Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Ausbildungsportal

Erfahrungsbericht

Duales Studium Bachelor of Arts

von Michael Schmalz

Michael Schmalz
Michael Schmalz © Kreis Paderborn

Mein Name ist Michael Schmalz, ich bin 22 Jahre alt und absolviere momentan das dritte Jahr meines dualen Studiums zum Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre beim Kreis Paderborn.

Wieso hast du dich für das duale Studium Bachelor of Arts entschieden?

Für mich stand schon während der Schulzeit fest, dass ich einmal studieren möchte. Gleichzeitig war es mir wichtig einen Beruf zu finden, der mir eine hohe Jobsicherheit und eine gute Work-Life-Balance bietet. Ein duales Studium im öffentlichen Dienst bietet eine gute Grundlage dafür. Bereits in einem Schulpraktikum konnte ich den Kreis Paderborn als attraktiven Arbeitgeber bzw. Dienstherrn sowie das positive Arbeitsklima kennenlernen. Da ich mich für Zahlen und wirtschaftliche Zusammenhänge interessiere, hat mich insbesondere der betriebswirtschaftliche Schwerpunkt angesprochen. Deshalb war das duale Studium zum Bachelor of Arts meine erste Wahl.

Was ist für dich das Besondere an dem dualen Studium?

Das duale Studium zeichnet sich für mich dadurch aus, dass eine ausgewogene Mischung aus Theorie- und Praxisphasen besteht, die es einem ermöglicht, das erlernte Wissen direkt in die Praxis umzusetzen und weiter zu vertiefen. Dieser Wechsel zwischen Theorie und Praxis schafft zudem Abwechslung und erleichterte mir auch den Einstieg in das Berufsleben direkt nach der Schulzeit.

„Sowohl die Theoriephasen als auch die Praxisphasen sind vielseitig und abwechslungsreich!“

Die Theoriephasen finden an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) in Dortmund oder Hagen statt und bestehen aus vier Studienabschnitten, einer Projektphase und der abschließenden Bachelorarbeit. Beim dualen Studium Bachelor of Arts liegt der Schwerpunkt auf den betriebswirtschaftlichen Fächern wie beispielsweise Kommunales Finanzmanagement, Rechnungswesen, Controlling, Personalmanagement oder auch Marketing. Aber auch juristische Fächer wie Verwaltungsrecht, Kommunalrecht oder Zivilrecht spielen eine wichtige Rolle. Zudem erhält man Einblicke in weitere Fächer wie Soziologie und Psychologie. Durch die vielfältigen Fächer bietet auch eine typische Unterrichtswoche viel Abwechslung. Mit etwa 30 Studentinnen und Studenten sind die Kurse im Vergleich zu den Vorlesungen an einer normalen Universität relativ klein, sodass man sich im Unterricht immer gut beteiligen kann und von den Dozentinnen und Dozenten sehr gut betreut wird. Da der Unterricht blockweise stattfindet, kann man sich während der Theoriephasen voll und ganz auf das Studium konzentrieren und hat daher die besten Voraussetzungen, um die Prüfungen erfolgreich zu absolvieren.

Die Praxisphasen verbringt man in den verschiedenen Ämtern des Kreises Paderborn und kann so seine theoretischen Kenntnisse aus der Hochschule vertiefen und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium kennenlernen. Im Personalamt beispielsweise konnte ich tiefere Einblicke ins Personalmanagement erhalten und viele organisatorische Aufgaben erledigen. Im Schulamt durfte ich unter anderem Einblicke in die Stellenbedarfsermittlung der Lehrkräfte der Grundschulen im Kreis Paderborn erhalten. Im Straßenverkehrsamt durfte ich echte Fälle bzgl. der Neuerteilung und Entziehung von Führerscheinen bearbeiten und konnte mich so mit vielen interessanten strafrechtlichen Sachverhalten auseinandersetzen. Auch im Jobcenter durfte ich echte Fälle im Widerspruchsverfahren bearbeiten und durfte auch die Kolleginnen und Kollegen zu Gerichtsverhandlungen begleiten. Insgesamt gesehen ist daher jede Stelle anders, sodass man nicht „den einen“ Beruf erlernt, sondern vielmehr auf viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Kreisverwaltung vorbereitet wird. Dementsprechend hat man das ganze Berufsleben hindurch die Möglichkeit, andere Aufgabenbereiche kennenzulernen und ständig etwas Neues zu erlernen. Wenn mich Freunde und Verwandte fragen was ich genau mache, kann ich das nie in Kürze beantworten, da die Aufgaben so vielseitig sind und gerade in einer so großen Behörde wie dem Kreis Paderborn vielfältige Einsatzmöglichkeiten bestehen.

Das duale Studium bietet einem die Möglichkeit viele tolle Erfahrungen zu sammeln!

Ein Highlight des dualen Studiums war für mich die 9-wöchige-Projektphase, in der man mit anderen Studierenden der HSPV ein Projektteam bildet und unter Betreuung eines Dozenten der HSPV eigenständig ein praxisrelevantes Thema für eine Verwaltung erarbeitet. Außerdem ist es immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn man die Prüfungen erfolgreich besteht und feststellt, dass sich die Zeit und Mühe gelohnt hat. Zudem ist es immer wieder schön, wenn man sich im Rahmen der Praxisphasen persönlich einbringen kann und merkt, dass man nicht nur selber etwas lernt, sondern auch die Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit unterstützen kann.

Stand: Juli 2020

Unser Online-Bewerbungsverfahren ist gestartet

Bewerbungsfrist: 06.09.2020

Logo Interamt

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“