Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Pressemeldung vom 18.08.2015

Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold unterstützt Museumsfest und Medienstation des Kreismuseums Wewelsburg mit insgesamt 21.000 Euro

Mit Fanfaren auf dem Nordturm wird am kommenden Sonntag, 23. August, um 11 Uhr das Museumsfest in der Wewelsburg eröffnet. Gefeiert wird nicht nur die Wiederöffnung des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn, sondern auch der 90. Geburtstag der Einrichtung. Die Gäste schreiten an diesem Festtag entlang einer Fahnenallee mit insgesamt 12 Motiven und Exponaten der komplett modernisierten, historischen Abteilung. Am Eingang wird sie das neue Maskottchen Falko in einem lebensgroßen Kostüm begrüßen. Neu ist auch ein Film zur Hexenverfolgung im historischen Hexenkeller der Burg, der an einer Medienstation abgespielt werden kann. Fahnen, Film und Falkos so genanntes Walking-Act-Kostüm konnten mit Hilfe der Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold finanziert werden. Hubert Böddeker vom Vorstand der Stiftung übergab die Spende in Höhe von insgesamt 21.000 Euro an den Vorsitzenden des Fördervereins des Kreismuseums Wewelsburg, Kreisdirektor a. D. Heinz Köhler. Der Förderverein selbst finanziert die Medienstation mit einem Betrag von 1000 Euro.

Ab dem kommenden Sonntag können sich Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg die Ergebnisse der zweijährigen, wissenschaftlichen Aufarbeitung und Modernisierung der insgesamt 29 Ausstellungsräume mit den neu inszenierten Exponaten anschauen. Auch dunkle Kapitel der Geschichte werden in der Ausstellung thematisiert. Der Hexenkeller, der sowohl als Verhör- als auch als Kerker bis in die Neuzeit genutzt wurde, stammt aus jenen düsteren Zeiten. MedienstationMit dem neuen Dokumentarfilm, der an diesem authentischen Ort gezeigt wird, „gelingt es dem Kreismuseum, ein sehr wichtiges historisches Thema für das Hochstift Paderborn auf eindringliche Weise zu präsentieren“, erläutert Köhler. Der Film wurde auf Deutsch und Englisch produziert. „Wir wollen mit dem Film vor allem auch junge Besucher ansprechen“, erklärt Kreiskulturdezernent Ingo Tiemann. Diese informierten sich zunehmend durch Medien. Und genau da würden sie abgeholt mit dem Ziel, sich für Themen zu interessieren, mit denen sie sich in Buchform wohl nie beschäftigt hätten. Im Mittelpunkt des Films steht die Person des Jesuitenpaters Friedrich Spee, der sich mit seiner Publikation „Cautio Criminalis“ gegen die Verfolgung von unschuldigen Männern (so genannten Hexenmeistern) und Frauen wandte. Spee trug mit seinem Werk entscheidend zur Beendigung des Hexenwahns in Deutschland bei.

Der kleine „Falko“ als neues Maskottchen des Historischen Museum des Hochstifts Paderborn begleitet künftig interessierte Gäste durch die modernisierte Abteilung und lädt Kinder und Familien zum Entdecken, Erleben und Erforschen ein. Dabei schlüpft der Vogel in unterschiedliche Rollen und zeigt sich in lebendigen Posen. Noch lebendiger wird Falko durch das neue Falko Walking-Act-Kostüm. Beim Museumsfest am 23. August lädt er Groß und Klein dazu ein, sich mit ihm fotografieren. Das kostenlose Bild kann sofort mitgenommen werden.

Die Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold für den Kreis Paderborn fördert die Bereiche Kultur, Soziales, Sport, Erziehung, Bildung und Wissenschaft. „Finanziell unterstützt werden Projekte aus der Region, die nicht durch öffentliche Gelder der Kommunen geleistet werden können“, erläutert Böddeker. Er freue sich sehr, mit dem Beitrag der Stiftung die attraktive Präsentation der regionalen Geschichte unterstützen zu können.

Mehr Infos zum Museumsfest unter dem Motto „Zeitreise durch die letzten 90 Jahre!“ am Sonntag, 23. August, und zur neuen Ausstellung unter www.wewelsburg.de.

Das Programm des Museumsfests finden Sie hier.

 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3552 - 9
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“