Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 02.02.2012

Gelungene Gesprächsführung – Neues Fortbildungsprogramm der Psychologischen Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie des Kreises Paderborn - Kursangebote für Lehrer und pädagogische Fachkräfte

Kreis Paderborn (krpb). Lehrerinnen und Lehrer unterstützen und fördern die persönliche Entwicklung ihrer Schüler. Sie vermitteln Fachwissen, sind darüber hinaus Berater, Motivator, Organisator, auch Ansprechperson für Eltern. Bei dieser Arbeit unterstützen möchte sie die Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie des Kreises Paderborn.

Für Lehrerinnen, Lehrer und pädagogische Fachkräfte in der Schule hat das Team der Beratungsstelle deshalb auch in diesem Jahr ein umfangreiches Fortbildungsprogramm rund um eine gelungene Gesprächsführung zusammengestellt. „Schule kann nur dann gelingen, wenn sowohl Lehrer, Eltern als auch Schüler in respektvollem Dialog stehen, Erfahrungen und Erwartungen formulieren und austauschen“, sagt der Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie, Dr. Walter Kowalczyk.

„Die Aufmerksamkeit Ihres Sohnes könnte noch gesteigert werden!“. Ein einfacher Satz, der bei Eltern jedoch schnell zu Verunsicherung führen kann. Heißt es, dass die Aufmerksamkeit des Sprösslings bereits etwas gestiegen ist, vielleicht sogar erheblich? Warum spricht der Lehrer von „könnte“ und nicht „sollte“?

Wie Beratungsgespräche zielbezogen und stärkenorientiert geführt, konstruktive Kritik geäußert werden und eine Botschaft beim Gegenüber ankommen kann, erfahren interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Kursen „Lehrkräfte als Berater“ und „Effektive Klassenführung“. Die Referenten geben hilfreiche Tipps für den Umgang mit Eltern und Schülern. Methoden und Ansätze werden anschließend erprobt und ausgewertet.

„Erfolge im Schreiben und Lesen sichern“, lautet der Titel einer Veranstaltung, die die Diagnostik und Förderung bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten zum Inhalt hat.

Mit dem Ziel, eine Kultur des Hinsehens, der Aufmerksamkeit und der Anteilnahme zu schaffen, bieten die Mitarbeiter der Beratungsstelle auch Fortbildungsreihen für schulische Krisenteams an. Dabei steht die Entwicklung eines Gewaltpräventionskonzeptes, die Auseinandersetzung mit Notfallplänen und der Umgang mit Betroffenen im Mittelpunkt.

Darüber hinaus bietet die Psychologische Beratungsstelle Lehrern und Schulsozialarbeitern in Supervisionsgruppen die Möglichkeit, berufliche Herausforderungen zu besprechen, das eigene Handeln zu reflektieren und so die Beziehungen zu Schülern, Eltern und Kollegen zu verbessern.

Die Angebote gelten für das ganze Schuljahr. Die Kurse werden regelmäßig angeboten.

Interessierte Fachkräfte können sich ab sofort anmelden. Die Anmeldeformulare zu den einzelnen Kursen sowie das Fortbildungsprogramm der Psychologischen Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie stehen im Internet unter www.kreis-paderborn.de/schulberatung-veranstaltungen zum Download bereit.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“