Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Pressemeldung vom 06.08.2015

Ein Museum erfindet sich neu - „Blick hinter die Kulissen“ mit Fotos der Um- und Ausbauten des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn bis zum 13. September in der Wewelsburg -

Kreis Paderborn (krpb). Ein Haus zu renovieren ist immer eine Herausforderung. Zieht ein ganzes Museum mit jahrhundealter Geschichte im Gepäck erst einmal um und dann wieder ein, so ist das eine ganz andere Hausnummer. Das Historische Museum des Hochstifts Paderborn erlebt seit November vergangenen Jahres seine Verwandlung in ein besonders besucherfreundliches Museum, in dem Geschichte entdecken richtig Spaß machen soll. Die Fotoausstellung „Ein Blick hinter die Kulissen“ zeigt bis zum 13. September Einblicke in die Umbau- und Modernisierungsarbeiten der vergangenen Monate. Zu sehen sind die großformatigen Bilder im Sonderausstellungsraum des Kreismuseums. Der Zutritt erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945. Der Eintritt ist frei.

Das Historische Museum des Hochstifts Paderborn beherbergt die Geschichte des Paderborner Landes von den Anfängen der Besiedlung bis zur Säkularisation in 1802. Die große regional- und kulturhistorische Ausstellung ist in der markanten Wewelsburg untergebracht und „in die Jahre gekommen“. Das Kreismuseum Wewelsburg, das in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, macht sich und seinen Besuchern ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk: Die Geschichte der Region soll modern und zeitgemäß präsentiert werden.

Über 30 großformatige Bildaufnahmen dokumentieren die Arbeiten der vergangenen Monate. Sie zeigen anschaulich, was alles zu tun ist und passieren kann, wenn 29 Zimmer in einem Museum ausgeräumt, grundlegend renoviert und wieder eingeräumt werden. An einer Medienstation kann man sich über weitere 100 Fotos anschauen.
Natürlich ging hinter den dicken Burgmauern nicht immer alles leise und reibungslos vonstatten. Mal löste sich der Putz, dann stimmte die Farbnuance nicht so ganz mit dem Testanstrich überein. Manchmal erwies sich ein Museumsausstellungsstück schwerer als gedacht. „Aber wir haben das hingekriegt“, sagt Museumsleiterin Kirsten John-Stucke.

Am 23. August wird das alles mit einem großen Museumsfest der Öffentlichkeit präsentiert. „Wer die neue Ausstellung betritt, wird künftig mit farbigen Akzenten, thematischen Überschriften und einem übersichtlichen und klaren Orientierungssystem durch die 29 Museumsräume geführt“, verspricht Marketingreferentin Gloria Bialas. Freuen dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auch auf viele Mitmachangebote und Vorführungen sowie ein Bühnenprogramm am Tag des Museumsfestes.

Mehr Infos zur Wewelsburg im Internet unter www.wewelsburg.de.

 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2719 - 4
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“