Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 13.09.2012

Jubiläum in XL bei der Kreisverwaltung Paderborn – Kreisdirektor und Personalrat danken Jubilarinnen und Jubilaren für langjähriges Engagement

Kreis Paderborn (krpb). Im Rahmen einer Feierstunde dankten Kreisdirektor Heinz Köhler und der Personalrat der Paderborner Kreisverwaltung nun den Jubilarinnen und Jubilaren Anette Radoy, Ursula Piel, Alfred Pieper und Bernhard Pöhler für ihre engagierte 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst. Hartmut Dahm empfing die Glückwünsche für 40 Jahre treue Pflichterfüllung.

Nach dem Besuch der Ludwig-Erhard-Schule in Paderborn trat Anette Radoy am 1. August 1987 in den Dienst des Kreises Paderborn. Erst im Straßenverkehrsamt, später im Amt für Bauen und Wohnen und im Ordnungsamt verstärkte sie das Team. Seit Mai 2002 ist Anette Radoy im heutigen Umweltamt tätig, übernimmt Aufgaben unter anderem im Rahmen der Betreuung von Schutzgebieten und der Landschaftsplanung.

Ursula Piel ist seit August 1987 in Büren im Einsatz. Am Ludwig-Erhard-Berufskolleg und Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg ist die Bürenerin für die Reinigungsarbeiten zuständig.

Seit Anfang Januar 2008 steht der Schreibtisch von Alfred Pieper im Paderborner Kreishaus. Zuvor war Pieper als Verwaltungsangestellter beim damaligen Versorgungsamt in Bielefeld tätig. Aufgrund der Verwaltungsstrukturreform wurde das Versorgungsamt jedoch Ende Dezember 2007 aufgelöst. Seitdem führen Mitarbeiter des Kreises Paderborn die Aufgaben des Schwerbehindertenrechts fort. So auch Alfred Pieper.

Mit dem Wunsch, Chemielaborant zu werden, startete Bernhard Pöhler 1980 eine Ausbildung beim Chemischen Untersuchungsamt des Kreises Paderborn. Nach einem späteren Chemiestudium zog es den Chemieingenieur im Juli 1990 an seinen alten Arbeitsplatz zurück.
Seit Januar 2011 führt Herr Pöhler seine Laboruntersuchungen nun in Detmold durch. Denn seitdem werden die Aufgaben des damaligen Chemischen Untersuchungsamtes in einem integrierten Untersuchungsamt (CVUA OWL) in gemeinsamer Trägerschaft von Land und Kommunen in Detmold wahrgenommen.

Mit seinem Kollegen verließ nach mehr als 38 Jahren in Paderborn deshalb auch Hartmut Dahm die Paderstadt.
Als Auszubildender zum Chemielaboranten trat der Borchener im August 1972 in den Dienst des Kreises Paderborn. Seit Januar 2011 untersucht Hartmut Dahm nun beim CVUA OWL in Detmold gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen unter anderem Trinkwasser und Lebensmittel auf Schadstoffe, Spurenelemente sowie Rückstände von Pflanzenschutzmitteln.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“