Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Stellen-Kennung: KVPB-22-146-CDO-01-EXT

Einsatzort: 33102 Paderborn, Aldegreverstraße 10-14

Dienstverhältnis: Arbeitnehmer

Beschäftigungsdauer: unbefristet

Teilzeit / Vollzeit: Vollzeit

Vergütung: TVöD-V E 11

Bewerbungsfrist: 10.12.2022


Zum Bewerbungsportal

Stellenangebot

 
 
 

Stellen-Kennung: KVPB-22-146-CDO-01-EXT

Einsatzort: 33102 Paderborn, Aldegreverstraße 10-14

Dienstverhältnis: Arbeitnehmer

Beschäftigungsdauer: unbefristet

Teilzeit / Vollzeit: Vollzeit

Vergütung: TVöD-V E 11

Bewerbungsfrist: 10.12.2022

Beschreibung:

Der Kreis Paderborn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabsstelle Chief Digital Officer (CDO) unbefristet eine/n

Digitalisierungsprojektleiterin/ Digitalisierungsprojektleiter (m/w/d)

Es ist Anspruch der Kreisverwaltung Paderborn, den Menschen im Kreis Paderborn als freundlicher, moderner und flexibler Dienstleister zur Verfügung zu stehen, indem wir sämtliche Leistungen barrierefrei und unkompliziert bereitstellen. Als Arbeitgeber von rund 1400 Mitarbeitenden ist uns eine moderne und flexible Arbeitsplatzgestaltung wichtig.

Hierfür treiben wir neben der Schaffung digitaler Verwaltungsdienstleistungen insbesondere die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur und die interne Digitalisierung der Kreisverwaltung voran.

Die Stabsstelle CDO hat dabei die Aufgabe, die Digitalisierung der Kreisverwaltung amts- und dezernatsübergreifend strategisch zu planen, zu organisieren und zu begleiten.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Sie initiieren und verantworten Digitalisierungsprojekte bis zur Übergabe in den operativen Betrieb. Sie behalten dabei kontinuierlich die Kundenanforderungen im Blick und überprüfen diese im weiteren Projektverlauf regelmäßig.
  • Ihr Schwerpunkt liegt in der Gestaltung von medienbruchfreien Verwaltungsleistungsprozessen im Kontext des Onlinezugangsgesetztes (OZG) und in der Digitalisierung der Prozesse im Gesundheitsamt im Rahmen des Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD), Schwerpunkt Digitalisierung.
  • Sie agieren vernetzt mit anderen Behörden und kommunalen IT-Dienstleistern und behalten die aktuellen Entwicklungen sowohl in der Technik als auch am Markt im Auge und bringen neue Impulse in die strategische Ausrichtung ein.
  • Sie erproben neue Konzepte und Produkte und bewerten diese in Hinblick auf einen Mehrwert für die Kreisverwaltung.
  • Sie unterstützen den CDO bei der fortlaufenden Entwicklung der Digitalisierungsstrategie der Kreisverwaltung und setzen diese gemeinsam mit dem CDO um.

Sie verfügen über:

  • Ein abgeschlossenes Studium der (Verwaltungs-)Informatik (Bachelor)

Es wird erwartet:

  • Sie arbeiten kunden- und lösungsorientiert und verstehen sich als Möglichmacherin/Möglichmacher
  • Sie verfügen über ein umfangreiches IT-Grundverständnis und sind in der Lage, sich schnell und eigenständig in neue IT-Themen einzuarbeiten
  • Sie verfügen über Erfahrungen im Bereich (agiles und klassisches) Projektmanagement. Begriffe wie SCRUM, Design Thinking, Service Design und Lean Startup sind Ihnen vertraut und idealerweise verfügen Sie bereits über Erfahrungen in diesen Bereichen
  • Sie haben Interesse an E-Government-Verfahren und an Digitalisierungsprojekten der Verwaltung
  • Sie denken und arbeiten selbständig sowie kunden- und lösungsorientiert und sind bereit Verantwortung zu übernehmen
  • Sie sind sicher im Umgang mit Office-Anwendungen (Outlook, Word Excel, PowerPoint)
  • Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse B

Geboten wird Ihnen:

  • Eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung
  • Ein offenes, konstruktives, wertschätzendes und kollegiales Miteinander
  • Ein unbefristeter und zukunftsorientierter Arbeitsplatz im öffentlichen Dinest
  • Vielfältige Qualifizierungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket)

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages öffentlicher Dienst für den Bereich Verwaltung (EG 11 TVöD-V). Die Stellen sollen in Vollzeit besetzt werden.

Grundsätzlich ist die Stelle bei durchgehender Besetzung teilbar und in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Kreisverwaltung Paderborn verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Kommunalverwaltung wird auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber gesetzt, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in der Verwaltung sicherzustellen. Unter Beachtung des Leistungsprinzips werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Besonders erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Wassong, Tel. 05251/308-9100, zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. Dezember 2022.

Sie sind interessiert und möchten sich bewerben?

Der Weg zu uns online, über das Stellenportal www.interamt.de! Ich freu mich auf Sie!

Damit Sie sich schnell und einfach online bewerben können, müssen Sie sich einmalig <hier> registrieren. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Sollten Sie bereits registriert sein, nutzen Sie bitte Ihr Login.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen per Post oder per E-Mail ab.

Die elektronische Übermittlung der Bewerberdaten ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung der Bewerberdaten und beschleunigt das Bewerberverfahren. Sämtlicher weiterer Schriftverkehr erfolgt per E-Mail. Ebenso haben Sie weitere Vorteile durch die Nutzung von Interamt, welche Sie <hier> finden.

Informationen zum Datenschutz finden Sie <hier>.


Zum Bewerbungsportal

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“