Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 11.05.2012

Schulterschluss zwischen Schule und Museum: „Historisches Bewusstsein und moralische Mündigkeit entwickeln" - Kreismuseum Wewelsburg und Hauptschule Niederntudorf/Wewelsburg schließen Kooperationsvereinbarung

Kreis Paderborn (krpb). Beide tragen sie die Wewelsburg bereits in ihrem Namen. Jetzt wollen sie auch inhaltlich enger zusammenarbeiten: Das Kreismuseum Wewelsburg und die Hauptschule Niederntudorf/Wewelsburg bündeln ihre fachliche Kompetenzen und Ressourcen, um Geschichte zu vermitteln und Demokratiebewusstsein zu schaffen. Museumsleiterin Kirsten John-Stucke und Rektor Matthias Hartmann unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung, um die Partnerschaft zwischen Museum und Schule zu besiegeln.

Der Schulleiter der Hauptschule Niederntudorf/Wewelsburg, Mathias Hartmann, sieht die pädagogischen Vorteile der Kooperation: „Im Kreismuseum machen die Schülerinnen und Schüler an historischer Stelle ganz besondere Lernerfahrungen“, so Hartmann. Museum und Schule könnten Hand in Hand bzw. Tür an Tür kulturelle Kompetenz vermitteln und die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler unterstützen und fördern. Dies gelte vor allem „für die Entwicklung eines historischen Bewusststeins und für das Ausbilden einer moralischen Mündigkeit“, so Hartmann. Museumsleiterin Kirsten John-Stucke freut sich über die Kooperation mit der Hauptschule und betont, dass das Museum an Schulkooperationen interessiert sei, da dann auch längerfristige Projekte mit besonderen Inhalten und Methoden möglich seien. „Die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg ist ein idealer Ort, um politische und gesellschaftliche Themen mit jungen Menschen zu diskutieren. Schule und Museum können gemeinsam Orientierung bieten und zu einem verantwortungsvollen Handeln befähigen“, so John-Stucke.

Mit der Kooperation wird die bereits erfolgreiche Projektarbeit der Hauptschule im Rahmen des Selbstverständnisses einer „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ fortgesetzt. Bereits am 2. April, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers in Wewelsburg, beteiligten sich Schüler der Hauptschule in Zusammenarbeit mit dem Verein „Gedenktag 2. April“ e.V. an der Durchführung der Gedenkfeier für die Opfer der SS-Gewalt. Großen Erfolg feierten die Schüler bei der Premiere des Theaterstücks „Sophie Scholl – Wellental meines Lebens“, einem Kooperationsprojekt zwischen dem Theater Paderborn, der Hauptschule Niederntudorf/Wewelsburg und dem Kreismuseum Wewelsburg. Die Inszenierung basiert auf einer Textbearbeitung der Biographie „Sophie Scholl“ von Barbara Beuys durch die Theaterpädagogin Christiane Renziehausen. Die Lehrerin Ilona Vorwald betreut das Stück von schulischer Seite. Eine weitere Aufführung wird im Juni im Rahmen der Schultheatertage in Paderborn stattfinden.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“