Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Pressemeldung vom 05.03.2015

25 Jahre Gesamtschule Paderborn-Elsen: Schüler, Lehrer und Eltern laufen für den guten Zweck - Spendenlaufaktion für die „German Doctors“ beim Paderborner Osterlauf am 4. April, Schirmherr ist Landrat Manfred Müller -

Die Gesamtschule Paderborn Elsen feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen und Aktionen. Eine davon ist ein Spendenlauf für den guten Zweck. „Gehst Du noch oder läufst Du schon?“, unter diesem Motto hatte die Schule dazu aufgerufen, am Paderborner Osterlauf teilzunehmen. Über 90 Lehrkräfte, Schüler, Eltern sowie Familienangehörige im Alter von 10 bis 64 Jahren haben sich entschieden, dabei zu sein. Gemeinsam mit Landrat Manfred Müller, der die Patenschaft für die Spendenlaufaktion übernommen hat, gehen sie am Karsamstag, 4. April, an den Start. Die gesammelten Spendengelder fließen in das Projekt der German Doctors (ehemals Ärzte für die Dritte Welt), die im Mathare Valley Slum von Nairobi/ Kenia den Ärmsten der Armen kostenlose medizinische Behandlung ermöglichen.

„Wir möchten mit dieser Aktion unsere Freude über das Schuljubiläum weitertragen, indem wir hilfsbedürftige Menschen unterstützen“, sagt Schulleiterin Anne Greipel-Bickel. Sponsoren der Spendenlaufaktion sind Galeria Kaufhof sowie die Volksbank Elsen-Wewer-Borchen.

Der Landrat wird im Trikot der Gesamtschule Paderborn-Elsen die 5 km-Distanz überwinden und sich persönlich auch finanziell engagieren: Für jeden dritten Euro, der mit der Aktion an Spenden eingeworben wird, legt er einen Euro dazu, bis eine Summe von 1000 Euro erreicht ist. Wird also ein Ergebnis von 1000 Euro erreicht, schießt er 333 Euro dazu.

„Wir hoffen nun auf eine große Zahl von Spendern, die den großen Einsatz der Läuferinnen und Läufer mit einem Geldbetrag honorieren“, sagt Andreas Hörstmann, Lehrer an der Gesamtschule Elsen.
Spenden sind ab sofort und jederzeit online möglich unter folgendem Link: http://www.paderborner-osterlauf.de/spendenlauf.html?gd-spendenaktion=gesamtschule-in-bewegung.

Jede Spende sei hochwillkommen, sei es von Verwandten und Freunden der Läuferinnen und Läufer oder von Menschen außerhalb der Schulgemeinschaft, die das Engagement aller Spendenläufer unterstützen möchten, betont Hörstmann. Die Aktion werde auch noch für einige Tage nach dem Osterlauf fortgeführt werden, um Spendern die Gelegenheit zu geben, die Läuferinnen und Läufer durch eine „Belohnungsspende“ zu ehren oder vielleicht auch einen Wetteinsatz um das Durchkommen oder eine gute Zeit einzulösen.

Für die Schule organisiert ein Team um die Lehrer Therese Brinker, Alexander Gruttmann und Andreas Hörstmann die Spendenlaufaktion. Unterstützt wird die Aktion von Dr. Gerhard Markus, Chefarzt am St. Vincenz-Krankenhauses im Ruhestand und Ansprechperson der German Doctors in Paderborn.

Für Schulleiterin Anne Greipel-Bickel ist die Spendenlaufaktion zugleich eine ideale Gelegenheit, die schuleigenen Mottos „Schule in Bewegung“ und „Gesunde Schule“ mit Leben zu füllen. „Wir danken allen Akteuren schon einmal im Vorfeld für ihr Engagement und Iihre Spendenbereitschaft für eine gute Sache“, so Greipel-Bickel.

Ansprechperson: Andreas Hörstmann, Gesamtschule Elsen, Tel.: 0 52 54 / 97 87 - 35 00

 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1418 - 1
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“