesparen


Informationen zum Thema „Gas sparen“ von der Verbraucherzentrale NRW:

Tipps zum Gassparen


Die aktuellsten Informationen zur Versorgungslage finden Sie jeweils auf der Seite des BMWK und der BNetzA:

Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Website der Bundesnetzagentur

Wie kann ich in meinem Zuhause oder meinem Unternehmen Gas sparen?

Haushaltskundinnen und -kunden sind besonders geschützt

  • Das ist wichtig: Haushaltskundinnen und -kunden sind im Falle von Einschränkungen besonders geschützt.
  • Das bedeutet: Die Gasversorgung von Bürgerinnen und Bürgern in ihrem Zuhause hat höchste Priorität.

Nichtsdestotrotz ist es wichtig, überall dort Energie einzusparen, wo es möglich ist– und viele tun das bereits. Sparen wir Energie, beispielsweise beim Strom und der Heizung, hilft das in der aktuellen Situation Versorgungseinschränkungen zu vermeiden und die Gasspeicher für die Heizperiode zu füllen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie die Verbraucherzentralen haben hierzu einige Informationen und Tipps zusammengestellt:

Informationen zum Thema „Energie sparen“ auf der Website des BMWK

Informationen der Verbraucherzentrale NRW zum Thema „Gas sparen“

Broschüre der Verbraucherzentrale NRW zum Thema „Energie sparen“

Informationen zum Energiemanagament für Unternehmen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Führt das BBK Patientenverlegungen aus der Ukraine durch, die von Privatpersonen angefragt werden?

Nein, das BBK bearbeitet oder organisiert keine Patientenverlegungen, die von Privatpersonen angefragt werden.


Koordination von Patientenverlegungen über das Kleeblattkonzept

Ukrainische Krankenhäuser oder Behandlungseinrichtungen können über ihre (Gesundheits-)Behörden melden, wenn Sie überlastet sind und Unterstützung benötigen.

Dann organisiert das BBK im Rahmen des Kleeblattkonzepts die Verlegung von Patientinnen und Patienten aus der Ukraine.

  • Kleeblatt­konzept

    Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum des Bundes und der Länder im BBK unterstützt neben der Verlegung von COVID-19-Patientinnen und Patienten ab sofort bei der Koordination von Transporten von Patientinnen und Patienten aus der Ukraine.

Wie können Sie Geflüchtete unterstützen, die bei Ihnen wohnen, und mit eigenen Belastungen umgehen?

Wir haben einige Empfehlungen mit weiterführenden Links für Sie zusammengestellt.

  • Unterstützung von Geflüchteten

    Hier finden Sie einige Tipps und Empfehlungen, wie Sie Geflüchtete unterstützen können.
  • Tipps für Helfende für den Umgang mit eigenen Belastungen

    Auch wir sind erschüttert von den Geschehnissen in der Ukraine und auch unser Gefühl von Sicherheit gerät möglicherweise ins Wanken. Etwas Sinnvolles tun und helfen zu können, kann auch uns helfen, der empfundenen Hilflosigkeit und Ohnmacht etwas entgegenzusetzen – z.B. durch die Aufnahme von Geflüchteten. Gleichzeitig fühlen wir uns dem Leid durch die aufgenommenen Gäste noch näher. Damit wir unsere eigenen Kräfte nicht überbeanspruchen, ist es wichtig, dass wir auf uns und unsere Grenzen achten.

Vorsorge zum Stromausfall

Vorsorge zum Stromausfall

  • Was tun...

    ... wenn die Heizung ausfällt, das Licht aus und die Küche kalt bleibt...

Vorsorge zum Stromausfall

Wie funktioniert Bevoratung

  • Essen und Trinken bevorraten

    Es gibt verschiedene Notsituationen, in denen ein Vorrat an Lebensmitteln und Getränken hilfreich ist. Aber auch im Alltag können Sie von einem Vorrat profitieren!

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“