Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 12.07.2012

Landrat Manfred Müller und der Geschäftsführer der Peter Gläsel Stiftung, Stefan Wolf, unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung junger Menschen bei der Berufswahl

Beruf kommt immer noch von Berufung. Die richtige Berufswahl stellt Weichen fürs Leben. Der Kreis Paderborn und die Peter Gläsel Stiftung wollen gemeinsam daran arbeiten, dass individuelle Begabungen und Neigungen sowie Anforderungen der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes besser zueinander finden und immer mehr junge Menschen Erfüllung in ihrem Beruf finden. Den Schulen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Landrat Manfred Müller und der Geschäftsführer der Peter Gläsel Stiftung, Stefan Wolf, unterzeichneten im Paderborner Kreishaus eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl zu unterstützen.

Alle Sekundarschulen im Kreisgebiet können sich um das bundesweit begehrte „SIEGEL – Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ bewerben. In Ostwestfalen-Lippe vergibt die Peter Gläsel Stiftung mit Sitzung in Detmold das Zertifikat. Das Qualitätssiegel ist dabei die „Krönung“ der Zertifizierung. Auch der Weg dahin ist schon das Ziel: Die Schulen profitieren während der gesamten Zertifizierungsphase vom Know-how der Stiftung, deren Mitarbeiter die Schulen begleiten. 20 Schulen im Kreisgebiet sind bereits zertifiziert. Fünf weitere wollen sich auf den Weg machen. Im nächsten Jahr soll die Verleihung des SIEGELS erstmalig in Paderborn stattfinden.

„Die Bildungsqualität ist Motor unserer Region. Wir wollen möglichst jede Schülerin und jeden Schüler dort abholen, wo er steht“, erklärte Landrat Manfred Müller bei der Vertragsunterzeichnung. „Die Förderung der Bildung bestimmt die Qualität der Zukunft“, lautet dazu passend das Motto der Peter Gläsel Stiftung. Ihr Geschäftsführer, Stefan Wolf, betonte, dass es darum gehe, dass „Menschen in ihren Berufen glücklich werden“. Das rechne sich auch betriebswirtschaftlich. „Unser Exportschlager ist die Intelligenz“, bekräftigte Wolf.

Mit dem Zertifikat werden allgemeinbildende, weiterführende Schulen ausgezeichnet, die ihre Schülerinnen und Schüler in vorbildlicher Weise auf die Arbeits- und Berufswelt vorbereiten. Dazu zählen Praktika in Betrieben, Betriebsbesichtigungen und Schülerprojekte, die gezielt auf die Berufs- und Arbeitswelt vorbereiten.

„Aus einer Umfrage wissen wir, dass Eltern immer noch die wichtigsten Ratgeber bei der Berufswahl sind“, sagt der Leiter des Bildungsbüros für den Kreis Paderborn, Dr. Oliver Vorndran. „Deshalb werden auch die Eltern mit einbezogen, zu kompetenten Ratgebern gemacht“, bekräftigt Wolf und nennt das Stichwort „Vernetzung“: In SIEGEL-Schülen würden Netzwerke gepflegt, alle Beteiligten an einen Tisch gebracht. Lehrkräfte und Eltern würden umfassend über Angebote der Studien- und Berufsorientierung informiert.

„Die SIEGEL-Plakette im Eingangsbereich der Schule zeigt Eltern gleich, dass man sich hier in besonderer Weise kümmert“, ergänzt die Projektkoordinatorin der Stiftung, Kathrin Baaske. Schulen könnten mit dem SIEGEL ihr besonderes Engagement nach außen dokumentieren. Sie würden damit geschätzte Partner der ausbildenden Betriebe, die inzwischen verstärkt nach Fachkräften suchen.


Zusatzinfo:

Die Peter Gläsel Stiftung ist eine selbstständige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Detmold. Die Unterstützung und Umsetzung innovativer Bildungskonzepte vom Kindergarten bis zur Hochschule in der Region Ostwestfalen-Lippe ist das erklärte Ziel der Stiftung. Dabei sind die nachhaltige Wirkung der Projekte und die Förderung individueller Potentiale vorrangig.

Die Peter Gläsel Stiftung wurde anlässlich des 40. Firmenjubiläums des Unternehmens Weidmüller im Jahr 1988 durch dessen Inhaber Peter Gläsel ins Leben gerufen. Die Peter Gläsel Stiftung trug bis Mai 2006 den Namen "Weidmüller Stiftung" und ist seit Februar 2007 in Detmold beheimatet.



Quelle: www.pg-stiftung.net




 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“